DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit ddlan
BeitragVerfasst: 08.04.2006, 14:15 
Offline
Junior

Registriert: 08.04.2006, 13:47
Beiträge: 15
Wohnort: 127.0.0.1
Guten Tag,

ich habe - nachdem ddlan nun einige Zeit fast problemlos lief - nun wieder seit letztem Mittwoch (5. April) einige Probleme, die nun zum Wochenende hin immer schlimmer wurden.
In Spitzenzeiten fallen bis zu 40% der Pings aus, nrmal 25% bis 30%, nachts um die 10%. die Pings die zurückkommen sind in guter Qualität; i. d. R. zwischen 40 und 60ms.
Dieses Problem tritt unabhängig von der verwendeten Hardware und dem System auf; habe hier 2 Laptops mit WLAN auf denen jeweils Win XP und SuSE 10.0 prof laufen sowie das WDSL-Modem mit Außenantenne und einem Netzwerk mit insgesamt 5 Computern dran - egal, womit ich die Verbindung aufbaue: Immer das gleiche Bild.
An schlechter Verbindungsqualität kanns auch nicht liegen, von der Position an der meine Außenantenne hängt sind es knapp 200m Luftlinie zum "Gelben Klotz" hinterm Kaufland Schandauer Straße; wenn ich menien Laptop neben meine Außenantenne halte bekome ich insgesamt 6 Netze von ddlan rein, davon 3 "www.ddlan.de"; hiervon wiederum eins mit einer Signalstärke von 95%-100%.
Mein eigenes WLAN, welches in 5m Entfernung ausgestrahlt wird schaut da mit 70% etwas klein aus - weshalb ich mich übrigens frage, ob die entsprechenden Richtlinien von ddlan eingehalten werden. Davon mal abgesehen werden die Pingausfälle auch nicht besser, wenn ich mein eigenes WLAN abschalte.
Zudem habe ich in den letzten Wochen beobachten müssen, dass ich Downloads normalerweise nur mit 80 bis 100kb/s tätigen konnte; wenn man die "üblichen" 10% für div. weiteren nebensächlichen Datenfluss daraufrechnet komm ich da immernoch unter 900kbit/s - was deutlich weniger als die versprochenen 2mbit/s ist.


Aus diesem Problem heraus wollte ich mal nachfragen, ob ich der Einzige bin, der im Moment solche Komplikationen hat oder ob dies im Moment ein allgemeines Problem hier im Anschlussbereich (Nordöstlich vom genannten Gebäude) ist.

grüßle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: DDLAN-Probs
BeitragVerfasst: 08.04.2006, 14:48 
Hi... ich nutze auch DDLAN und meist einen von 2 gut empfangbaren Hotspots. Die Entfernungen habe ich mal grob auf der Karte überschlagen, demnach ist der ca. bissl über 1000m und der andere ca. 500m (irgendein neuer, den ich erst seit gestern empfange) entfernt. Ist aber nicht der, den du beschrieben hast. Ich nutze eine selbstgebaute Richtantenne, die mir zu beiden Punkten eine gute bis sehr gute Signalstärke ermöglicht.

Dein beschriebenes Problem tritt bei mir seit dieser Woche auch auf.
Das WLAN Signal ist immer da, jedoch ist die DSL-Verbindung oft getrennt oder einfach weg. Neueinwahl hilft dann meist und es geht weiter. Aber es nervt. Datenanfragen dauern oft verhältnismäßig lang und ich weiß, dass es auch anders geht. Manchmal, früher meist, ging es schneller als über TelfonKabel-DSL.

Über die Probleme bin ich auch verwundert, bzw. verärgert. Bin erstmal froh, dass ich net der einzige bin und daher meine Vermutung, dass es am Provider liegt bestärkt wird.

