DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.08.2014, 19:42 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 12.09.2007, 15:45
Beiträge: 29
Wohnort: Dresden - Blasewitz/Striesen
Danke für die Informationen! :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2015, 11:05 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
Als Eigentümer bzw. als Bewohner unbedingt informieren ob die Genehmigungen auch für den Hausnetz-Ausbau vorliegen. Ansonsten droht in den kommenden Monaten eine Nichtversorgung der Immobilie.

http://computer-oiger.de/2015/07/29/sch ... den/154741

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.08.2015, 11:48 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
EXP hat geschrieben:
Als Eigentümer bzw. als Bewohner unbedingt informieren ob die Genehmigungen auch für den Hausnetz-Ausbau vorliegen. Ansonsten droht in den kommenden Monaten eine Nichtversorgung der Immobilie.

Das kann ich bestätigen. Ich selbst bin Mitglied in einer Eigentümergemeinschaft in Striesen und habe ein ausführliches Gespräch mit dem für den FTTH-Ausbau verantwortlichen Telekom-Mitarbeiter geführt.

Die Zustimmung für den FTTH-Ausbau haben wir bereits im April 2015 beschlossen. Allerdings nur mit der Auflage, dass keine hässlichen Kabelkanäle durch das Treppenhaus geführt werden. Prompt kam von der Telekom ein Verlegevorschlag mit genau dieser Verlegevariante (weiße Metall-Kabelkanäle durch das gesamte Treppenhaus). Im Vor-Ort-Termin mit der Telekom haben wir eine Alternative besprochen, und zwar die Verlegung durch die Abstellkammern der Wohnungen. Optisch stört dies überhaupt nicht und die Glasfasern kommen gleich an der richtigen Stelle in der Wohnung an (Abstellkammer bzw. mit zusätzlicher Bohrung in den Flur).

Wir sorgen nun dafür, dass alle Eigentümer dieser Verlegevariante zustimmen und ich hoffe, dass wir Ende August diese Alternative der Telekom bestätigen können. Der Ausbau soll dann angeblich noch in diesem Jahr erfolgen. Ich werde berichten ...

Ronny

_________________
Boot mieten in Dresden, Inflatable Stand Up Paddle Boards, Custom Made Wetsuits, Urlaub auf der Insel Usedom


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2015, 17:21 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
Klingt durchaus vernünftig diese Variante.

Leider bieten nicht alle Gebäude diese Option. Die Aufputzvariante ist teilweise unausweichlich kann (je nach Optik des Treppenhauses) aber auch gut integrierbar sein.

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.09.2015, 19:06 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 29.09.2015, 16:33
Beiträge: 1
Guten Abend allerseits,

ich warte sehnlichst auf einen DSL-Anschluss... Im T-Punkt am Schillerplatz meinte man, bei mir geht es noch nicht (den Grund konnten sie nicht sagen). Sie würden aber wöchentlich neue Glasfaser-Aufträge abschließen und ich soll immer fleißig nachfragen :|

Ist hier zufällig jemand aus Blasewitz (Nähe Frida) dabei, der schon für FTTH freigeschalten wurde? Nach welchem System schaltet die Telekom frei, nach Straßenzügen oder Haus für Haus?

Bei mir (Mehrparteienmiethaus) wurde im August bereits im Keller die Verkabelung und sogar schon die neue Dose (ganz schöner Klumpen) im Flur installiert. Heißt das nicht, dass die Arbeiten abgeschlossen sind und es eigentlich losgehen könnte?

Danke für eure Rückmeldungen ;)
Fluse


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.09.2015, 19:51 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
Es wird Haus für Haus freigeschalten. D.h. die Verfügbarkeit kann in jedem Haus unterschiedlich sein! Es hilft wirklich nur regelmäßig prüfen.

Wenn aber bereits die Arbeiten im Keller + ggf. das setzen der neuen Glasfaser-Dose in der Wohnung vollzogen wurden ist dann sieht es bereits sehr gut aus.

Wenn die Gebäudeeigentümer zugestimmt haben und die Installation schon läuft sollte bis Ende 2015 mit der Verfügbarkeit klappen. :)

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.10.2015, 16:39 
Offline
Senior

Registriert: 26.01.2008, 16:11
Beiträge: 103
Hallo,

ich habe jetzt auch den neuen Kasten im Flur hängen ;-).

Jetzt habe ich zwei Fragen:

1. ein Mieter verweigert die Montage, in eine weitere Wohnung kommt man nicht durchs Rohr, wird dann trotzdem gewartet bis alle Wohnungen verkabelt sind, oder erfolgt die Schaltung auch nur für einen Teil der Wohnungen? Noch ist am Verteiler nicht gespleißt, da hängen noch die Anschlußkkabel lose rum.

