DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Alternative Vodafone UMTS
BeitragVerfasst: 28.11.2005, 10:24 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
Nachfolgendes Angebot habe ich einem Nachrichtenportal entnommen. Die nicht so berauschende Geschwindigkeit ist nicht jedermanns Geschmack (meiner auch nicht), aber für manchen kann dieses Angebot eine Überlegung Wert sein:

"Da in großen Teilen von Dresden Striesen noch kein DSL verfügbar ist, bietet die Vodafone Niederlassung Ost allen Interessierten die Alternative UMTS in einem exklusiven Testpaket. Dazu verteilt das Mobilfunkunternehmen am 22. November 2005 am Körnerplatz beim Blauen Wunder Frühstückspakete, in denen neben einer kleinen Stärkung alle Informationen zum Testpaket enthalten sind.

Das Testpaket sieht vor, dass bei Abschluss eines Vertrages bis zum 30. November der Internetzugang über das Universal Mobile Telecommunication System (UMTS) zwei Monate kostenfrei und ohne Anschlusspreis getestet werden kann. Die dazu nötige Mobile Connect Card (MCC) kostet einen Euro, PC-Adapter und Installations-Software gibt es ebenfalls gratis dazu. Mit einer Downloadgeschwindigkeit von bis zu 384 kBit/s und etwa 6facher ISDN-Geschwindigkeit bietet das Mobilfunkunternehmen mit der Mobile Connect Card (MCC) eine Alternative zum Festnetz. Der PC-Adapter sorgt für kabellosen Interntezugang."

Ronny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.11.2005, 22:47 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 23.11.2005, 12:00
Beiträge: 74
Wohnort: Striesen
Mhmm...das hätte man mal vor dem 22. wissen sollen ;)

Das Fazit meines - schon länger zurückliegenden - UMTS-Versuches: zum Surfen okay, zum Spielen eher ungeeignet. Die Pingzeiten und die Durchsatzraten schwank(t)en doch stark.

Großes Manko: das Preis-/Leistungsverhältnis - nix für anspruchsvolle Anwender, 2 GB Transfer für ca. 40,-.
Wer über eine gute ePlus-Abdeckung verfügt, kann sich evtl. mit der Flat für 39,- anfreunden.

Man sollte halt nicht vergessen, daß sich die aktuellen UMTS-Angebote an den mobilen Gelegenheitsnutzer richten und nicht als Alternative zu einem DSL-Anschluß gedacht sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: O2 und e+ (Base)
BeitragVerfasst: 02.12.2005, 08:23 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
Erwähnen kann man hier auch die Angebote von O2 (Surf@home) und von E+. http://www.onlinekosten.de/news/artikel/19274.

25 EUR für eine UMTS-Flat von E+ klingt verlockend, es kommen aber eben noch die üblichen Grundkosten hinzu, so dass am Ende wohl schätzungseise so um die 50 EUR insgesammt zu berappen sind. Angseichts der relativ niedrigen Bandbreite ist mir dass dann auch wieder noch nicht günstig genug.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.12.2005, 23:26 
Offline
Regular

Registriert: 25.12.2005, 23:19
Beiträge: 56
Wohnort: Wägnerstraße
UMTS hat auf absehbare Zeit nicht die Verbindungsstabilität eines Festnetztes. Dazu kommt, daß in Striesen und Blasewitz die Mauern der Gebäude oft ziemlich dick sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2005, 17:50 
Offline
Junior

Registriert: 30.12.2005, 17:08
Beiträge: 15
Wohnort: Dresden - Striesen
wie immer find ich UMTS zu langsam... irgendwas, was schön schnell is :D

_________________
Nemo me impune lacessit!

Zu Deutsch: Keiner reizt mich ungestraft! Das will ich den Spammern, Crosspostern & Co aber auch geraten haben.
http://mybrain-home.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2005, 15:26 
Also ich habe die Flatrate von e-plus und es ist zwar nicht so schnell, aber Zeit spielt ja keine Rolle mehr (wegen der Flatrate).
Ist aber für mich billiger als ISDN vorher, da ich meist über 100 Stunden online bin und ich ja jetzt nur einen Analoganschluss habe.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2005, 15:31 
Offline
Regular

Registriert: 25.12.2005, 23:19
Beiträge: 56
Wohnort: Wägnerstraße
Und wie surft sich das so mit Eplus ? Ich hatte das mal als Telefonienetzanbieter, ist zwar acht Jahre her, aber hat bleibenden Eindruck hinterlassen.