MfG


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: ddlan..
BeitragVerfasst: 08.04.2006, 14:58 
Offline
Junior

Registriert: 08.04.2006, 13:47
Beiträge: 15
Wohnort: 127.0.0.1
Hi,

bei mir wird nicht immer gleich die Verbindung getrennt, sondern es sind einfach einige Pings, die ausfallen - und somit die Verbindung für einige Sekunden abbricht, wodurch dann sicherlich auch die PPPoE-Session beendet wird..
Die Ausfälle kommen scheinbar bevorzugt dann, wenn man grad irgendwelche Daten übertragen will - entweder per ICQ, per HTTP/POST (Formulare auf Websiten) oder ähnlichem..
Ich werd evtl. am Montag mal dort anfragen, ob die Herren W. & Co da mal was machen könnten...

grüßle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Probleme mit DDLAN
BeitragVerfasst: 09.04.2006, 03:42 
Hey Leute,

Ähnliche Probleme gibts auch bei mir. Es scheint also eindeutig an Media Construct zu liegen. Da hilft nur anrufen und Druck machen. Auf E-mails kommt eh keine Antwort!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 15:33 
Offline
Junior

Registriert: 08.04.2006, 13:47
Beiträge: 15
Wohnort: 127.0.0.1
Hiho,

seit heute vormittag, ca. 11:00 tritt das Problem bei mir nicht mehr auf.

grüßle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: ...
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 20:10 
Bei mir FAST auch nicht mehr...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2006, 14:30 
Offline
Regular

Registriert: 07.02.2006, 05:32
Beiträge: 39
Hat zwar nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun, aber es sind doch Probleme mit DDLAN:

Die Antenne auf dem Finanzamt hat jetzt Ihren Betrieb aufgenommen. Ich also gleich mit einem Laptop auf die Straße. Leider ist der Empfang bei mir nicht so optimal, da ich ein wenig blöd wohne. Egal, hauptsache ich empfange das Netz.
Also denke ich mir so, daß ich mir eine Antenne bei DDLAN ausborge zum testen. Da ich unbedingt schnelles Internet haben will, nehme ich auch gleich noch rund 300 Euro mit, damit ich alles gleich bezahlen kann, falls es funktioniert.
Ich gehe also voller Hoffnung dahin (auf emails antworten die ja nicht) und was sagt mir der nette Herr?
"Antennen haben wir nicht da. Sie müssen den Antrag ausfüllen und die Komplett-Montage ankreuzen für 39 Euro die Stunde"
Könnt Ihr euch mein Gesicht vorstellen? Ich hatte gerade noch die Hoffnung, daß ich eine Stunde später schnelles Internet habe und dann scheitert die ganze Sache an einer nicht vorhandenen Antenne.

LEUTE VON DDLAN, wollt Ihr Geld verdienen oder nicht? Ist es wirklich so unmöglich, alles unkompliziert zu machen? Falls Ihr es Euch noch überlegen wollt, könnt Ihr mich gerne anschreiben, ansonsten warte ich eben auf WIMAX. Schließlich habe ich ja auf euch auch fast ein Jahr gewartet und bekam jeden Monat eine Zusage, die Ihr nicht eingehalten habt. :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2006, 15:08 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
Ich denke mal, Antennen waren schon vorhanden gewesen, aber die soll halt der Fachmann installieren. :wink:

1. Verdient die media construct GmbH damit noch etwas Geld.

2. Ist garantiert, dass die Verbindung auch tatsächlich funktioniert und von guter Qualität ist. Denn ich denke, dass kein Kunde angeschlossen und vertraglich gebunden wird, der einen schlechten Empfang hat. Clients mit schlechtem Empfang stören nämlich auch die Clients mit guten Empfang.

Vorschlag: Versuche mal jemanden zu finden, der mit seiner eigenen Hardware von dir zu Hause aus die Verbindung testet. Wenn es gut geht, kannst du dir entweder selber Hardware kaufen oder du investierst halt die 39 €. Denn mehr als 1 Stunde kann das eigentlich nicht dauern.

