DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DSL - Wittenberger Straße
BeitragVerfasst: 10.06.2007, 11:56 
Offline
Junior

Registriert: 10.06.2007, 11:18
Beiträge: 18
Wohnort: Oelsnitz/Dresden
Hallo Leute,

ich ziehe demnächst von Chemnitz nach Dresden. Meinen ursprünglichen Plan, meinen Anschluss einfach mitzunehmen, werde ich wohl nicht umsetzen können. Bisher hatte ich DSL-6000 bei der T-Com, aber dort, wo ich hinziehe, sei das lt. Telekom nicht verfügbar:

Wittenberger Straße 87, Dachgeschoss.

Mir ist ein schnelles Internet und ne Flat mit monatlichem Festpreis wichtig.

Habe hier schon von WiMax und Co. gelesen, habe jedoch ehrlich gesagt immer noch keinen richtigen Plan, was die beste Lösung ist - hinsichtlich der Erreichbarkeit genauso wie hinsichtlich der Kosten. Eine Verbindung, die mit dem einfachen 1000er DSL vergleichbar ist, würde mir schon genügen.

Was empfehlt ihr mir und was ist überhaupt machbar in der Wittenberger-87???

Bitte helft mir weiter. Eigentlich war die Nicht-DSL-Fähigkeit für mich immer ein Ausschlusskriterium bei der Wohnung. Hier muss man wohl Einschränkungen machen. ;)

Liebe Grüße

Laemmi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: DSL in Striesen
BeitragVerfasst: 12.06.2007, 09:50 
Offline
Regular

Registriert: 05.11.2006, 22:18
Beiträge: 35
Wohnort: Dresden
Hallo,

es gibt in Striesen genau drei Möglichkeiten:

WIMAX, W-Lan und UMTS, alle 3 haben ihre Vor- und Nachteile. Wimax und W-Lan werden NACH Antragstellung von erfahrenen Technikern aufgebaut. UMTS kann vorher geprüft werden.

Nun kommt es auf die einzelnen Anwendungsbereiche an. Danach sollte man das auf jedenfall auch auswählen.

Grüße

jdorow


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2007, 19:44 
Offline
Junior

Registriert: 10.06.2007, 11:18
Beiträge: 18
Wohnort: Oelsnitz/Dresden
Hallo,

danke für die Antwort.

Nun ja, mir ist ein schnelles Internet wichtig, denn ich spiele auch gerne mal im Web und würde dies ungern aufgeben. :D

Habe schon mal bei WIMAXX angerufen und mich über die Flat informiert. Klingt ja ganz interessant, auch wenn's natürlich an meine Chemnitzer 16.000er Verbindung rankommt... :cry: Schade, für so ne großen Stadt wie Dresden, noch dazu in so einem Viertel.

Was ist denn von der Schnelligkeit oder vom Ping her die beste Lösung?

Liebe Grüße

Laemmi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: DSL in Striesen
BeitragVerfasst: 12.06.2007, 21:25 
Offline
Regular

Registriert: 05.11.2006, 22:18
Beiträge: 35
Wohnort: Dresden
Für die Antwort werd ich glei gesteinigt,

also. Der grossteil meiner von mir angeschlossenen Kunden haben einen Ping um die 100 ms. der Topwert lag bei 44 ms, im Mittel um die 90 ms.

Als Raten für up -und Download messe ich im allgmeinen um die 1,5 Mbit. down und ca 200 - 300 kbit upload. Auch diese Werte werden einige sehr in Frage stellen.

Ich schätze die Pingzeiten im Mobilfunk etwas höher ein. Ich denke so um die 120 - 130 ms. Im Wlan möchte ich sie mal so ähnlich vermuten.

Grüße

jdorow


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2007, 01:11 
Offline
Senior

Registriert: 05.03.2006, 19:40
Beiträge: 132
Wohnort: Dresden
WLAN Ping zu heise.de: Minimum = 32ms, Maximum = 55ms, Mittelwert = 39ms
Sieht eigentlich nur selten (meist in den Abendstunden) anders aus.

Ich denke mal, die Geschwindigkeit bei WLAN stabiler und höher (je nach Anbieter) ist als bei UMTS. Aber das kann je nach Standort wieder anders aussehen, also am besten vor Ort zeigen/vermessen lassen.