2. Wenn man schon einen DSL Vertrag hat, erfolgt dann eine automatische Umstellung oder ....?

majas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.10.2015, 03:30 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
1. Kommt drauf an wie gut die Chancen stehen dass die anderen Wohnungen noch kurzfristig versorgt werden können. Ewig wartet man aber nicht.

2. Wenn man profitieren möchte muss man die Umstellung beauftragen. Dafür muss FTTH aber erst einmal verfügbar sein.

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.11.2015, 11:58 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 17.11.2015, 11:41
Beiträge: 6
Bei uns wird nun im Haus fleißig gebohrt. Die neue Glasfaser-Büchse kommt in den Flur in die unmittelbare Nähe einer Steckdose.

Bisher kommt Entertain-TV ja per LAN-Kabel aus der VDSL-Telefondose. Funktioniert das auch nach Buchung der neuen Glasfaser-Technik noch (quasi unabhängig von der Neuinstallation im Flur) oder benötigt man neue (ich hoffe drahtlose) Technik vom Glasfaser-Flur bis zum Fernseher in der zum Beispiel Stube ?

Ich werde auch gleich den Monteur fragen und mich noch einmal melden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.11.2015, 16:19 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 17.11.2015, 11:41
Beiträge: 6
Die Handwerker montieren nun und meinen, man würde das Glasfaser-Internet in Blasewitz über das Strom-Steckdosen-Netz der Wohnung zum Entertain-Fernseher bringen, das alles wäre aber nur Vorbereitung und erst in Jahren (sic) überhaupt buchbar.

Soeben weitere aufkommende Frage: Wissen sie selbst, was sie da - reich an Bohrungen - montieren ? Laut Haus-Aushang wird es bereits in zwei bis drei Wochen buchbar sein und laut Telekom.de-Verfügbarkeitskarte sogar ab sofort.

Ich bin so schlau wie zuvor und werde später mal im Telekom-Shop am Schillerplatz fragen. Eilig habe ich es nicht, das bisherige VDSL-Internet aus der Telefonbüchse bleibt zunächst erhalten.

Ob man nach Glasfaser-Buchung beides hat (immer noch VDSL aus der Telefonsteckdose für TV ohne neuerliche Strom-Steckdosen-Daten-Weiterleitung), habe ich nicht sicher in Erfahrung gebracht, denn

die Monteure sind scheinbar polnisch oder sprechen einen krassen sorbischen/brandenburgischen Akzent, ich verstehe nicht alles. Sie tun aber so, als wenn sie meine Fragen - ohne Weiteres - verstehen. Ich vertiefe das nicht weiter, Erkenntnis so wie so erstmal gering. Untereinander reden sie ebenfalls in dieser mir unbekannten Mischung aus dem Polnischen sehr ähnlich oder gleich und Deutsch.


Zuletzt geändert von Marienkäfer am 17.11.2015, 16:38, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.11.2015, 16:35 
Offline
Regular

Registriert: 01.09.2015, 21:33
Beiträge: 36
Wie heißt die durchführende Firma?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.11.2015, 16:42 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 17.11.2015, 11:41
Beiträge: 6
Gintarukas hat geschrieben:
Wie heißt die durchführende Firma?


Ich habe gerade den Zettel nicht mehr bei der Hand, meinte aber es direkt mit der Telekom zu tun zu haben. Es war wohl Sorbisch (habe polnische Verwandte, es ist nicht direkt westpolnisch, aber Betonung ähnlich, nicht tschechisch). Sie haben untereinander gerade zwischenzeitlich auf glasklares Deutsch umgeschaltet um dann wieder in die überaus trollige Mischmasch-Sprache, die ich nie zuvor in den Medien geschweige denn direkt vernahm, zurückzufallen.

Nach Montage fotografiere ich den neuen Glasfaser-Kasten in der Wohnung mal für den Fall, dass ihn jemand sehen mag.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.11.2015, 18:27 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 17.11.2015, 11:41
Beiträge: 6
Vielen Dank, 1080p Hardware-Fragen bleiben offen, besonders für Bots. Glasfaser bis in's Haus. Neue Kabel im Treppenhaus und eine neue flache Telekom-Dose (Fiber-Glasfaser-Modem), sie wird bevorzugt im Flur angebracht, Bad und Küche sind tabu, sie benötigt keinen Telefonanschluss, lediglich eine nahe Strom-Steckdose (die NICHT direkt angezapft wird, aber eben in der Nähe (1m) sein soll).

