DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neue Technologien für Glasfaser
BeitragVerfasst: 10.08.2006, 15:05 
Hi, es hat mich grad getroffen wie ein Schlag. T-Com und Ericsson haben einen Vertag über neue Technologien für die Datenübertragung in Hytas95 Gebieten geschlossen. Nachzulesen auf "portel.de". Soll heißen, die T-Com will Hytas95 Gebiete internetfähig machen.

Soll das wirklich wahr sein? Könnte uns das weiterhelfen? Ich trau der ganzen Sache noch nicht so ganz. Am Ende ist bei uns wieder alles auf Basis von Hytas0815 oder so gebaut. Vielleicht auch mal wieder so eine Taktik von der Telekom um Mitbewerber zu verschrecken.

Vielleicht wollen die aber auch wirklich alles an Kunden gewinnen, was geht. Man sehe sich nur mal deren Geschäftsergebnisse an, es geht bergab.

Voller Hoffnung, Sebastian


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.08.2006, 15:38 
Offline
Regular

Registriert: 23.07.2006, 16:39
Beiträge: 42
Wohnort: Dresden - Striesen
Nun würde ich gerne noch wissen was bei uns in Striesen für Glasfaser liegt.

Ansonsten sind sehr erfreuliche Nachrichten.
Auf
http://www.ericsson.com/ericsson/press/releases/20060810-1068195.shtml
ist meiner Englischkenntnis nach zu lesen das bereits angefangen wurde daran zu arbeiten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.08.2006, 18:08 
Offline
Senior

Registriert: 21.01.2006, 16:26
Beiträge: 150
Wohnort: DD-Striesen
Zitat: "Bis zu 6 MBit/s

Ericsson wird im Rahmen der Vereinbarung alle Netzknoten liefern, die in den verschiedenen Bereichen des HYTAS95-Netzes benötigt werden. Dabei soll EDA vollständig in die bestehende T-Com-Netzarchitektur integriert werden. Dadurch werden effiziente Breitbanddienste mit bis zu 6 Megabit pro Sekunde möglich."


wird ja wieder nur eine Abspeisung .....!
Nicht mit mir!

:oops:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Technologien für Glasfaser
BeitragVerfasst: 10.08.2006, 22:39 
Hallo nochmal, genau wie ich es mir dachte. Ericssons Lösung ist für FTTC(Glasfaser bis zu einem Verteiler, irgendwo in der Wohngegend) gedacht, wir haben aber glaub ich FTTB(Glasfaser bis ins Haus). Korrigiert mich bitte wenn ich flasch liege.

War doch wieder nur ein kleiner Ansatz von Hoffnung.

So langsam frage ich mich, warum ich vor 2 Jahren unbedingt ins schöne Striesen/Gruna ziehen mußte. In dem westsächsischen Dorf, aus dem ich ursprünglich stamme, gibts jetzt DSL. Toll, ganz toll.

Sonnige Grüße, Sebastian


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2006, 07:52 
Offline
Senior

Registriert: 21.01.2006, 16:26
Beiträge: 150
Wohnort: DD-Striesen
In Striesen wo die Goldklumpen spriesen .....!
:D

Nein im Ernst ...., ich denke Striesen hat unabhängig von der Breitbandmisere einiges an Lebensqualität zu bieten! Das Du hier keine breitbandige Anbindung ans Internet bekommst ist auch nicht Deine Schuld oder die von Striesen sonder primär schlicht und einfach die der TELEKOM, deren verquere Investitionspolitik unter pers. Bereicherung des damaligen Postministers wir jetzt ausbaden dürfen ...!
Ist leider so, und sollte uns Maßgabe sein nach nicht telekombasierten Breitbandlösungen zu suchen.
:P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.08.2006, 14:30 
In Strießen liegt Opal. Laut Wikipedia ist OPAL FTTC, also bis zum Straßenverteilerkasten Glasfaser.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Keine Hoffnung machen
BeitragVerfasst: 20.08.2006, 21:51 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 20.08.2006, 21:09
Beiträge: 1
Dseie Thecink wrid in Srietesn nciht fkutnoieinern

Kleiner Scherz hoffe ihr könnt das lesen

Also jetzt zum Text:
Leute macht euch bitte keine Hoffnung...
War vor kurzem beim Telekomladen :oops:
Mir wurde gesagt, dass in Striesen bis Ende diesen Jahres kein DSL ausgebaut wird, da das hier verlegte Glasfaserkabel von Siemens zu nichts kompatibel ist.

