DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1108 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70 ... 74  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 21.01.2010, 17:36 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 12.09.2007, 15:45
Beiträge: 29
Wohnort: Dresden - Blasewitz/Striesen
Ich habe mir gerade die Beitrage oben auf dieser Seite (66) durchgelesen.

Um das auf meine Fragen zu beziehen:

Nehmen wir mal an, dass bei meinem Freund schon einmal jemand im Haus angeschlossen wurde. (Ich weiß nicht, ob das wirklich der Fall ist.) Das müsste dann auch die Begründung dafür sein, dass er DSL schon 2 Wochen nach seinem Vorvertrag bekommt.

Und bei mir im Haus wurde noch niemand angeschlossen. D.h., dass bei mir noch irgendwas mit FTTB gemacht werden muss. Deshalb ist meine Wartezeit länger.

Ist das richtig?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 21.01.2010, 19:19 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
Bei FTTB besitzt jedes Haus einen eigenen "Knoten". Das kann natürlich dazu führen das zb im Nachbarhaus der Knoten bereits "scharf" ist deiner aber noch nicht. Bei FTTC hängen in der Regel 10-50 Häuser an einem Knoten. Bei FTTC haben in einem Gebiet entweder alle DSL oder gar keiner.

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 22.01.2010, 16:36 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 31.05.2007, 14:37
Beiträge: 27
wieder einmal ein Kurzbericht zu Entertain Comfort:
- sollte am 15.1. installiert werden (nach Anruf vom T-Punkt am Schillerplatz), nochmalige Vergewisserung bei der Telekom durch Anruf am 14.1. hat den Termin bestaetigt
- habe 17:00 bei der Telekom nachgefragt, ob noch jemand kommt. wurde bejaht. Als ich nachgefragt hatte, ob sie sicher sei, sagte sie, dass niemand mehr kommt, sondern erst am 19.1.
- Da kein Weg reinfuehrte, auch nicht den Disponenten oder den Chef zu sprechen, habe ich noch einmal angerufen und die ganze Sache als Stoerung gemeldet. Da wurde ich zum Disponenten verbunden (Sitz in Bautzen) - netter Mensch mit Willen, eine Loesung zu finden.
- Am 16.1. wurde alles von nettem und kompetentem Techniker (Herr N*****) installiert, nur Fernsehen und Radio ging nicht, da er sich fuer uns eine voruebergehende Kennung besorgt hatte, die offensichtlich Fernsehen nicht beinhaltete. Das war aber nicht so schlimm, hauptsache DSL ging - und das wunderbar. Die eigentliche Kennung wurde erst am 19.1. geschaltet.
- Am 20.1. wurde der Rest (Fernsehen) fertig gemacht (anderer Techniker). Als ich ihn gebeten hatte, mir zu zeigen, wo man die Sender sortieren kann, hat er gesagt, dass das nicht ginge. Spaeter habe ich aber herausgefunden, wie das geht.

- erste Erfahrungen:
- Bild in Bild, was durch unsren Fernseher moeglich ist, geht nicht mehr. Das wurde mir durch die Hotline auch bestaetigt.
- Radioempfang ist praktisch kaum nutzbar. Man muss den Fernseher anschalten und sich dann ueber das Menu durchhangeln, um einen Sender auszuwaehlen oder auch, um das Radio ueberhaupt erst anzuschalten. Einen anderen Weg konnte mir die Frau der Hotline auch nicht nennen. Ein entsprechender Knopf am Receiver und auch auf der Fernbedienung scheint nur Atrappe zu sein.
- Fuer das Kinderzimmer wurde mir der Media Receiver 100 empfohlen. Der einzige Unterschied sei lt. T-Punkt, dass in diesem keine Festplatte drin ist. Nun die Ernuechterung: Radio kann man damit nicht hoeren. Man kann kein Kabel zum Stereo Receiver ziehen.Auch das wurde mir dann von der Frau der Telekom Hotline bestaetigt.

