DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: WiMAX @ Burgkstr.
BeitragVerfasst: 29.06.2008, 15:04 
Offline
Regular

Registriert: 14.05.2008, 04:40
Beiträge: 57
Wohnort: Dresden/ Löbtau
Hallo Gemeinde!

Wohnt jemand von euch auf der Burgkstr. und hatte mal einen Techniker bei sich um die Verfügbarkeit prüfen zu lassen?
Auf der Verfügbarkeitskarte sieht es sehr sehr knapp aus... dort liegt die Burgkstr. im geplanten Gebiet. Eine Querstrasse weiter (Gohliser) ist es verfügbar...
Noch hoffe ich.... :twisted:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2008, 21:58 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 15.04.2008, 20:44
Beiträge: 75
Hallo xyrus,

melde dich doch einfach online mal bei denen an (http://wimaxx-dsl.de) und laß es überprüfen.

Ich selbst habe meine Wohnlage im (- angeblichen -) Verbreitungsgebiet von WiMaxx, dies wurde von DBD vorab auch bestätigt, der Anschluß war aus technischen Gründen (unzureichende Signalstärke) dann aber doch nicht zu realisieren.
Unter diesen Umständen brauchte ich nichts bezahlen, der Techniker-Besuch war binnen weniger als einer Woche verabredet.

Daß WiMaxx trotz angeblicher Verfügbarkeit nicht funktioniert, passiert scheinbar vielen Interessenten.

Viel Erfolg dann ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.07.2008, 16:09 
Offline
Regular

Registriert: 14.05.2008, 04:40
Beiträge: 57
Wohnort: Dresden/ Löbtau
TomTom hat geschrieben:
Hallo xyrus,

melde dich doch einfach online mal bei denen an (http://wimaxx-dsl.de) und laß es überprüfen.

Ich selbst habe meine Wohnlage im (- angeblichen -) Verbreitungsgebiet von WiMaxx, dies wurde von DBD vorab auch bestätigt, der Anschluß war aus technischen Gründen (unzureichende Signalstärke) dann aber doch nicht zu realisieren.
Unter diesen Umständen brauchte ich nichts bezahlen, der Techniker-Besuch war binnen weniger als einer Woche verabredet.

Daß WiMaxx trotz angeblicher Verfügbarkeit nicht funktioniert, passiert scheinbar vielen Interessenten.

Viel Erfolg dann ...


Hallo TomTom,

werde ich mal so machen. Will hoffen, dass das klappt.

Ist es richtig, dass man eine FritzBox bei WiMAX nur bekommt, wenn man die Telefon-Funktion mitbestellt?

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.07.2008, 17:01 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
xyrus hat geschrieben:
Ist es richtig, dass man eine FritzBox bei WiMAX nur bekommt, wenn man die Telefon-Funktion mitbestellt?

Ja, ohne Telefonie-Option bekommst du einen WLAN-Router "Linksys WRT54G".

VG Ronny

_________________
Boot mieten in Dresden, Inflatable Stand Up Paddle Boards, Custom Made Wetsuits, Urlaub auf der Insel Usedom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.07.2008, 17:27 
Offline
Regular

Registriert: 14.05.2008, 04:40
Beiträge: 57
Wohnort: Dresden/ Löbtau
rproft hat geschrieben:
xyrus hat geschrieben:
Ist es richtig, dass man eine FritzBox bei WiMAX nur bekommt, wenn man die Telefon-Funktion mitbestellt?

Ja, ohne Telefonie-Option bekommst du einen WLAN-Router "Linksys WRT54G".

VG Ronny


Also rein von der Technik her hat man da die WiMAX Antenne am Fenster (oder wo auch immer) <----Funk---> Linksys WRT54G oder sehe ich das falsch?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.07.2008, 17:31 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
Es gibt 2 Varianten, eine mit externer WiMAX-Antenne und eine mit interner Antenne in der sog. WiMAX-CPE:

1. kleine externe WiMAX-Antenne ----dünnes Kabel durchs Fenster---- WiMAX-CPE ---- LAN-Kabel zum Router---- Linksys-Router WRT54G ---- WLAN oder LAN-Kabel zu den Clientrechner(n)

2. WiMAX-CPE ---- LAN-Kabel zum Router---- Linksys-Router WRT54G ---- WLAN oder LAN-Kabel zu den Clientrechner(n)

_________________
Boot mieten in Dresden, Inflatable Stand Up Paddle Boards, Custom Made Wetsuits, Urlaub auf der Insel Usedom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.07.2008, 17:55 
Offline
Regular

