DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Ich habe das Gefühl ich werde gedrosselt.
Gefühl? Ich bin mir sicher! 52%  52%  [ 11 ]
Ja, ich habe das Gefühl, dass gedrosselt wird. 10%  10%  [ 2 ]
Naja, nicht so richtig. Aber es könnte schon was dran sein. 19%  19%  [ 4 ]
Bei mir drosselt niemand! 14%  14%  [ 3 ]
Kann dazu nichts sagen, weil ich nie soviel runterlade um gedrosselt zu werden. 5%  5%  [ 1 ]
Abstimmungen insgesamt : 21
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 07.04.2008, 08:50 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 06.05.2007, 20:49
Beiträge: 23
Wohnort: Dresden-Cotta
Hallo,

meine ein-einhalb Jahr Erfahrung (und Protokollierung) sagen mir nun definitiv, dass gedrosselt wird. Und zwar immer dann, wenn innerhalb kurzer Zeit (1-2 Tage) viel (2-10GB) heruntergeladen werden. Diese Drosselung geschieht aber nicht sofort, sondern mit einer Verzögerung von ca. 2 Tagen. Diese Verzögerung macht es so schwierig genaue Grenzen zu finden, an die man sich halten kann.

Hat jemand vielleicht genauere Werte?

An der Hotline wird natürlich alles bestritten und man weiß von nix, denn dann wären tausende Verträge ungültig bzw. anfechtbar und kündbar.

Danke schonmal...

bye,
soelu

P.S: In der Umfrage würde ich gern einmal herausfinden, wieviele von euch das auch so sehen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2008, 15:34 
Offline
Wise Senior

Registriert: 14.10.2006, 14:33
Beiträge: 248
Wohnort: Gohliser Straße
Hatte vor kurzen die demo Version von Visual Studio und SQl Server geladen.. ca 6gb... 2 Tage später zack war ich mitn speed auf der hälfte -.-..

hatte ich früher auch schon mal.. da habe ich aba weiter geladen mit der hälfte.. da wurde ich zugar nochmal gedrosselt wieder um die hälfte also hatte ich dann ein dl speed von ca 68kB/s also nur noch 1/4 vom normalen...

Naja mir auch egal.. Bald weg von denen =)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.04.2008, 16:59 
Offline
Regular

Registriert: 31.10.2007, 20:05
Beiträge: 30
Wohnort: Dresden / Blasewitz
soelu hat geschrieben:
Hallo,

.....dass gedrosselt wird. Und zwar immer dann, wenn innerhalb kurzer Zeit (1-2 Tage) viel (2-10GB) heruntergeladen werden......
Danke schonmal...

bye,
soelu

P.S: In der Umfrage würde ich gern einmal herausfinden, wieviele von euch das auch so sehen


Hallo,
ich möchte noch hin zu fügen das die Drosselung auch für den
Upload gilt,nur noch verschärfter.

In der folgenden Tabelle können Sie ablesen, wie lange einzelne
Downloads mit Ihrer Verbindung dauern würden.


Dauer Ihres Downloads -- Dauer Ihres Uploads
Kleine Webseite 100 kByte 0,4 s -- 24 s
Aufwändige Webseite 250 kByte 1,0 s-- 59 s
Bild einer 5 Megapixel-Kamera 1,5 MB = 1.536 kByte 6,0 s --6m 1s
MP3-Datei, gute Qualität 5 MB = 5.120 kByte 20 s-- 20m 5s
Eine komplette CD 650 MB = 665.600 kByte 43m 33s-- 43h 30m :!:
Werte gelten für die soeben gemessenen Werte von: 2.038/34 kbit/s


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 20:43 
Offline
Regular

Registriert: 31.10.2007, 20:05
Beiträge: 30
Wohnort: Dresden / Blasewitz
und so siehts heute aus

Bild :evil:

und das wegen 1,5 GB Upload innerhalb von 8 Tagen :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2008, 08:18 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
Ich glaube nicht, dass die 88kb/s nur wegen deinem Upload von 1,5 GB zustande gekommen sind. Ich habe seit 3 Tagen auch sehr schlechte Werte beim Upload, obwohl ich bei Weitem nicht diese Menge an Daten hochgeladen habe.