Das naechste Thema:
Rufnummernportierung sollte nach meinem Antrag vom November 2009 am 18.1. ausgefuehrt werden. Die Bestaetigung durch die Telekom haben wir am 8.12.2009 erhalten. Bis heute noch nicht erfolgt. Anrufe von mir bei der Telekom ergaben, dass die Nummern wieder bei der Telekom seien, aber aus unbekannten Gruenden nicht geschalten seien. Es sollte zeitnah erfolgen. Zeitnah dauert jetzt schon vier Tage.

==> Der Verein scheint zu gross zu sein. Er organisiert sich scheinbar kaputt.

edit rproft: auch wenn es nett gemeint ist, aber bitte keine personenbezogenen Daten ohne Einwilligung eingeben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 22.01.2010, 19:37 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 12.07.2006, 10:11
Beiträge: 63
Ich habe im Oktober einen Vorvertrag (so dachte ich jedenfalls) am Schillerplatz gemacht, habe aber damals komischerweise nichts schriftliches bekommen. Terminvoraussage Feb. 2010. Ende November noch mal persönlich nach gefragt. Die Dame verschwand im Hinterzimmer, kam wieder vor und sagte mir , das es Mitte Januar soweit wäre, ich bekäme Bescheid. Seitdem warte ich. Heute bekomme ich einen Anruf von der Prager Str., freudige Nachricht, bei mir wäre DSL verfügbar. Das habe ich natürlich gleich klar gemacht. Die haben mir gesagt, in ca. 5 Wochen habe ich DSL. Ist dann zwar trotzdem ende Februar, aber was solls, man wird ja geduldig.

LG Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 23.01.2010, 14:57 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
Ich102 hat geschrieben:
- Am 20.1. wurde der Rest (Fernsehen) fertig gemacht (anderer Techniker). Als ich ihn gebeten hatte, mir zu zeigen, wo man die Sender sortieren kann, hat er gesagt, dass das nicht ginge. Spaeter habe ich aber herausgefunden, wie das geht.

- erste Erfahrungen:
- Radioempfang ist praktisch kaum nutzbar. Man muss den Fernseher anschalten und sich dann ueber das Menu durchhangeln, um einen Sender auszuwaehlen oder auch, um das Radio ueberhaupt erst anzuschalten. Einen anderen Weg konnte mir die Frau der Hotline auch nicht nennen. Ein entsprechender Knopf am Receiver und auch auf der Fernbedienung scheint nur Atrappe zu sein.
- Fuer das Kinderzimmer wurde mir der Media Receiver 100 empfohlen. Der einzige Unterschied sei lt. T-Punkt, dass in diesem keine Festplatte drin ist. Nun die Ernuechterung: Radio kann man damit nicht hoeren. Man kann kein Kabel zum Stereo Receiver ziehen.Auch das wurde mir dann von der Frau der Telekom Hotline bestaetigt.
]


Sender lassen sich natürlich frei sortieren!

Die Radiofunktion ist natürlich sehr sehr stiefmütterlich realisiert. Ich höre auch eher über meinen Onkyo AVR als über den Media Receiver Radio.

Am MR100 könnte man über einen Scart - S-Video/Chinch Adapter analogen Stereoton abnehmen. Das wäre mein Tipp ;-)

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 23.01.2010, 15:15 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 15.04.2008, 20:44
Beiträge: 75
@ Ich102:
Für dich könnte Webradio/Internetradio interessant sein. Habe so ein Gerät und bin sehr zufrieden.
Es braucht wenig Bandbreite und sowieso kein Magenta-Entertain-Paket.
Bei Interesse übrigens besser nicht an einem roten Ort, sondern in der Bucht oder am Amazonas suchen :)
Ist allerdings auch dort nicht ganz billig und m.W. auch nicht auszuleihen ... :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 24.01.2010, 18:42 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 31.05.2007, 14:37
Beiträge: 27
Hallo TomTom und Exp,
danke für Eure Hinweise. Ich werde drüber nachdenken. Wenn das Radio eigentlich im Paket drin sein soll (und ja auch ist, aber eben sehr umständlich zu bedienen ist), will ich natürlich nicht noch zusätzlich was ausgeben.

