DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: VDSL in Leubnitz
BeitragVerfasst: 06.10.2008, 07:30 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 23.09.2008, 07:22
Beiträge: 3
Wohnort: Dresden-Leubnitz
Hallo zusammen,

habe gestern erfahren, das jetzt in Leubnitz DSL von der Tcom angeboten wird. Allerdings VDSL. Laut Telekom, kann ich da nur das Komplettpaket mit TV, Internet und Telefon bekommen. Kostet mit VDSL 25 ca. 60€.
Warum kann ich nicht einen einfacheren Anschluss bekommen?
Brauche kein TV und Videopaket...

CU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.10.2008, 17:34 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 21.07.2007, 19:31
Beiträge: 557
Wohnort: Dresden
Erstmal geht VDSL in Leubnitz seit ca. 1 Jahr, ich selber habe dort schon einige Kunden eingerichtet.

VDSL bassiert auf einem anderm Netz. Wo bei normalen ADSL das Signal in der Vermittlungsstelle eingespeißt wird, wird bei VDSL erst auf den letzten 200 - 300 Metern das VDSL eingespeißt aus diesem Grund sind die hohen Bandbreiten möglich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.10.2008, 11:43 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 20.11.2006, 15:14
Beiträge: 20
Wohnort: Dresden-Hellerau
Kleine Anmerkung zur Verfügbarkeit von ADSL und VDSL in Dresden:

Nachdem in vielen Stadtteilen von Dresden eine Überbauung mit ADSL/VDSL stattgefunden hat, stellen trotzdem viele Dresdner fest, dass diverse Angebote der Telekom nicht oder nur mit Einschränkungen zur Verfügung stehen.
Dies hängt offensichtlich damit zusammen, dass sich die Telekom mit dem Aufbau von „Outdoor-DSLAMs“, d.h. einer modernen DSL-Technik, die am Straßenrand steht und für das neue „New Generation Network“ (NGN) und die VDSL-Technik typisch ist, Schritt für Schritt von den derzeit 7900 traditionellen Vermittlungsstellen in Deutschland verabschiedet.
Grundsätzlich ist diese moderne Technik zu begrüßen, wenn dadurch der Wettbewerb bzw. die Wahlfreiheit des Kunden nicht eingeschränkt wird. Aber gerade bei der Wahlfreiheit tut sich die Telekom schwer. Aus diversen Veröffentlichungen habe ich den Eindruck gewonnen, dass die neuen Outdoor-DSLAMs durchaus multivalent genutzt werden könnten, wenn sie entsprechend programmiert und die verschiedenen Komponenten/Ports auch zur Vermarktung freigegeben werden.
Zurzeit habe ich aber das subjektive Empfinden, dass die Telekom einseitig die teueren VDSL-Produkte (Entertainment-Tarife) in den Markt drücken will und alle anderen Produkte mit der „alten ADSL-Technik“ in den Hauptverteilern nur dann anbietet, wenn es die lästigen Mitbewerber auch tun. Darüber hinaus blockiert die Telekom gezielt die Vermarktung von VDSL-Ports als ADSL-Ports. Die notwendige Bandbreitenbegrenzung auf 6000 kbit/s oder 16000 kbit/s im Sinne eines normalen Call&Surf-Tarifes sollte ein beherrschbares Problem sein.
Letztendlich bleibt nur die Hoffnung, dass die Telekom die Entertainment-Tarife demnächst preiswerter anbietet bzw. als „normales VDSL“ ohne dieses Entertainment-Gedöns vermarktet.

Senioradmin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.10.2008, 22:37 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 21.07.2007, 19:31
Beiträge: 557
Wohnort: Dresden
Hallo,

Ich möchte dich bitten wenn du keine Details kennst solche anmerkungen zu lassen.

Denn die OSALMS wurden ausschließlich zur Bereitstellung von VDSL aufgebaut. Dies hat nix mit der Schleißung von Hauptverteilern oder ähnlichen zu tun. Desweiteren gibt es bei der Telekom noch nicht einen einzigen NGN Anschluss es läuft alles über PSTN und daran wird sich in naher Zukunft auch nix ändern.

Desweiteren finde ich es eine Frechheit zu sagen das es die Wahlfreiheit beeinträchtigt, denn andere Anbieter lassen die Telekom auch nicht in ihre Netze (z.b Netcologne, Hansenet). Die Telekom hat viel Geld investiert und nun wollen andere davon Früchte tragen, dies ist rein Marktpolitisch falsch. Das auf diesen DSLAMs keine ADSL Anschlüsse geschalten werden hat folgenden Grund, begrenzte Anzahl an Ports (24 oder 48 ). Für eine NGN benötigt die Telekom nicht nur 48 Ports denn auf einem KVz liegen meist mehr als 48 Kunden. Dafür gibt es seperate Technik mit 288 Ports.
http://s2b.directupload.net/file/d/1581 ... 8a_jpg.htm

Und wenn du das Geld nicht investieren willst dann musst du dich halt mit weniger zufrieden geben, in anderen Gebeiten gibts beschwerden weil Kunden VDSL nutzen möchten und es nicht geht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.10.2008, 14:04 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 20.11.2006, 15:14
Beiträge: 20
Wohnort: Dresden-Hellerau
Hallo Hubi2007,
hinsichtlich der Hauptverteilerproblematik verweise ich auf einen Artikel in der Wirtschaftswoche vom 25.08.2008
http://www.wiwo.de/unternehmer-maerkte/ ... au-304827/

