DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Breitband per Kalbel
BeitragVerfasst: 19.08.2006, 19:33 
Telefon und Internet aus dem Fernsehkabel, aber nicht in den Dresdner Glasfasergebieten? http://www.dnn-online.de/dnn-heute/64842.html


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2006, 10:46 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 12.07.2006, 10:11
Beiträge: 63
Du solltest Deinen Post editieren und das Fragezeichen durch ein Ausrufungszeichen ersetzen... :cry:

Es ist ja nicht nur die Telekom der "böse Bube" Kabel Deutschland und konsorten sind genauso böse und wollen Geld verdienen und nicht drauf legen.

Nicht das Ihr mich falsch versteht, ich bin genauso betroffen und könnte kotzen, aber mal ehrlich, würdet ihr Euch mit z.B. einem Imbisswagen in eine Seitenstraße stellen und fünf Würstchen am Tag verkaufen, wenn noch die besten Plätze am Hauptbahnhof frei sind??


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2006, 14:10 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 07.01.2006, 13:54
Beiträge: 90
dirk64er hat geschrieben:
Nicht das Ihr mich falsch versteht, ich bin genauso betroffen und könnte kotzen, aber mal ehrlich, würdet ihr Euch mit z.B. einem Imbisswagen in eine Seitenstraße stellen und fünf Würstchen am Tag verkaufen, wenn noch die besten Plätze am Hauptbahnhof frei sind??


Ich denke, der Vergleich hinkt ganz schön. KDG baut dort aus, wo die Telekom u.a. schon ist und läßt gleichzietig die Gebiete offen, wo sie zumindest zeitweise ein Monopol hätte. Im Artikel ist Radebeul genannt. Eine Stadt mit 35000 Einwohnen von denen höchstens 20% nicht an GF hängen. So etwas nennt man wohl Marktnische. KDG sollte sich zwei Fragen stellen:
1. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einen DSL-Nutzer zum Technikwechsel zu bewegen?
2. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeiten einen von der Telekom verprellten DSL-Losen für Kabel HighSpeed zu gewinnen?
Neben der Kostenfrage spielt halt auch die Nachfrage eine Rolle. Es seie denn, man bezieht sein Ökonomieverständnis bei der INSM. :roll:

_________________
akrstn
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.09.2006, 09:27 
Offline
Regular

Registriert: 23.07.2006, 16:39
Beiträge: 42
Wohnort: Dresden - Striesen
dirk64er hat geschrieben:
... z.B. einem Imbisswagen in eine Seitenstraße stellen und fünf Würstchen am Tag verkaufen, wenn noch die besten Plätze am Hauptbahnhof frei sind??


*Offtopic*
Hehe, da fällt mir ganz spontan der Imbissbudenwagen hinterm alten Karstadt (Prager Straße) ein. Der ist auch total ab vom Schuss. Und da kommen auch nur 5 Leute an seine Theke. Der tat mir richtig Leid.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.09.2006, 23:04 
Meine letzte Info ist folgende:

Das große Problem hier in den GF-Gebieten (ja ich wohnen auch in einem) ist leider, dass KDG die Technik der Telekom (GF-Leitungen, Kabelschächte, etc.) mitbenutzt...daher wird es ohne Telekombaumaßnahmen auch keinen Ausbau durch KDG geben...leider


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de