Exp, Du schreibst: "Ich höre auch eher über meinen Onkyo AVR als über den Media Receiver Radio." Nimmst Du dann die eingebaute Antenne zum Empfang der terrestrisch ausgestrahlten Sender?

Entschuldigung für die Nennung des Namens des netten und kompepenten Technikers.

Übrigens habe ich gerade wieder bei der Telekom anrufen müssen, da die Rechnung falsch war. Der Media Receiver 300 wurde berechnet, obwohl er das erste Jahr frei ist. Die anderen Leihgeräte wurden auch schon für einen Zeitraum berechnet, in dem sie noch gar nicht genutzt werden konnten. Schaut also diesbezüglich mal Eure Rechnungen an.
Ich habe das Gefühl, daß bei uns fast alles schief läuft, was schief laufen kann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 24.01.2010, 19:25 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
Ich102 hat geschrieben:
Hallo TomTom und Exp,
danke für Eure Hinweise. Ich werde drüber nachdenken. Wenn das Radio eigentlich im Paket drin sein soll (und ja auch ist, aber eben sehr umständlich zu bedienen ist), will ich natürlich nicht noch zusätzlich was ausgeben.

Exp, Du schreibst: "Ich höre auch eher über meinen Onkyo AVR als über den Media Receiver Radio." Nimmst Du dann die eingebaute Antenne zum Empfang der terrestrisch ausgestrahlten Sender?


Adapter + Kabel sollten für ganz wenige €uros in der Bucht zu haben sein.

Ich höre über meinen Onkyo TX-SR507 mit FM Wurfantenne UKW. Altmodisch wie vor 50 Jahren ;-)

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 25.01.2010, 11:09 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 04.12.2006, 13:41
Beiträge: 70
dirk64er hat geschrieben:
Ich habe im Oktober einen Vorvertrag (so dachte ich jedenfalls) am Schillerplatz gemacht, habe aber damals komischerweise nichts schriftliches bekommen. Terminvoraussage Feb. 2010. Ende November noch mal persönlich nach gefragt. Die Dame verschwand im Hinterzimmer, kam wieder vor und sagte mir , das es Mitte Januar soweit wäre, ich bekäme Bescheid. Seitdem warte ich. Heute bekomme ich einen Anruf von der Prager Str., freudige Nachricht, bei mir wäre DSL verfügbar. Das habe ich natürlich gleich klar gemacht. Die haben mir gesagt, in ca. 5 Wochen habe ich DSL. Ist dann zwar trotzdem ende Februar, aber was solls, man wird ja geduldig.

LG Dirk



Ich habe auch diesen seltsamen Brief vom Telekom-Shop am Hauptbahnhof bekommen, wo drin steht, sie könnten mir jetzt VDSL anbieten. Was soll das eigentlich? Ist das so ne Art Kunden-Abwerbung? Muss da heute mal anrufen und rauskriegen, was das soll.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 26.01.2010, 18:14 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 12.07.2006, 10:11
Beiträge: 63
dirk64er hat geschrieben:
Ich habe im Oktober einen Vorvertrag (so dachte ich jedenfalls) am Schillerplatz gemacht, habe aber damals komischerweise nichts schriftliches bekommen. Terminvoraussage Feb. 2010. Ende November noch mal persönlich nach gefragt. Die Dame verschwand im Hinterzimmer, kam wieder vor und sagte mir , das es Mitte Januar soweit wäre, ich bekäme Bescheid. Seitdem warte ich. Heute bekomme ich einen Anruf von der Prager Str., freudige Nachricht, bei mir wäre DSL verfügbar. Das habe ich natürlich gleich klar gemacht. Die haben mir gesagt, in ca. 5 Wochen habe ich DSL. Ist dann zwar trotzdem ende Februar, aber was solls, man wird ja geduldig.