_________________
FBN-DD: Förderverein Bürgernetz Dresden e.V. - Bildung rund um die neuen Medien


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSL in Striesen
BeitragVerfasst: 13.06.2007, 10:07 
Offline
Regular

Registriert: 03.01.2007, 10:51
Beiträge: 47
Wohnort: Löbtau-Süd
jdorow hat geschrieben:
also. Der grossteil meiner von mir angeschlossenen Kunden haben einen Ping um die 100 ms. der Topwert lag bei 44 ms, im Mittel um die 90 ms.

Ich schätze die Pingzeiten im Mobilfunk etwas höher ein. Ich denke so um die 120 - 130 ms. Im Wlan möchte ich sie mal so ähnlich vermuten.


Bei Wimax habe ich ebenfalls i.d.R ca. 90ms. Allerdings schwankt das sehr stark. z.B. bei 50 Pings in Folge von 60-150. Oder es geht auch mal einer verloren.

Zu den Spitzenzeiten (Nachmittags/Abends) sinds dann schon 130ms oder mehr.

Andere Nutzer haben aber deutlich schlechtere Ergebnisse.

UMTS: Da musst du mit grob 200ms leben. HSDPA hat etwas weniger und wenn du mal in GPRS musst, dann sind ueber 400ms normal und 1000ms nicht ungewöhnlich. Dadurch wirkt UMTS immer etwas träger als Wimax oder andere Technologien.

Tatsächlich gilt: guck dich mal vor Ort um. Wenn viele weisse Aussenantennen an den Scheiben deiner Nachbarn sind, dann frag die mal, wie sie mit Wimax zufrieden sind. Und wirf mal den Laptop an und schau, ob WLAN da ist.

Viel Glück ;-)

albig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2007, 19:35 
Offline
Junior

Registriert: 10.06.2007, 11:18
Beiträge: 18
Wohnort: Oelsnitz/Dresden
Also ich hab mal bei Wimax angerufen. Der Ping sei "ordentlich", wurde mir gesagt. Ob damit "gut" oder "ordentlich hoch" gemeint war, das sagte man mir nicht dazu... :D

Im Grunde bin ich erstmal froh, dass meine ursprüngliche Befürchtung, vom 16.000er DSL auf ein 64k-Modem umstellen zu müssen, nun keine Grundlage mehr hat.

Andererseits mache ich mir natürlich Gedanken, was die Online-Spiele angeht. :D

Die Installation von Wimax kostet ja einmalig um die 70 Euro. Es kommt nach Vereinbarung ein Techniker vorbei, der den Empfang / die Erreichbarkeit prüft, ich brauche also ggf. keine externe Antenne (wohne im DACHGESCHOSS).

Zwei Fragen:

1. Sollte ich dennoch auf eine solche Antenne bestehen, also kann ich mit einer externen auf eine bessere Erreichbarkeit hoffen?????

2. Ist Wimax überhaupt mit einem normalen Desktop möglich? Hab keenen richtschen Plan...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2007, 20:00 
Offline
Senior

Registriert: 06.09.2006, 22:10
Beiträge: 107
Also gleich vorneweg, wenn Onlinespiele einen großen Nutzungszweck Deines Anschlusses einnehmen sollen, bist Du bei Wimax momentan an der falschen Adresse. Die Pings sind nicht dauerhaft schlecht, aber unterliegen doch recht großen Schwankungen.

Hängt natürlich auch bisschen von den Spielen ab, die Du spielen willst. Für Ballerspiele momentan absolut ungeeignet, bei MMORPGs mit Abstrichen machbar (da musst Du halt eher mal mit einem unliebsamen Disconnect rechnen).

Die Aussagen beziehen sich dabei natürlich nur auf meinen Anschluss. Allerdings wird Dir wohl niemand genau die örtlichen Gegebenheiten Deiner zukünftigen Wohnung vorhersagen können. Die Verbindungsqualität selber hat wohl recht wenig Einfluss auf den Ping, es sei denn, der Anschluss läge bei den Empfangswerten im Grenzbereich. In diesem Fall würde aber sicher eh die Außenantenne installiert werden.

