DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: VDSL Ausbau in Laubegast ?
BeitragVerfasst: 15.12.2011, 16:18 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 15.12.2011, 13:28
Beiträge: 4
Hallo !

Nach langer verzweifelter Suche nach einen Forum welches sich (unter anderen) mit dem V/DSL Ausbau in Dresden beschäftigt , bin ich endlich auf dieses hier gestoßen.
Frustriert über eine DSL Anbindung von 6000 kbit/s ,hab ich mich bei meinen Provider informiert ob VDSL bald verfügbar sein würde ... mit der Antwort ,dass sie keine Auskunft darüber geben können.
Jetzt wäre hier meine Frage ,ob es dazu schon Pläne für Laubegast (speziell Hallstätter Straße) gibt ?

Vielen Dank für jede Hilfreiche Antwort und ich bitte um Verständnis wenn dieser Post falsch platziert ist oder inhaltliche Fehler vorhanden sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VDSL Ausbau in Laubegast ?
BeitragVerfasst: 12.02.2012, 13:54 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 17.11.2008, 10:23
Beiträge: 24
Wohnort: DD-Striesen
Hallo, auch wenn Dein Post schon zwei Monate alt ist, VDSL von der Telekom sollte funktionieren.
Wie sich das bei anderen Anbietern verhält kann ich nicht sagen.
Hier noch ein Link zum schauen:
http://ebs03.telekom.de/t-lpg/geraete/v ... sbaustatus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VDSL Ausbau in Laubegast ?
BeitragVerfasst: 21.02.2012, 09:24 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
thechosenracer hat geschrieben:
Hallo !

Nach langer verzweifelter Suche nach einen Forum welches sich (unter anderen) mit dem V/DSL Ausbau in Dresden beschäftigt , bin ich endlich auf dieses hier gestoßen.
Frustriert über eine DSL Anbindung von 6000 kbit/s ,hab ich mich bei meinen Provider informiert ob VDSL bald verfügbar sein würde ... mit der Antwort ,dass sie keine Auskunft darüber geben können.
Jetzt wäre hier meine Frage ,ob es dazu schon Pläne für Laubegast (speziell Hallstätter Straße) gibt ?

Vielen Dank für jede Hilfreiche Antwort und ich bitte um Verständnis wenn dieser Post falsch platziert ist oder inhaltliche Fehler vorhanden sind.

Wenn noch Hilfe nötig ist einfach bei mir per Nachrricht melden.

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VDSL Ausbau in Laubegast ?
BeitragVerfasst: 10.06.2012, 15:43 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
EXP hat geschrieben:
Wenn noch Hilfe nötig ist einfach bei mir per Nachrricht melden.


Und bitte daran denken "sharing is caring", also nicht einfach von dannen ziehen wenn das Problem gelöst wurde, sondern bitte wenigstens ein "klappt" oder "klappt nicht" im Forum hinterlassen.

_________________
Breitbandkompass rocks! ... und für die tägliche Dosis interessanter Belanglosigkeiten: Follow me on Twitter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VDSL Ausbau in Laubegast ?
BeitragVerfasst: 11.06.2012, 17:46 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 15.12.2011, 13:28
Beiträge: 4
bigalex hat geschrieben:
EXP hat geschrieben:
Wenn noch Hilfe nötig ist einfach bei mir per Nachrricht melden.


Und bitte daran denken "sharing is caring", also nicht einfach von dannen ziehen wenn das Problem gelöst wurde, sondern bitte wenigstens ein "klappt" oder "klappt nicht" im Forum hinterlassen.


Dieses Jahr werde ich definitiv den Provider wechseln .
Vodafone wird VDSL so in der Form nicht anbieten.
Telekom kommt leider nicht in Frage da ich schlechte Erfahrungen mit denen gemacht habe.

Ich habe mich bei Kabel Deutschland informiert und auch zweimal beim Kundendienst/auskunft angerufen.
Dieser versicherte mir das eine Anbindung von bis zu 100.000 kbit/s möglich wären (bei meiner Adresse, in Laubegast ?!).

Dies klang für mich bis heute wie eine leere Versprechung bzw. ein reiner Werbespruch. Könnt ihr mir darüber Auskunft geben ob ich der Aussage glauben schenken soll oder ob es sich hierbei um reine Abzocke handelt.
Das Misstrauen meinerseits kommt daher das selbst die Telekom "nur" 50.000 kbit/s bei meiner Adresse anbietet und das aus den "bestellten" 100.000 kbit/s dann auf einmal realistisch gesehen 16.000 kbit/s werden.