Außerdem meinte der Telekommitarbeiter, dass diese Kabel in Striesen noch bis Ende diesen Jahres unter der Erde liegen bleiben, damit sich dieses Glasfasernetz einigermaßen rentiert hat.
Aber er gab mir auch einen Funken Hoffnung mit auf den Weg...
Es sollen dann neue Kabel verlegt werden und vdsl den Einzug von DSL in dieses Gebiet einleiten. Dies soll dann auch bis Mitte 2007 passieren.
Also Leute abwarten :cry:

Und für all die, die nicht warten wollen:
Es gibt noch eine endgültige Lösung, welche wohl auch funktionieren würde:
Hierbei muss jeder all seine Anschlüsse bei der Telekom abmelden und auf die Reaktion von der Telekom warten.
Diese Lösung ist aber wahrscheinlich nicht möglich. Es würde nur dann einen Sinn ergeben, wenn mindestens 500 Leute in einer Woche oder sogar an einem Tag ihre(n) Anschluss(e) abmelden.
Solche Massenabmeldungen sind zwar riskant, haben aber ein Echo bis zur Managementebene von der Telekom zur Folge und bewirken daher meistens ein Nachdenken.
Ich würde diese Vorgehensweise sehr unterstützen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.2006, 09:37 
Hallo,
wird eigentlich Dresden auch VDSL Netze bekommen? Speziell Striesen würde mich interessieren...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.2006, 17:20 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 07.01.2006, 13:54
Beiträge: 90
Anonymous hat geschrieben:
Hallo,
wird eigentlich Dresden auch VDSL Netze bekommen? Speziell Striesen würde mich interessieren...


Die Frage ist seit Montag wieder offen. Bei den 50 Städten bis Mitte 2007 war Dresden dabei. Welche Stadtteile ist allerdings offen. Nur hat die EU ja die Regulierung auch für VDSL verfügt und die T-Com braucht unbedingt ein paar Mrd. für UMTS-Lizenzen in den USA.

_________________
akrstn
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.2006, 22:07 
Für alle, die Hoffnungen auf die angekündigte GF-Technologie setzen: In Dresden wird die Technik den Quellen nach nicht zum Einsatz kommen. Grund: Sie ist nur für Hytas95-Leitungen geeignet...in Ostdeutschland wurde allerdings Siemens-Opal, auch als PON bekannt, installiert. :(

Hatte anfangs auch Hoffnungen, diese aber schnell wieder verloren...

http://www.onlinekosten.de/news/artikel/22258

Für Anfragen zur Aubauplanung und zum Aubaustand kann ich nur empfehlen beim Bezirksbauamt der Telekom anzurufen:

0800-35101176611 Herr Heinrich


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 26.09.2006, 22:28 
ich habe gerade wieder was zu der neuen technik von ericsson gelesen.
"T-Com-Feldversuch: Bis zu 6,4 Terabit/s per Glasfaserkabel".
http://www.pcwelt.de/news/online/58633/index.html


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.09.2006, 07:48 
Offline
Regular

Registriert: 23.07.2006, 16:39
Beiträge: 42
Wohnort: Dresden - Striesen
Excavated hat geschrieben:
[...] nicht zum Einsatz kommen. Grund: Sie ist nur für Hytas95-Leitungen geeignet...in Ostdeutschland wurde allerdings Siemens-Opal, auch als PON bekannt, installiert. :( [...]


Hi Excavated,

auch wenn unten im Keller ein Kasten hängt wo Hytas drauf steht?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.09.2006, 09:51 
Anonymous hat geschrieben:
ich habe gerade wieder was zu der neuen technik von ericsson gelesen.
"T-Com-Feldversuch: Bis zu 6,4 Terabit/s per Glasfaserkabel".
http://www.pcwelt.de/news/online/58633/index.html


Dabei geht es aber nur um die Übertragung zwischen den Netzknoten...nicht um eine Kundenanbindung...

@ganton
Kommt darauf an, ob bei dir einzelne Häuser oder ein größeres Gebiet mit Hytas bebaut wurde...versuch es einfach mal bei oben genannte Nummer oder an der Technik-Hotline der T-Com..


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2006, 09:32 
Zitat:
Anonymous hat Folgendes geschrieben:
ich habe gerade wieder was zu der neuen technik von ericsson gelesen.
"T-Com-Feldversuch: Bis zu 6,4 Terabit/s per Glasfaserkabel".
http://www.pcwelt.de/news/online/58633/index.html


Dabei geht es aber nur um die Übertragung zwischen den Netzknoten...nicht um eine Kundenanbindung...


Genauer gesagt, geht es dabei um den backboone, was ja eigentlich verständlich ist, den die Leitungen werden immer schnell, da ist es klar, das der backboone auch steigen muss.

zwecks vdsl in dresden: Ich bin mir sicher das es kommen wird, der Ausbauplan ist für den rahmen 2007 geplant, Dresden war ja schlieslich auf Platz 14 glaube bei den Städten. Zudem werden ja einige Outdoor dslam's gebaut, soweit ch weiß können die ja auch für vdsl benutzt werden.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de