Sie schrieben alle zwei Wochen Briefe über Netzausbau und hatten eine Hotline mit der jeder kostenlos reden konnte, so lang er wollte. Außerdem hatten sie nur grüne Handys. AOL für´s Handy oder so ...

Aber ich glaube bei dem UMTS-Zeug nicht, dass andere viel besser sind. Nutze UMTS mit dem Handy. Es funktioniert, aber verlassen kann man sich darauf nicht. Ich habe O2.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.2006, 12:28 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 07.01.2006, 13:54
Beiträge: 90
Das Angebot von Vodafone hatte ich im Oktober 2005 genutzt. Allerdings habe ich mit UMTS-Karte und PCI-Adapter keine Verbindung bekommen, was wohl hauptsächlich an den ungünstigen räumlichen Bedingungen innerhalb der Wohnung lag. Trotzdem will ich Vodafone hier ausdrücklich für sein Verhalten loben. Mir sind bei dem Versuch keinerlei Kosten entstanden (abgesehen 1€ in die Kaffeekasse der Mitarbeiter im Shop).
Hätte Vodafone zu dieser Zeit bereits die surf&fon-Box angeboten, wäre würde ich jetzt wahrscheinlich dieses Angebot nutzen.

So bin ich derzeit bei O2 mit surf@home gelandet. Den dort verwendeten WLAN-Router kann man in der Wohnung einfacher an einen günstigen Standort platzieren, so dass ich sehr stabile Verbindungen habe. Die Übertragungsraten sind zwar nicht so sehr hoch und auch schwankend, aber es ist in jedem Fall schneller als ISDN (mal abgesehen vom Upload mit Kanalbündelung). Außerdem hat man für knapp 32€ einen Volumentarif (2GB), was mir persönlich entgegenkommt. Anfangsprobleme mit dem DNS-Server haben sich nach einem Firmwareupdate beim surf@home II-Router erledigt.
Hinsichtlich Verbindungsstabilität und Verfügbarkeit muss ich sagen, dass sich diese gegenüber der bisherigen ISDN-Verbindung bzw. Sat sogar verbessert hat. Soweit man das nach einem Vierteljahr beurteilen kann. Mein (inzwischen beseitigter) 1998 errichteter Telefonanschluss war in schöner Regelmäigkeit ein bis zweimal pro Jahr für 24h oder auch mal ein ganzes Wochenende ausgefallen.

Übrigens beabsichtigen t-mobile, Vodafone und O2 im Jahr 2006 UMTS auf HSDPA zu erweiteren. Die maximalen Übertragungsraten sollen dann über 1MBit/s im Upload und bei 256kBit/s im Download liegen. Ziel sollen wohl perspektivisch 7,2 MBit/s sein.

_________________
akrstn
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2006, 21:25 
Anonymous hat geschrieben:
Also ich habe die Flatrate von e-plus und es ist zwar nicht so schnell, aber Zeit spielt ja keine Rolle mehr (wegen der Flatrate).
Ist aber für mich billiger als ISDN vorher, da ich meist über 100 Stunden online bin und ich ja jetzt nur einen Analoganschluss habe.