Das neue Glasfaser-Modem ohne aufgedrucktes WLAN-Passwort. So schaut's jetzt im Glasfaser-Flur direkt in der Wohnung in Dresden-Blasewitz 2015 nach dem Ausbau aus - und in Striesen (Sachsen) soll es ähnlich sein, für 28.000 Haushalte im Mehrfamilienhaus und im Einfamilienhaus und Reihenhaus.

http://www2.pic-upload.de/img/28880019/fiber.jpg

Es gibt tolle Tarife bei der Telekom und vielleicht auch bei Vodafone, für sowohl Download, als auch Upload und Speed-Geschwindigkeit gegen aktuelle DSL-und Internet Störungen, so dass Meldungen der Vergangenheit angehören.

Wie und mit welcher Hardware das Internet zum Media Receiver Entertain TV in der Stube kommt, ist noch ungeklärt. Telekom hilft per HDMI mit einem großen Angebot für viele Sender, netflix und Streaming.

Vielleicht gibt es inzwischen auch Telekom TV Media Receiver, die mit WLAN-Daten klarkommen und kein LAN-Kabel mehr benötigen. Das wäre am einfachsten.

(Meine Telekom Entertain Hardware ist von 2010 und ich habe auch noch Kabel TV, denn die Zuverlässigkeit (mit meiner Hardware) war okay aber nicht richtig gut, alle zwei Wochen fällt mindestens der Ton bis zum Neustart von allem aus, aber fünf Jahre später sollte es Stand der Technik sein, dass alles zuverlässig und drahtlos funktioniert. Dann wäre ich auch bereit, etwas in neue Hardware zu investieren. Die 2010 Telekom-Fernbedienung war nicht direkt hässlich. aber auch nicht schick, man brauchte immer zwei Fernbedienungen. (Media Receiver und TV-Gerät als eine gefühlte Art Desktop-Monitor) Jedenfalls Klassisches Kabel Deutschland TV im Fernsehraum behielt einige Vorteile trotz des viel geringeren Senderangebotes, besonders geringer im HD Format.) On Demand 3D Mediatheken sind nur "YouTube" und kein richtiges Fernsehen, mein Apple TV kommt mit der bisherigen Geschwindigkeit hervorragend klar, es würde sich aber niemals selbst als Telekom Entertain bezeichnen, oder Siri ?

Ganz kurz könnte man bei der Deutschen Telekom im Shop fragen, wie kommt das Internet am zuverlässigsten und störungsfrei vom Glasfaser-Modem im Flur an den 4K Media Receiver ? Gibt es schon Erfahrungen ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.11.2015, 21:12 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
Schon dir erst einmal dies an: http://www.telekom.de/informationen-fue ... er-technik

Was hat denn die Telekom mit deinem Gebäudeeigentümer mit der Telekom vereinbart. In einigen Fällen soll der Bewohner eigentlich Mitspracherecht für den Standort der Gf-TA haben. D.h. wenn man IPTV / Entertain nutzen will sollte die Gf-TA direkt in die Nähe des Fernsehers installiert werden.

Die Verbindung zwischen Gf-Modem in der Gf-TA und Router wird mittels RJ45 Kabel mit Gigabit Ethernet hergestellt.

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.11.2015, 14:33 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 17.11.2015, 11:41
Beiträge: 6
Danke. Das Glasfaser-Modem und bald der Router im Flur haben schon große Vorteile in Sachen Reichweite, bin da momentan trotz Repeater etwas eingeschränkt, viele dickere Wände, und im Flur ist einfach der beste Standort.

Der Leidtragende wird Telekom Entertain sein, wenn ihnen nicht bald was Drahtloses einfällt, denn ich habe noch Kabel Deutschland und Tim Cook hat heute gesagt, die Zukunft des TV sei Apps. Zumindest die ZDF-Sender haben bereits einen (für mich drahtlosen) Live-Stream. Wer bei mir Fernsehen schauen will, wird sich daran gewöhnen müssen oder muss in den Kabel Deutschland Raum. Als bei Entertain TV5 und ähnliche zugunsten des gefühlt sechsten RTL-Senders abgeschaltet wurde, hatte die Begeisterung bereits etwas nachgelassen. Bevor ich deswegen die halbe Wohnung umbaue, freue ich mich über neue Alternativen in den wachsenden Weiten des Internets. Ich setze einfach mal auf die vom Mobiltelefon und Desktop-Computer bekannte Live TV App. Die sind bestimmt schon am Programmieren.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de