Registriert: 14.05.2008, 04:40
Beiträge: 57
Wohnort: Dresden/ Löbtau
Und welches Gerät erledigt letztendlich die "Einwahl"? WiMAX-CPE oder der Linksys-Router WRT54G? Ich frage so doof, weil ich geplant habe eine HW-Firewall hinter den Linksys-Router WRT54G zu klemmen, der den ganzen Traffic regelt..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.07.2008, 23:40 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 15.04.2008, 20:44
Beiträge: 75
Normalerweise sollte der Router die I-Net-Verbindung auf- und bei Nichtnutzung (je nach Einstellung durch den Nutzer) auch wieder abbauen. Ich kenne diesen Linksys nicht weiter, würde bei einem Router normalerweise aber auch gewisse FW-Funktionen erwarten.

Der Techniker ist damals bei mir mit der Gummifuß-Antenne (zu befestigen nach dem Prinzip, wie bei manchem der Handtuchhalter im Bad an der Wand befestigt ist) und einem scheibenförmigen Gerät im Plastik-Gehäuse aufgetreten, das ich für die vereinigte WiMaxx-Empfangseinheit + (WLAN-)Router hielt. Beides war durch ein nach Angabe (- wegen der Dämpfung -) keinesfalls zu verlängerndes, relativ dünnes Kabel verbunden.
Richtiges "outdoor"-Equipment (wie z.B. bei ddlan ausgewiesen) gab es, jedenfalls zum Zeitpunkt meiner Nachfrage (Jan. 08), offenbar nicht.
Du positionierst die WiMaxx-Hardware in dem durch den günstigsten Netz-Empfang bestimmten Punkt deiner Wohnung (wenn es ihn denn gibt) und setzt mit den weiteren internen Konnektivitäten auf das WLAN. (- Keine Convenience für Kabel-Fans wie mich, wenn eben dort nicht der Aufstellort des Computers ist ... Dies ist aber sicher Ansichtssache.)

Meine Episode mit DBD war dann auch zu Ende, das technische Unvermögen der Leistungserbringung wurde zu einer Stornierung der Beantragung meinerseits umerklärt. Vielleicht hilft dir bei der Beantwortung deiner Fragen besser jemand, bei dem's letztlich geklappt hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2008, 00:10 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
Der Linksys-Router baut eine PPPOE-VErbindung auf. Ich habe aber z. B. den Router der DBD gegen einen WRT54GL mit DD-WRT ausgetauscht. Funktioniert recht problemlos. Aber auch der Original-Linksys fungiert bereits als eine (zugegebenermaßen) einfache transparente Firewall.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2008, 07:30 
Offline
Regular

Registriert: 14.05.2008, 04:40
Beiträge: 57
Wohnort: Dresden/ Löbtau
Meine Frage zielte eher auf die "Zugangsdaten", wenn es denn bei WiMAX soetwas gibt... Bei einem klassischen ADSL-Anschluß hat man ja auch einen Router, der mit den Zugangsdaten gefüttert wird und gut ist.
Aber wenn das ganze auch nur eine normale PPPOE Verbindung aufbaut, könnte man den Linksys-Router ja durch die selbst gebaute Firewall/ Router ersetzen, da die am Ende auch nichts anderes macht als eine PPPOE Verbindung aufzubauen...muss ich halt testen. Es geht mir dabei nicht unbedingt nur um die Firewall-Funktion an sich, sondern mehr um die Möglichkeit verschiedene Netze voneinander zu trennen. Stichwort: IPCop 8)

Nur so nebenbei, tolles Forum! =)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2008, 07:51 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
Du kannst statt dem Linksys-Router auf jeden Fall eine andere Komponente verwenden, die über Ethernet verfügt und eine PPPoE-Verbindung aufbauen kann. Dies kann also z.B. ein anderer Router oder ein Computer mit Linux, Windows usw. sein, der PPPoE beherrscht (können wohl fast alle).

_________________
Boot mieten in Dresden, Inflatable Stand Up Paddle Boards, Custom Made Wetsuits, Urlaub auf der Insel Usedom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2008, 10:58 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
xyrus hat geschrieben:
Meine Frage zielte eher auf die "Zugangsdaten", wenn es denn bei WiMAX soetwas gibt...
Das sind Login & Passwd der PPPoE-Verbindung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.07.2008, 21:32 
Offline
Regular

Registriert: 14.05.2008, 04:40
Beiträge: 57
Wohnort: Dresden/ Löbtau
Super, dann klappt das ja so wie ich mir das gedacht habe =)

Dank euch für die Infos!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de