Ronny

_________________
Boot mieten in Dresden, Inflatable Stand Up Paddle Boards, Custom Made Wetsuits, Urlaub auf der Insel Usedom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2008, 16:23 
Offline
Regular

Registriert: 31.10.2007, 20:05
Beiträge: 30
Wohnort: Dresden / Blasewitz
@rproft

Nichts Genaues weiß man nicht oder so ähnlich :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2008, 20:54 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
mh, heute geht es wieder ganz gut:

Bild

Ronny

_________________
Boot mieten in Dresden, Inflatable Stand Up Paddle Boards, Custom Made Wetsuits, Urlaub auf der Insel Usedom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: es wird gedrosselt
BeitragVerfasst: 11.04.2008, 22:50 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 27.12.2007, 15:41
Beiträge: 4
Ich wurde bisher einmal gedrosselt (im Februar 2008):
Drosselung begann einen Tag nach einem Download von ca. 7 GB. Statt 2000 kBit/s erreichte ich nur noch maximal 1200 kBit/s. Dieser Zustand hielt 6 Tage an. Danach waren es wieder 2000 kBit/s.
Ich hatte zu Beginn der Drosselung eine Supportanfrage gestellt, in der ich um Aufklaerung gebeten habe: Wenn gedrosselt wird, dann bitte auch eine schriftliche Mitteilung, wie es in den AGBs steht. Es kam am gleichen Tag eine Standardantwort, die Probleme laegen wohl bei meiner EDV-Anlage.
Leider habe ich es vor dem Ende der Drosselung nicht mehr geschafft, folgenden Beweis einer Drosselung zu fuehren:
Wenn man im Router nur die Zugangsdaten aendert, und zwar die Daten eines Freundes verwendet, und dann bei gleicher EDV-Anlage die volle Leistung erreichbar ist, ist meines Erachtens schluessig bewiesen, dass eine Drosselung fuer einen einzelnen Nutzerlogin besteht. Sollte mit geaenderten Nutzerdaten die Drosselung weiter bestehen, dann muesste man die CPE austauschen. Doch eine Drosselung auf Basis der CPE-Kennung wird der Provider nicht machen, denn dann koennte man die CPE als defekt reklamieren und eine neue fordern.
Also probiert doch mal diesen Beweis. Bin auf Ergebnisse gespannt.

Fuer eine Drosselungstabelle sind mehr systematische Daten noetig! Auch der Zeitpunkt koennte wichtig sein, denn vor der Verbesserung der Anbindung Dresdens koennten die Drosselungen haerter gewesen sein.

U.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2008, 23:32 
Offline
Junior

Registriert: 20.11.2007, 19:41
Beiträge: 18
Vor 2 Wochen war bei mir mal wieder eine Windows-Neuinstallation fällig, sowas ist auf Grund der fällligen Updates ja immer mit mehr Traffic verbunden. Dazu kam dann noch eine Neuinstallation von Steam und einiger weiterer Spiele inclusive Updates, das hat sich sicher geläppert, war aber auch nicht unbedingt exzessiv. Außerdem schaue ich hin und wieder mal einen Videostream. Und seit 3 Tagen sind meine Downloadraten im Keller. Obwohl - DL-Raten von 200 kbit/s würde ich dann ja doch schon eher als Kanalisation bezeichnen. Der Support behauptet, dass der Fehler innerhalb meines Rechners zu suchen sei, dabei ist die obligate Fehlersuche wie immer ohne Resultat verlaufen. Viren etc. negativ, die hardware ist okay und die Signalstärke super. Auffällig ist dass, immer wenn die DL-Raten in derart einbrechen (und zwar NUR dann), die Uploadraten auf das doppelte dessen steigen, als der Relax-Tarif eigentlich leisten sollte.