Vielen Dank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VDSL Ausbau in Laubegast ?
BeitragVerfasst: 11.06.2012, 18:18 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 17.11.2008, 10:23
Beiträge: 24
Wohnort: DD-Striesen
Man beachte die Down- und Uploadangabe "Bis zu..." bei KD.
Ich bin VDSL-50 absolut zufrieden, vor allem wenn man mal schnell etwas größeres verschickt oder per Fernwartung auf einen anderen Rechner muss. Da bezahle ich auch gern etwas mehr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VDSL Ausbau in Laubegast ?
BeitragVerfasst: 11.06.2012, 19:22 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 15.12.2011, 13:28
Beiträge: 4
adolar hat geschrieben:
Man beachte die Down- und Uploadangabe "Bis zu..." bei KD.
Ich bin VDSL-50 absolut zufrieden, vor allem wenn man mal schnell etwas größeres verschickt oder per Fernwartung auf einen anderen Rechner muss. Da bezahle ich auch gern etwas mehr.


Betrifft dieser Erfahrungsbericht Kabel Deutschland oder die Telekom ?

Natürlich erwarte ich keine volle 100.000 kbit/s ,nur bezweifel ich das auch nur 90% der versprochenen Geschwindigkeit bei KD ankommen. 50.000 kbit/s würden mir ja auch schon ausreichen , wenn mind. 85- 90% tatsächlich anliegen. Genau diese Angabe "bis zu..." bereitet mir Sorgen gerade wenn nicht einmal annähernd die Geschwindigkeit anliegen sollte ... in Richtung eines Rechtsstreits --> schlechte Basis für mich als Kunden .

Ps.: Im jetzigen Vodafone Vertrag mit 6000 kbit/s Anbindung , kommen nachgemessen tatsächlich 98 - 105 % der versprochenen Verbindung an und das in Laubegast !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VDSL Ausbau in Laubegast ?
BeitragVerfasst: 12.06.2012, 01:30 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
Kabel Deutschland (KD) und Telekom (T) stellen Internet über grundlegend verschiedene Systeme zur Verfügung. KD per TV-Kabel auf einem zwischen mehreren Wohnungen geteilten Übertragungsmedium und T mittels einer nur Deinen persönlichen Traffic transportierenden* DSL-Leitung. Insofern kann es schon plausibel sein (was nicht heißen muss, das es im konkreten Fall so ist), dass KD "bis zu 100 Mbit" anbietet, während die Telekom "nur" VDSL 50 schalten will.

Der Vergleich ist ein wenig Apfel-Birne, da bei KD die Wahrscheinlichkeit deutlich höher ist, dass in Spitzenzeiten der Durchsatz dann doch spürbar unter 100 Mbit/s liegt. Sorry, das ich das so vorsichtig formuliere und relativiere, aber es hängt manchmal sehr konkret vom Einzelfall ab. In aller Regel und nach meinen Infos sollten die tatsächlichen Durchsätze, insbesondere zu Spitzenlastzeiten, bei der T näher am Marketingversprechen liegen als bei KD.


* bis zum nächsten DSLAM jedenfalls, der hoffentlich breitbandig genug angebunden ist, was aber bei T in der Regel der Fall ist. Meistens könnten die Leitungen sogar mehr, die Telekom schaltet das aber nicht frei, da die Prognose für die Leitung das nicht garantiert. Könnte man noch mehr drüber schreiben, ist aber ein anderes Thema.

_________________
Breitbandkompass rocks! ... und für die tägliche Dosis interessanter Belanglosigkeiten: Follow me on Twitter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VDSL Ausbau in Laubegast ?
BeitragVerfasst: 13.06.2012, 22:59 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
Alles korrekt dargestellt von bigalex! :mrgreen:

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VDSL Ausbau in Laubegast ?
BeitragVerfasst: 14.06.2012, 09:54 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 15.12.2011, 13:28
Beiträge: 4
bigalex ,ersteinmal danke für die Einschätzung/Erklärung.
Bild
Zurzeit läuft bei mir ein Vodafone 6000 kb/s Vertrag, der in der Theorie ja auch über ein mit mehreren Wohnungen geteilten Übertragungsmedium fungiert --> sprich es ist keine Übertragung die mit der Telekom äquivalent ist.
Zurzeit bekomm ich damit Werte die teilweise sogar über "dem Versprechen" liegen, meist eine 90-105% Effiziens.
Kann man damit ausschließen das die Werte beim Umstieg auf VDSL bei KD unter 50% der angegebenen Effiziens landen.
Ich weiß es gibt dafür keine Garantie , aber rein Erfahrungsgemäß ?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de