DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 02:25 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
elamatrix hat geschrieben:
Etwas unerwartet habe ich heute einen Brief der Telekom bekommen dass wir (Borsbergstr) am 20.11. angeschlossen werden.

Nach Studium des Briefes bin ich nun etwas verunsichert was die notwendige Technik angeht.

"Mit DSL 6000 surfen Sie mit einer Geschwindigkeit von bis zu 6000 kbit/s. Hierfür sind jedoch nur DSL-Modems, die eine DSL-Schnittstelle U-R2 (Version 7.0 oder höher) mit Stand von September 2005 unterstützen, geeignet. ..."

Ich habe nun versucht rauszufinden was für ein Modem ich mir dafür nun kaufen muss (welches nach Möglichkeit keine Unsummen kostet) Dummerweise steht bei den meisten Geräten gar nicht erst dran ob sie überhaupt U-R2 haben.

Ich hatte erst mit dem Speedport 200 von Telekom geliebäugelt. Zu U-R2 habe ich da aber keine Informationen gefunden. Da das ja von dr Telekom vertrieben wird frage ich mich gerade: hat diese Schnittstelle was mit dem GPON zu tun und die meisten anderen Nutzer in D benötigen diese nicht?

Was für Modems nutzt ihr denn? Könnt ihr etwas empfehlen?

lG
Daniela

Eigentlich ist die UR2 Version schon so selbstverständlich das fast kein Hersteller das mehr angibt. Alle aktuell erhältlichen ADSL/ADSL2+ Modems kannst du verwenden. Wenn ich du wäre würde ich den Speedport W722V für 2,95€ / Monat mieten. Dann bist du auch für VDSL gerüstet und hast eine feine USB Schnittstelle zum herum spielen.

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 13:26 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 21.07.2007, 19:31
Beiträge: 557
Wohnort: Dresden
@ EXP

Es gibt Modems die UR2 unterstützen und trotzdem nicht funktionieren. Auf der sicheren Seite ist man wenn man ein Modem verwendet was nicht älter als 3 Jahre ist. Jedes Modem was ADSL2+ unterstüzt funktioniert in der Regel. Da dies DSL auf GBE Basis ist funktionieren Modems die Ausschließlich mit einem Virtual Pass oder Virtual Channel arbeiten nicht, das sind unter anderem die komplette alte Speedport 5 Serie also SP W500, W500V, W501V. Der einzigste Speedport aus diesen Baujahren der funktioniert ist der SP W700V.

folgende Geräte sind für Striesen zugelassen, SP 200, 201, W303V, W503V, W720V, W722V, W900V, W920V

die Baugleichen Fritzboxen funktionieren natürlich auch, bei VDSL kann es Firmwaretechnisch zu Problemen kommen mit der Einwahl wenn eine FB verwendet wird


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 08.11.2009, 09:50 
Offline
Regular

Registriert: 20.02.2008, 09:16
Beiträge: 31
hab da nicht so die ahnung, geht dafür die Fritzbox 7170 SL?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 08.11.2009, 15:43 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
An Douple Play Anschlüssen sollte sie keine Probleme machen. Aber ohne Gewähr!

Speedport W701V geht übrigens auch ohne Probleme.

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 08.11.2009, 17:45 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 02.07.2008, 14:02
Beiträge: 84
Wohnort: Dresden-Löbtau (Nord)
Ja die 7170 SL geht, aber nur fürs DSL zum Telefoniren läuft die nur an ALL-IP Anschlüssen der Telekom, die werden aber nicht mehr verkauft, oder NGN/VOIP-Anschlüssen von anderen Providern.
http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_S ... 14177.php3

_________________
seit 07.04.2009 17:30 eigentlich:
DSL-Surfer former known as HSDPA-Surfer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GPON in Striesen und Blasewitz
BeitragVerfasst: 08.11.2009, 18:17 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
HSDPA-Surfer hat geschrieben:
Ja die 7170 SL geht, aber nur fürs DSL zum Telefoniren läuft die nur an ALL-IP Anschlüssen der Telekom, die werden aber nicht mehr verkauft, oder NGN/VOIP-Anschlüssen von anderen Providern.
http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_S ... 14177.php3

Die Angaben zur FritzBox stimmen schon. Aber die C&S IP Tarife werden schon noch vermarktet ... nur nicht aktiv.

Wer einen Analoganschluss hatte dem würde ich eh raten die analogen Endgeräte direkt in den Splitter zu stecken und nichts über den Router laufen zu lassen.

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Welche DSL-Modems für GPON?
BeitragVerfasst: 09.11.2009, 13:27 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 13.09.2007, 10:13
Beiträge: 5
Danke Hubi & EXP für die Rückmeldung wegen des Modems. Dann weiß ich jetzt wonach ich schauen kann. :-)

Daniela
(T-11 - dann DSL)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche DSL-Modems für GPON?
BeitragVerfasst: 10.11.2009, 11:44 
Offline
Regular

Registriert: 20.02.2008, 09:16
Beiträge: 31
dank für eure antworten und

Zitat:
Wer einen Analoganschluss hatte dem würde ich eh raten die analogen Endgeräte direkt in den Splitter zu stecken und nichts über den Router laufen zu lassen.



jep so hab ich mir das dann auch gedacht, das telefon direkt vorn am splitter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche DSL-Modems für GPON?
BeitragVerfasst: 10.11.2009, 18:16 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 09.03.2007, 10:34
Beiträge: 84
Ich kann also beim Call&Surf 6000 mein Telefon direkt am Splitter anschließen, richtig? Die Flatrate wird dann also nicht über VOIP realisiert? Ich dachte mitlerweile machen das alle so.. .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche DSL-Modems für GPON?
BeitragVerfasst: 10.11.2009, 19:06 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 09.08.2009, 13:38
Beiträge: 672
moppi hat geschrieben:
Ich kann also beim Call&Surf 6000 mein Telefon direkt am Splitter anschließen, richtig? Die Flatrate wird dann also nicht über VOIP realisiert? Ich dachte mitlerweile machen das alle so.. .

Im stinknormalen C&S Tarif gibts VOIP net. Nur in den IP Tarifen.

Die meisten Netzbetreiber verwenden mittlerweile IP Telefonie das stimmt. Bei der Telekom ist es dagegen noch kein Massenprodukt.

_________________
VDSL50 @ FTTC // Fritz Box 3390


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche DSL-Modems für GPON?
BeitragVerfasst: 10.11.2009, 19:43 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 09.03.2007, 10:34
Beiträge: 84
Das ist mir nur recht, die Qualität (zumindest bei 1und1-VOIP) ist teilweise grottig schlecht. Außerdem kann man so telefonieren, wenn das DSL mal ausgefallen sein sollte, um zumindest die Hotline zu erreichen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de