Kann mich dem nur anschließen, es ist die beste Alternative wenn kein DSL geht. Zumal mit ihr, wenn man einen Laptop hat, in ganz D surfen (vorrausgesetzt das Netz lässt es zu)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Fragen zu E-Plus
BeitragVerfasst: 16.01.2006, 09:59 
Zwei Fragen zu UMTS mit E-Plus:
Wenn man das Gerät an ein Fenster stellt, geht es dann trotz dicker Wände auch in den unteren Etagen (hier: Dornblüthstraße)? Würde dann ein altes Notebook als Router nutzen.
Funktioniert UMTS mit E-Plus unter Linux?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.01.2006, 13:46 
Geh mal in den eplus-Shop am Altmarkt, und frag dort mal ob du im UMTS-Gebiet liegst.

Glaube die Karte/Software läuft nur über XP, aber wenn du schon Kunde bist, würde ich mal die Hotline anrufen - vielleicht wissen die was.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.01.2006, 14:31 
Offline
Senior

Registriert: 16.01.2006, 13:17
Beiträge: 158
Wohnort: Dresden-Löbtau (Süd)
Hallo Allerseits!
Durch einen Bekannten bin ich auf eine "Try & Buy"-Aktion bezüglich Vodafon UMTS aufmerksam gemacht worden. Man kann da 2 Monate lange UMTS kostenlos testen und dann den ganzen Krempel bei Nichtgefallen zurückgeben. Ich habe das mal probiert, um das evtl. wirklich als Alternative zu DSL zu nutzen. Hier meine (ersten) Erfahrungen:

Vorteile:
*relativ schnelle Download-Geschwindigkeit (ACHTUNG! siehe unten!) mit fast immer 350kbit/s
*5GB Volumentarif für 29,95€/Monat für das Datenvolumen und 6,95€/Monat für die Daten-Karte bei 24Monaten Mindestlaufzeit. Mann kann die Karte auch für 199€ kaufen und dann nur das Datenvolumen kaufen und kann dann monatlich kündigen (meiner Meinung nach die bessere Wahl, da das flexibler ist)

Nachteile:
*nur maximal 64kbit/s Upload
*WWW-Verbindungen nur gaaaanz selten als schneller Download weil der ganze WWW-Verkehr über einen Proxy geht, der dann die Daten "optimiert". Das heisst, dass z.B. Bilder in der Qualität heruntergesetzt werden und dann erst nach einem speziellen Tastendruck neu in hoher Qualität geladen werden. Das ist nervig, wenn man sich z.B. Fotogalerien im Internet anschauen will. Jedes mal neu laden erhöht natürlich den Traffic, da das Bild dann komplett neu geladen wird. Auch bastelt der Proxy oft Fehler in den Datenverkehr, so dass ich schon in mehreren Foren arge Probleme hatte, meine Postings los zu werden. Auch http-Downloads brechen oft ab, so musste ich z.B. die 10MB Installationsdatei für Skype 3 mal laden, weil der Downlaod zweimal nach 8MB abgebrochen ist. De Volumenzähler tickte natürlich auch dabei immer weiter. FTP-Downloads gehen wunderbar mit hoher Geschwindigkeit. Man hat keine Möglichkeit, den Proxy zu umgehen.
*die IP-Adresse, die am PC anliegt ist eine ganz andere, als die, die vom Internet aus zu sehen ist. Zumindest im WWW, wahrscheinl9ch bedingt durch den Proxy. Ob damit DynDSN funktioniert ist zumindest für mich erstmal fraglich (der DynDNS-Updater verweigert den Dienst) und damit wird die Einrichtung eines VPN wohl auch sinnlos, da ich vom Internet wohl kaum meinen PC finden werde. Auch online-Spiele, die eine Direktverbindung brauchen, werden wohl nicht gehen.
*Vodafon liefert eine UMTS-Cardbus-Karte zum Einstecken in PC oder Notebook (ich bekam auch einen PCI-Adapter für den PC mit dazu). Damit muss man sich zusätzliche Software Hardware anschaffen, wenn mehr als ein PC gleichzeitig das Netz nutzen können soll. Es gibt zwar einen UMTS-WLAN-Router von Linksys, in den man die UMTS-Karte einstecken kann, aber der kostet nochmal einen Haufen Geld.
*der ganze Verkehr wird durch eine netzinterne Firewall gejagt, wo verschiedene Ports gesperrt werden, z.B. die beliebten Filesharing-Ports.


