DSL für Dresden
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/

Primacom oder auf GPON warten?
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/viewtopic.php?f=9&t=812
Seite 1 von 1

Autor:  OIaff [ 04.09.2009, 21:32 ]
Betreff des Beitrags:  Primacom oder auf GPON warten?

Hallo.

Ich bin gerade dabei, nach Striesen zu ziehen, in ein WGJ-Wohngebiet am Anfang der Wittenberger Straße. Zur Zeit ist dort nur Breitband über die Primacom verfügbar. Deren Tarife und die Erfahrungsberichte, die man im Netz so findet, erwecken aber den Eindruck, daß man mit einer Unterschrift unter einen Primacom-Vertrag seine Seele an den Teufel verkauft. Unter 50€ ist dort kein vernünftiges Internet-Paket zu haben (Telefonflat und Internet-Flat + die 20€ für das Digital-TV-Pflichtpaket, welches ich eigentlich nicht brauche).

Jetzt meine Frage: würdet ihr eher auf GPON warten oder bei der Primacom unterschreiben? Gerade die 24 Monate Vertragslaufzeit bei diesen doch sehr teuren Konditionen schrecken mich ab. Leider scheinen die Kabel-Claims in Striesen streng disjunkt unter den Anbietern aufgeteilt zu sein. Wo Primacom anliegt, gibt es kein Kabel Deutschland und umgekehrt. Die KD-Tarife scheinen aber weitaus fairer zu sein.

Dazu kommt, daß die WGJ GPON nur schalten läßt, wenn die Telekom das Klagerisiko auf eine Klausel im Vertrag mit der Primacom übernimmt, welche keinen zweiten Breitbandanbieter neben der Primacom in den entsprechenden Wohngebieten erlaubt.

Weiß eigentlich jemand, in welcher Richtung das GPON in Striesen ausgebaut wird? In den entsprechenden Threads vernimmt man ja derzeit Ausbaufortschritte am östlichen Ende der Wormser Straße, wie sieht es auf westlicher Seite richtung Fetscherstraße aus? Und hat das ganze Gebuddel in den Wohngebieten was mit GPON zu tun oder baun die dort was anderes?

Autor:  bigalex [ 09.09.2009, 12:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Primacom oder auf GPON warten?

Die Entscheidung kann Dir sicher keiner abnehmen. Das hängt ja auch von den Randbedingungen ab: Wie sehr brauchst Du den Internetzugang? Wie lange kannst Du warten? Hast Du Alternativen wie z. B. UMTS? ...
Problematisch ist halt, dass es gegenwärtig anscheinend noch überhaupt nicht absehbar ist, wie sich die WGJ nun positioniert. Im Zweifelsfall werden Dir nicht viele Alternativen ausser dem Spatz in der Hand bleiben.
OIaff hat geschrieben:
Dazu kommt, daß die WGJ GPON nur schalten läßt, wenn die Telekom das Klagerisiko auf eine Klausel im Vertrag mit der Primacom übernimmt, welche keinen zweiten Breitbandanbieter neben der Primacom in den entsprechenden Wohngebieten erlaubt.
So etwas habe ich vermutete, aber noch nicht in dieser Form als konkrete Aussage gesehen. Ist das eine Spekulation oder gibt es dazu eine offizielle oder inoffizielle Stellungnahme?

Autor:  OIaff [ 16.09.2009, 23:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Primacom oder auf GPON warten?

Naja, die Randbedingungen sind: Ich brauch Internet so schnell wie's geht, ich hab kein UMTS und hab damit wohl kaum Alternativen. Was mir allerdings richtig sauer aufstößt, ist die Tatsache, daß offensichtlich alle Leute, die bei der Primacom schon seit 'ner Weile dabei sind, einen all-inclusive-Vertrag für 40 € haben und ich diesen nicht mehr bekommen soll. Die Preise sind mittlerweile saftig erhöht, so daß Telefonflat + Internetflat (6000er Leitung) 50€ kostet plus den verpflichtenden Minimal-Digital-Kabel-Anschluß von 5€. Dann gibts da noch die tollen "Vorteilspakete" wo man Internet- + Telefonflat für 30€ bekommt, aber nur in Verbindung mit Digitalkabel-Vertrag über 20€ ... für mich ist das Halsabschneiderei. Ich muß ein Produkt kaufen, was ich nicht brauche, um fünf Euro billiger zu kommen als mit dem minimal nötigen Produkt und bezahle trotzdem 10€ mehr als meine Nachbarn (und das, was für diese und mehr Leistungen bei anderen Anbietern das übliche Preisniveau ist).

bigalex hat geschrieben:
OIaff hat geschrieben:
Dazu kommt, daß die WGJ GPON nur schalten läßt, wenn die Telekom das Klagerisiko auf eine Klausel im Vertrag mit der Primacom übernimmt, welche keinen zweiten Breitbandanbieter neben der Primacom in den entsprechenden Wohngebieten erlaubt.

So etwas habe ich vermutete, aber noch nicht in dieser Form als konkrete Aussage gesehen. Ist das eine Spekulation oder gibt es dazu eine offizielle oder inoffizielle Stellungnahme?


Dies ist keine Spekulation, sondern die Aussage eines WGJ-Mitarbeiters, die er mir gegenüber mehrfach so konkret geäußert hat. Es wird sich also wohl um eine Tatsache handeln.

Autor:  plc_user [ 29.09.2009, 17:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Primacom oder auf GPON warten?

Hallo,
Du hast durchaus weitere Alternativen am Anfang der Wittenberger Str., siehe DBD, Powerkom usw.. Das die WGJ nach dem ganzen Zirkus um die Breitbandversorgung in Striesen erstmal Ruhe im Schiff haben will kann ich nachvollziehen. Ebenso die Preise der PC, schau Dich mal bissel um wer dort alles Geld bekommt fuers "beraten"! Die Heuschrecken lassen gruessen ...! :( :( :(

Momentan gibt es die FIT- Aktion der PC, da wirds wenigstens ein wenig guenstiger.

Ansonsten frag einfach bei Deinen Mitmietern im Hause nach einer Mitbenutzung des Zuganges.

... und vergiss GPON, das wird nie was in Striesen, war und ist halt die uebliche Verspreche.

Autor:  Tiggi [ 29.09.2009, 18:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Primacom oder auf GPON warten?

plc_user hat geschrieben:
... und vergiss GPON, das wird nie was in Striesen, war und ist halt die uebliche Verspreche.


Na, mit der Aussage wäre ich an deiner Stelle mal ein wenig vorsichtig ;)
Es mag sich zwar ewig hin ziehen, aber wir können gerne um einen Apfel(korn) und ein Ei(erlikör) wetten das du noch eher DSL hast als ich ;) .... najagut, lieber net, da verlier ich blos :?

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/