Da ich selber keine "ping-kritischen" Anwendungen nutze, komme ich mit dem Anschluss prima klar. Ist halt kein Kabel! :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2007, 21:05 
Offline
Junior

Registriert: 10.06.2007, 11:18
Beiträge: 18
Wohnort: Oelsnitz/Dresden
Nun ja, die Hoffnung, dass die Telekom irgendwann auch Striesen und andere betroffene Stadtteile Dresdens erschließt, habe ich noch nicht gänzlich aufgegeben. :D

Ich wohne in ner Dachgeschosswohnung. Vielleicht ist es auch nur ein Aufhänger, aber ich erhoffe mir dadurch ne gute Verbindung. ^^ :shock:


Spiele übrigens sehr gerne und relativ oft Diablo II und Call of Duty II im Internet. Mal sehen, ob und wie das künftig möglich ist... :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.06.2007, 09:03 
Offline
Junior

Registriert: 10.11.2006, 16:13
Beiträge: 14
wenn du Wimax nutzt wirste wohl nur noch Diablo 2 spielen, denn bei CoD2 wirst du dich wundern, dass du tot bist ohne den Feind gesehen zu haben oder gleich vom Server gekickt werden wegen highping. Informiere dich mal besser noch über ddlan und fbn, gerade mit deiner Dachgeschosswohnung solltest du da gute Chancen haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.06.2007, 13:32 
Offline
Junior

Registriert: 10.06.2007, 11:18
Beiträge: 18
Wohnort: Oelsnitz/Dresden
Ich danke euch für eure Antworten, aber SORRY, ich kenne mich nicht wirklich aus.

Was genau ist ddlan und fbn - und wo bzw. bei wem kann ich mich darüber informieren???????

Kann ich das auch mit meinem Desktop PC (WinXP Pro) nutzen, wie lange dauert der Anschluss i.d.R. und was genau sind die Unterschiede zu WiMax?? :D Sorry, so viele Fragen...

Ganz liebe Grüße, noch aus Chemnitz

Laemmi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.06.2007, 13:58 
Offline
Junior

Registriert: 10.06.2007, 11:18
Beiträge: 18
Wohnort: Oelsnitz/Dresden
Okay... also bei Wimax hätte ich ne Einmalzahlung von 70 EUR am Anfang, Installation kostenfrei und monatlich 19,95 EUR für ne 2000er Flat. Dafür hätte ich eine ungewisse und wenn man den meisten bisher Gefragten glauben will, einen recht hohen Ping. ^^ :D

Bei DDLan hätte ich keine Installationskosten (mach's selbst), dafür ne Bereitstellungszeit von 59 EUR, das WDSL-Modem wäre kostenfrei, da Lfz. > 3 Jahre und naja, ich würde 37 EUR im Monat bezahlen. Hm... dafür soll der Ping niedriger sein. Lohnt sich das wirklich???

Wie hoch ist der Unterschied zwischen DSL 1000 und 2000? Weiß nicht... hatte erst 1000, dann gleich 16000. Aber irgendwie... kein Plan. ^^


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.06.2007, 01:12 
Offline
Senior

Registriert: 05.03.2006, 19:40
Beiträge: 132
Wohnort: Dresden
Ob sich das lohnt, kann dir hier keiner sagen außer du selbst, nachdem bei dir Techniker messen waren und du die Werte zum Vergleichen hast.

Hier im Forum Bereich WLAN bzw. auf den jeweiligen Webseiten und spätestens bei einer Suchmaschine solltest du fündig werden.

Die Zahl hinter DSL steht für Kilobit/Sekunde, demnach wäre 1000KBit/s = 125KByte/s. DSL2000 ist dann doppelt so schnell.

_________________
FBN-DD: Förderverein Bürgernetz Dresden e.V. - Bildung rund um die neuen Medien


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.06.2007, 09:46 
Offline
Junior

Registriert: 10.11.2006, 16:13
Beiträge: 14
Laemmi hat geschrieben:
[color=darkblue]Was genau ist ddlan und fbn - und wo bzw. bei wem kann ich mich darüber informieren???????


Zu ddlan hast du die Seite glaub ich gefunden ;)

www.ddlan.de

Zu FBN wird das bissel verzwickter, die Seite ist nicht so "aussagekräftig" :D
www.fbn-dd.de

Aber im Forum hat Ronny dazu mal was geschrieben http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/view ... hlight=fbn


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de