DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Außenantenne und WLAN...wie gehts?
BeitragVerfasst: 09.04.2006, 18:11 
Offline
Senior

Registriert: 04.01.2006, 11:03
Beiträge: 111
Hallo,

ich hab mal ne Frage zum Einrichten einer Außenantenne.

Mir ist im Grunde die Antenne egal, nur hier mal ein Beispiel um mein Problem zu verdeutlichen, weil ich hab nicht wirklich viel Ahnung davon, will es aber mal angehen. :)

Wenn ich zB diese Antenne nehme:
http://www.dlink.de/?go=jN7uAYLx/oIJaWV ... MhPKVl5z8=

Da stellt sich mir die erste Frage. Wo bekommt diese den Strom her? Gibts da nen extra Netzstecker oder bekommt die den Strom über das N-Male Anschlusskabel?

Das nächste Problem ist, dass dieses Anschlusskabel bei mir ca. 7-10m lang sein müsste. Gibts irgendwo solche Kabel?
Ich hab bei eBay folgendes gefunden:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... R40QQfviZ1

Das ist ein N-Male auf RP-TNC Kabel. Bei der Antenne war noch ein Adapter N-Male auf RP-SMA dabei.
Kann ich beide Anschlüsse (TNC, SMA) in einen AP oder Router stecken? Bzw, kann ich nur einen AP daran anschließen oder gibts auch Router die das annehmen? Weil bei den Teilen meist nicht dabei steht, was rein geht (zB bei MMComputer, ...).

Ja ich weiß, ne Menge fragen. Aber ich danke schonmal für Antworten. Irgendwann muss man ja mal anfangen sich "fortzubilden". ;-)

MFG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2006, 21:38 
Offline
Senior

Registriert: 01.03.2006, 21:09
Beiträge: 153
Die Antennen brauchen selbst keinen Strom, nur der entsprechende Client hinten dran. Ich rate aber dringend zum Linksys WRT54G(S).

7-8m Kabel sind schon recht viel, solltest Du nach Möglichkeiten noch versuchen zu minimieren. Da ist schon recht hoher Signalverlust dabei auf der Strecke ...

_________________
GNU/Linux


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 11:22 
Offline
Senior

Registriert: 28.03.2006, 14:02
Beiträge: 156
Wohnort: Dresden - Blasewitz
Wie gut die DLink Teile sind kann ich dir zwar nicht sagen, jedenfalls bei dem Link den du gegeben hast, steht dabei "Das Anschlusskabel dieser Antenne können Sie mit unseren optional erhältlichen Outdoor Verlängerungskabeln verlängern."
Also haben die auch irgendwelche Verlängerungskabel. (9m Verlängerungskabel)
Und soweit ich weiss hat fast jeder Router diesen Antennen Anschluss.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 12:36 
Offline
Senior

Registriert: 04.01.2006, 11:03
Beiträge: 111
Wie hoch ist der Signalverlust? Und warum? Ich mein ein Patchkabel über 20m ist ja auch kein Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 13:33 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
RonnyF hat geschrieben:
Ich mein ein Patchkabel über 20m ist ja auch kein Problem.


Der Signalverlust (Dämpfung) eines Kabels hängt stark vom Frequenzbereich ab. Im Gigaherzbereich gibt es da nicht mehr so große Auswahl. Für (ganz) kurze Strecken gehen schonmal RG172 oder RG58 aber die Dämpfung ist schon recht groß. Ansonsten musst Du halt in den sauren Apfel beissen und (dickes+teures) Aircell oder Eccoflex-Kabel kaufen.

BTW: Hat jemand eine gute Lösung für folgende Herausforderung: WLAN-Bridge mit einem Anschluß für Außenantenne und einem weiteren für die Verteilung vor Ort? Oder doch lieber zwei Accesspoints kaufen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 14:20 
Offline
Senior

Registriert: 16.01.2006, 13:17
Beiträge: 158
Wohnort: Dresden-Löbtau (Süd)
bigalex hat geschrieben:
BTW: Hat jemand eine gute Lösung für folgende Herausforderung: WLAN-Bridge mit einem Anschluß für Außenantenne und einem weiteren für die Verteilung vor Ort? Oder doch lieber zwei Accesspoints kaufen?


Ich dächte, ich hätte sowas schonmal halbfertig zu kaufen gesehen. Irgendein Linksys-Router WRT54G o.ä. auf den dann eine passend zurechtgebastelte Firmware draufgespielt werden musste.
Gruss, Helge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 14:25 
Offline
Senior

Registriert: 04.01.2006, 11:03
Beiträge: 111
Haste mal nen Link zu so einem Kabel? Also wo gibts so eins. Will mal sehen wieviel teurer das ist. Danke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 20:48 
Offline
Senior

Registriert: 28.03.2006, 14:02
Beiträge: 156
Wohnort: Dresden - Blasewitz
bigalex hat geschrieben:
BTW: Hat jemand eine gute Lösung für folgende Herausforderung: WLAN-Bridge mit einem Anschluß für Außenantenne und einem weiteren für die Verteilung vor Ort? Oder doch lieber zwei Accesspoints kaufen?


Naja du kannst dir nen Router selbst zusammenbasteln. Wenn du noch nen alten Rechner rumstehen hast, dann kannst dort entweder nen Linux drauf hauen und alles einrichten oder die Platz sparende Variante über Fli4l, wofuer du dann nur ne Diskette brauchst.
Damit sollte das möglich sein. Notfalls die Newsgroup von Fli4l fragen. Ach und noch nen Vorteil von Fli4l, die Konfiguration von fli4l ist sehr einfach, falls du dich mir Linux nicht auskennen solltest.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 21:08 
Offline
Senior

Registriert: 01.03.2006, 21:09
Beiträge: 153
Die beste Lösung ist in der Tat der Linksys WRT54G(S) mit der DD-WRT Firmware: http://www.dd-wrt.de/

Ich verkaufe übrigens grad meine alte WLAN-Antenne bei eBay: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... B:AAQ:DE:1

Habe damit 700m zum FBN-AP überbrückt :)

_________________
GNU/Linux


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2006, 19:19 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
Rob hat geschrieben:
Die beste Lösung ist in der Tat der Linksys WRT54G(S) mit der DD-WRT Firmware: http://www.dd-wrt.de/


Der macht wirklich einen ganz netten Eindruck. Aber brauche ich dann nicht doch zwei davon? AFAIK kann das Gerät nicht gleichzeitig im Client Mode und als AP laufen.

Provider-AP <--wireless-- WRT54 <--wireless--(PC, Laptop, PDA, ...)

dürfte sicher nicht ohne weiteres gehen, eher schon

Prov.AP <--wireless-- WRT54(CLient-Mode) <--wired-- WRT54(AP-Mode) <--wireless--(PC, Laptop, PDA, ...)

Da bin ich dann auch bei 150 EU für die Hardware und 16Watt Stromverbrauch, dass reicht fast (o.k. nicht ganz ...) für eine Linux-Box mit 2 WLAN-Karten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2006, 20:54 
Offline
Senior

Registriert: 01.03.2006, 21:09
Beiträge: 153
Ja, dann brauchst Du wohl 2 ...

PC's verbrauchen locker das 10fache an Strom ....

_________________
GNU/Linux


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.04.2006, 18:33 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
Rob hat geschrieben:
PC's verbrauchen locker das 10fache an Strom ....


Watt? 160 Watt? Was willst Du denn da für einen Boliden hinstellen. :shock: Das bissl Routing bekommt doch auch ein passiv gekühlter Mobilprozessor noch hin.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de