Ich frage mich nur, wie ich das protokollieren soll, bzw wie ich beweisen kann, dass der Fehler eben NICHT an meinem System liegt. Immerhin ist das ja ein prima Allzweckargument, mit dem MaxxonAir jederzeit sämtliche Schuldzuweisungen abbügeln kann. Mit dieser Argumentation kann ich notfalls ja noch nicht einmal vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, weil der Anbieter ja für nichts kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.05.2008, 23:23 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 27.12.2007, 15:41
Beiträge: 4
Borsberg hat geschrieben:
...
Ich frage mich nur, wie ich das protokollieren soll, bzw wie ich beweisen kann, dass der Fehler eben NICHT an meinem System liegt. Immerhin ist das ja ein prima Allzweckargument, mit dem MaxxonAir jederzeit sämtliche Schuldzuweisungen abbügeln kann. Mit dieser Argumentation kann ich notfalls ja noch nicht einmal vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, weil der Anbieter ja für nichts kann.


Ganz einfach: boote mit einer aktuellen Linux-Live-CD (oder DVD) zum Beispiel Knoppix oder Ubuntu, schliesse den Rechner per Kabel an den Router und teste dann die Geschwindigkeiten.
Danach kann man um einen Techniker bitten der diese Werte bestaetigt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.05.2008, 22:19 
Offline
Junior

Registriert: 20.11.2007, 19:41
Beiträge: 18
Danke für die Antwort, aber eine Frage hätte ich noch. Wieso sollte ich zum Testen Linux benutzen? Dient die methode lediglich zum Ausschließen von windowstypischen Engpässen oder gibt es dafür noch einen anderen Grund?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2008, 12:30 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 27.12.2007, 15:41
Beiträge: 4
Borsberg hat geschrieben:
Danke für die Antwort, aber eine Frage hätte ich noch. Wieso sollte ich zum Testen Linux benutzen? Dient die methode lediglich zum Ausschließen von windowstypischen Engpässen oder gibt es dafür noch einen anderen Grund?

Es muss nicht Linux sein. Aber es sollte ein System sein, dass garantiert nicht fehlkonfiguriert ist. Dazu bietet sich eine Live-System von CD an, denn man moechte ja nicht zum Testen alles neu installieren. Und als Live-System bietet sich Linux an, denn Microsoft hat so etwas nicht vorgesehen. (Ich weiss, es gibt Bart-PE. Aber wo kann man das legal herunterladen...)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2008, 14:32 
Offline
Junior

Registriert: 20.11.2007, 19:41
Beiträge: 18
okay, das scheint mir auf jeden Fall logisch. Leider sind die Ergebnisse unter Linux genau so mies. :evil:

Was den Download von Bart-PE betrifft, das gibts zB auf der deutschen Homepage von Bart-PE zum downloaden. kuckst du hier

Was die Legalität betrifft - Bart-PE ist ja kein lauffähiges Windows an sich, sondern es nutzt die Dateien einer vorhandenen Windowsversion. Inwie weit DIE dann legal ist musst sich jeder selbst beantworten. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2008, 23:30 
Offline
Senior

Registriert: 28.03.2006, 14:02
Beiträge: 156
Wohnort: Dresden - Blasewitz
die idee mit den anderen nutzerdaten eingeben gefällt mir.
falls ich mal wieder gedrosselt werde, werde ich es ausprobieren.
ich frage mich aber, wo der "login" geschieht. falls dieser direkt in der Basisstation geschieht, kann ich es nicht testen, da mein kumpel an einer anderen BS hängt.
ich werde es einfach testen, aber kA wann wieder ein großer download und darausfolgende drosslung aktiv wird...

_________________
http://www.rakf.de/ - Revolutionäre Anti-Kleintier-Front


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2008, 08:21 
Offline
Senior

Registriert: 24.02.2007, 20:11
Beiträge: 178
Wohnort: DD-Striesen
attrib hat geschrieben:
ich frage mich aber, wo der "login" geschieht. falls dieser direkt in der Basisstation geschieht, kann ich es nicht testen, da mein kumpel an einer anderen BS hängt.


Das passiert definitiv erst weiter hinten. Die BS ist an sich, was Userkennungen u.ä. angeht, dumm wie drei Meter Feldweg.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de