Mein persönliches Fazit: Für mich ist das Problem mit dem Proxy eigentlich das Schlimmste. ich habe keine Lust immer alle Bilder per Hand neu laden zu müssen, damit ich die Seiten so sehe, wie sie wirklich sind. Gerade für mich als Hobby-Web-Designer ist das nicht akzeptabel. Auch die Abbrüche der Downloads sind nervig, da nicht immer ein FTP-Download zur Verfügung steht.
64kbit/s Upload sind nicht schneller als ISDN. Wenn ich das mit ISDN schneller haben will, dann bündele ich mal kurzzeitig zwei Kanäle und habe 128kbit/s zur Verfügung und bin damit schneller als mit UMTS...
Wenn sich das nicht ändert, dann ist zumindest Vodafon UMTS für mich persönlich keine Alternative zum DSL.

Achja, ich habe inzwischen meine Anforderungen an einen Internetanschluss im entsprechenden Forumsbeitrag angepasst...

Gruss, Helge

EDIT:
Noch eine Ergänzung: Ab und zu werden WWW-Seiten bzw. der Server dazu nicht gefunden. Wenn die gleiche URL dann noch einmal direkt danach aufgerufen wird, dann geht es plötzlich doch...

EDIT 2:
Und nochwas: Das Neuladen der Bilder in der richtigen Qualität klappt bei mir nur mit dem Internet Explorer. Mozilla macht bei der Tastenkombination garnichts, sondern läßt die Bilder in mieser Qualität.


Zuletzt geändert von htefs am 22.01.2006, 16:50, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.01.2006, 14:49 
Könnte bitte mal ein Kunde von E-Plus etwas dazu sagen, ob es dort besser geht? Wenn alles über einen Proxy laufen muss: Hat man dann eine Chance, Linux-Pakete über die Paketverwaltung der Distribution zu aktualisieren?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.01.2006, 12:23 
Die Karten der neueren Generation bekommst Du unter Linux problemlos zum laufen, siehe Google. Den Zwangsproxy kann man imho umgehen, ein Anruf bei der Vodafone-Hotline sollte da helfen. EPlus/BASE nutzt afaik keinen Zwangsproxy.

Derzeit beste Kombination: UMTS-Karte kaufen (Ebay etc.) und via BASE die Flat für 25 EUR holen. Aber Achtung, nicht alle Karten unterstützen die schnelleren Verbindungen (1,8 MBit+/sek), die in Kürze angeboten werden sollen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.01.2006, 15:56 
Offline
Senior

Registriert: 16.01.2006, 13:17
Beiträge: 158
Wohnort: Dresden-Löbtau (Süd)
Nun, interessant ist, dass selbst Vodafon-Mitarbeiter den Zwangsproxy nutzen müssen...
Wie auch in verschiedenen Foren zu lesen ist, kämpfen viele andere mit dem Problem und eine brauchbare Lösung habe ich bisher nicht gefunden. Irgendwas mit einem Proxy, der von http auf https wandelt ist keine Lösung, da dann wieder netzseitig irgendwas dazwischen geschaltet ist, das ausfallen oder die Übertragung ausbremsen kann (https deshalb, weil das verschlüsselt ist und nicht von Vodafon vergewaltigt werden kann).
Seit zwei Tagen geht bei mir über Vodafon UMTS kein http mehr. https, ftp, ICQ, IRC etc. geht. Ich komme nicht mal auf die Vodafon-Seite!
Momentan arbeite ich wieder mit meinem guten alten ISDN, das ich zum Glück noch als Alternative habe. Ich frage mich, wozu ich dann UMTS habe, wenn das nicht mal richtig funktioniert :(
ePlus und O2 sollen keinen Proxy haben und ich glaube, sogar "richtige" Adressen verteilen, die mann dann für DynDNS nutzen kann...
Gruss, Helge


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de