LG Dirk


Ich habe seit Heute im Kundencenter zwei Vorgänge. Einmal Versandkostenpauschale und einmal das T-DSL 6000 für Call and Surf. Wenn ich die Vorgänge aufmache, steht überall "in Arbeit" und Termin der 4.2.10.

Hat da einer Erfahrung? Ist das jetzt der Termin, wo ich DSL bekomme, oder wird bis dahin nur mein Auftrag bearbeitet?
4.2. das wäre ja schon nächste Woche :D Das wäre ja echt der Hammer...

LG Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 26.01.2010, 19:03 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 13.03.2007, 17:51
Beiträge: 20
Wohnort: Dresden-Striesen
dirk64er hat geschrieben:
dirk64er hat geschrieben:
Ich habe im Oktober einen Vorvertrag (so dachte ich jedenfalls) am Schillerplatz gemacht, habe aber damals komischerweise nichts schriftliches bekommen. Terminvoraussage Feb. 2010. Ende November noch mal persönlich nach gefragt. Die Dame verschwand im Hinterzimmer, kam wieder vor und sagte mir , das es Mitte Januar soweit wäre, ich bekäme Bescheid. Seitdem warte ich. Heute bekomme ich einen Anruf von der Prager Str., freudige Nachricht, bei mir wäre DSL verfügbar. Das habe ich natürlich gleich klar gemacht. Die haben mir gesagt, in ca. 5 Wochen habe ich DSL. Ist dann zwar trotzdem ende Februar, aber was solls, man wird ja geduldig.

LG Dirk


Ich habe seit Heute im Kundencenter zwei Vorgänge. Einmal Versandkostenpauschale und einmal das T-DSL 6000 für Call and Surf. Wenn ich die Vorgänge aufmache, steht überall "in Arbeit" und Termin der 4.2.10.

Hat da einer Erfahrung? Ist das jetzt der Termin, wo ich DSL bekomme, oder wird bis dahin nur mein Auftrag bearbeitet?
4.2. das wäre ja schon nächste Woche :D Das wäre ja echt der Hammer...

LG Dirk


Bei mir war es genauso und es war der Schalttermin, zu dem ein Techniker ins Haus kommt.
Bekommst aber noch einen Brief, in dem dieser Termin nochmal bestätigt wird.

Glückwunsch :P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 26.01.2010, 19:12 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 12.07.2006, 10:11
Beiträge: 63
THOL1277 hat geschrieben:

Bei mir war es genauso und es war der Schalttermin, zu dem ein Techniker ins Haus kommt.
Bekommst aber noch einen Brief, in dem dieser Termin nochmal bestätigt wird.

Glückwunsch :P


Dank Dir für die schnelle Antwort und die Glückwünsche :D

Da kann ich nur eins sagen, wenn das wirklich klappt: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 27.01.2010, 11:13 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 04.12.2006, 13:41
Beiträge: 70
Die Termine im Kundencenter sind zuverlässig? Dann hab ich den 19.2.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 27.01.2010, 15:32 
Offline
Regular

Registriert: 23.04.2007, 21:50
Beiträge: 36
so..ich war grad in T-Punkt Schillerplatz..dort kamen für mich 2 neue Fakten auf mich zu, die ich bisher noch nie gehört hatte..
1. Erst könne man nur einen normalen Telefon-Anschluss bekommen und danach würde der DSL-Auftrag seperat ausgelöst(Wenn der Anschluss läuft)
2. Da in jedem Haus ein Verteiler ist, klappt alles von 2-50mbit..

Stimmt das alles so?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 27.01.2010, 15:48 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 09.03.2007, 10:34
Beiträge: 84
ohne patzig bzw. arrogant wirken zu wollen:

Lies doch mal diesen Thread, es reichen die letzten 10-15 Seiten.

Solche Fragenstellungen wurden wieder und wieder und wieder diskutiert.

Mit ein wenig Eigeninitiative in Form von 10min lesen wird eigentlich alles klar.


Grüße

Moppi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1108 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70 ... 74  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de