Was die Wahlfreiheit des Kunden angeht, so erlaube ich mir lediglich anzumerken, dass alle Breitbandangebote, die mehr als 50,00 EUR kosten für mich uninteressant sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Angebot von der Telekom oder einem anderen Anbieter kommt. Als langjähriger Telekomkunde habe ich zurzeit einen Vertrag mit Call&Surf 6000 Universal, d.h. ich bezahle pauschal 43,95 EUR, bekomme aber nur 3072 kbit/s, weil ich das Pech habe, dass der Hauptverteiler ca. 3,5 km von meiner Wohnung entfernt und damit die Dämpfung entsprechend hoch ist.
Als Alternative hat mir die Telekom-Hotline einen Anschluss am Outdoor-DSLAM angeboten, d.h. ich müsste einen Vertrag für Entertain Comfort/Universal in Kombination mit VDSL 25 abschließen, d.h. ich würde 53,95 EUR für Entertainment plus 10,00 EUR extra für VDSL bezahlen, obwohl ich nur 16000 kbit/s nachgefragt habe. Würde ich das Angebot annehmen, dann hätte ich mein Budget sauber überzogen und werde deshalb dankend verzichten. Aber genau dies ist auch das Problem von Yazid, der diese Diskussionsrunde mit der Fragestellung „Warum kann ich nicht einen einfachen Anschluss zu einem guten Preis bekommen?“ eröffnet hat.
Anderseits bin ich mir sicher, dass der Telekom irgendwann ein Licht aufgehen wird und dahinter kommt, dass mein Budget noch nicht ganz ausgereizt ist, d.h. man brauchte mir nur ein Angebot mit mehr Bandbreite zu machen, dass aber dann zwischen 43,95 und 63,95 EUR liegen sollte. Das wäre für mich Wahlfreiheit und auch eine besondere Art von Kundenservice.
Sollten die neuen Outdoor-DSLAMs wirklich nur für VDSL 25 bzw. VDSL 50 nutzbar sein, wie Hubi2007 angedeutet hat, dann kann ich nur hoffen und wünschen, dass die Telekom genug Kunden findet, bei denen die monatlichen Kosten zum Budget passen.
Ich werde jedenfalls in aller Ruhe die weitere Entwicklung abwarten und auf sinkende VDSL-Preise spekulieren.
Dazu habe ich übrigens in der Computerwoche vom 28.8.2008 einen interessanten Artikel gefunden:
http://www.computerwoche.de/knowledge_c ... k/1872444/
Dort konnte ich u.a. lesen:
Für ihr entsprechendes Bündelpaket "Entertain" konnte die Telekom bislang 250.000 Kunden gewinnen. Die bereits erfolgten Milliarden-Investitionen rechnen sich damit nicht, auch nicht mit den bis 2010 angepeilten 1,5 Millionen Entertain-Kunden.

Gruß
Senioradmin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.10.2008, 23:50 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 21.07.2007, 19:31
Beiträge: 557
Wohnort: Dresden
Ich denke nicht das mit dir eine ordentliche Diskusion möglich ist, wenn du den Artikel richtig gelesen hättest wäre dir aufgefallen das der Redakteur nichts von VDSL geschrieben hat und auch nix geschrieben hat das es schon in Betrieb ist. Lediglich wurde geschrieben das die Telekom dies vor hat.

Ob die Telekom dies macht steht bis jetzt noch nicht fest. Das die Telekom was tuen muss um Wettbewerbsfähig zu sein ist klar. Denn andere Anbeiter können ihre Produkte einfach billiger anbieten da sie nur einen Bruchteil von Mitarbeitern haben und wesentlich weniger Investitionen tätigen müssen um Kunden zu erschließen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2008, 17:54 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
Darf ich mal kurz schlichtend eingreifen und rein präventiv zur Sachlichkeit mahnen?
Zitat:
Ich denke nicht das mit dir eine ordentliche Diskussion möglich ist ...
So was nennt man eine selbsterfüllende Prophezeiung ;-)
Ich kann nicht beurteilten inwieweit die Argumente von SeniorAdmin zutreffen und schätze die Fachkompetenz von Hubi.
Rein vom Diskussionsstil hätte ich es allerdings für zielführender gehalten wenn der erste Satz schlicht und einfach mit "Der Redakteur hat nichts von VDSL geschrieben und auch nicht geschrieben dass ..." begonnen hätte.

Es bringt nichts, wenn wir uns gegenseitig hochschaukeln, also seid nett zueinander.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2008, 23:16 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 21.07.2007, 19:31
Beiträge: 557
Wohnort: Dresden
Wiegesagt die Schließung von Schaltstellen bei der Telekom wird kaum TAL Anbieter treffen, denn es werden keine Vermittlungsknoten geschlossen, sondern wenn dann werden Abgesetzte Periphere Einheiten geschlossen. Diese sind in der Regel so klein das noch nicht mal 5000 Kunden darauf geschalten sind. Es werden nie im Leben Vermittlungsknoten geschlossen denn dies wäre viel zu Teuer. Mal Angenommen die Telekom würde einen der größten Verteiler in Dresden (Dresden Neustadt) schließen, dann würde dies bedeuten es müssten ca. 200 OSLAMs zusaätzlich aufgebaut werden, selbst jetzt sind dort noch nichtmal alle Kunden VDSL fähig. Dann gibt es ca. 6000 Kunden die ein direktes Kabel vom Verteiler haben. was passiert mit denen diese müssten dann FTTB bekommen, das ist einfach nicht Finanzierbar. Wenn sog. APEs geschlossen werden, dann wird dies nur überregionale Anbieter treffen denn große Anbieter wie Arcor oder Telefonica investieren nicht auf dem Land sondern in der Stadt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de