Ronny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2006, 09:11 
Zur Zeit läuft es wieder super mit der Verbindung bei DDLAN bei mir. Alles ok würd ich sagen!!

Ne Simple Bi-Quad-Richtantenne kannst dir leicht für 10 Euronen selbst baun... ich überbrücke damit bis zu 1,5 km. Einfach mal googln.. es gibt viele Anleitungen dazu. Viel Spaß...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.04.2006, 17:46 
Glasewaldstrasse..Nähe Niederwaldstrasse..1 Etage eigenes Haus..ich wohn richtung elbe..
ginge das was mit ddlan als anbieter? oder soll ich lieber auf wimax warten..enviatel kost ja nur 5€ mehr/monat..


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2006, 10:26 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
Am besten du gehst mal zur media construct auf die Schandauer Str. und fragst nach. Die Frage ddlan oder "auf WiMAX warten" kann ich dir nicht beantworten ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.04.2006, 01:16 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 17.04.2006, 00:23
Beiträge: 2
Bin seit Anfang April Kunde bei DDLAN; habe die empfohlene Hardware direkt bei denen erworben (LinkSys WRT54G + wetterfeste kleine Antenne + Antennen-Adapterkabel + PoE Adapter). Standort Nähe Müller-Berset-Str. ein paar Meter vom Kaufland, bestes Antennensignal Richtung Hochhaus Comeniusstr. (man hatte mir ursprünglich Richtung Elbeteam-Warenhaus empfohlen). 1024/96er Tarif ohne eigene IP (Nat-Routing).

Habe die ersten paar Tage mit diversen Online-Bandbreiten-Checkern immer wieder nur Datenraten von 50-70% der maximalen Bandbreite gesehen, was mich zur Vermutung veranlasste, dass die Antenne (unterm Dachgiebel montiert) noch nicht optimal sei. Habe nun jedoch eine Fritz!Box Fon am Linksys Router hängen & "Fritz!DSL Internet" Bandbreiten-Monitor erreicht ab und an bei Downloads die magische 1024er Grenze. Linksys Statusseite im Browser bringt ca. 25db Rauschabstand, lt. ddlan-Auskunft ist alles ab 20 top. Also lass' ich's wohl doch erstmal unverändert ...

Die M2M (Mensch zu Mensch ;-) Kommunikation mit ddlan ist noch verbesserungsfähig: Mailantworten erhielt ich bislang selten, bei Anruf ein paar Tage später hatte man aber in Sekundenschnelle die Mail, auf die ich mich bezog, zur Hand ... angekommen war sie also ... Ansonsten waren die Mitarbeiter vor Ort aber sehr kompetent und nahmen sich viel Zeit - auch noch nach Feierabend.

Was Voice over IP [VoIP] angeht: Bin noch am Testen mit der Fritz!Box; generell geht's - selbst mit der schmalen Uploadrate und hinter dem DDLAN NAT-Router (d.h. ohne selbst eine öffentliche IP zu haben). "NAT Traversal" sei Dank ... Qualität lässt allerdings zu wünschen übrig und häufig hatte ich auch schon Besetzt- oder Störzeichen (inbound und outbound call). Interessant: Bei Telefonaten haben mich die Angerufenen meist besser vertanden als ich mein Gegenüber; gemäß 1024 down / 96 up eigentlich unlogisch (müsste nach meinem Verständnis dann eher anders herum sein), oder? Wenn das mal jemand erklären könnte ... Kurzum: VoIP mit dieser Konstellation ist eher eine nette Spielerei. Mich würde mal interessieren, welche Erfahrungen andere ddlan Nutzer bislang gemacht haben (verwendete Hardware, Tarif, Stabilität & Qualität ...)

"Quality of Service": Gerade am Oster-Sonntag Nachmittag hatte ich permanent mit Server-Time-Outs (HTTP & POP3/SMTP) zu kämpfen. Surfen innerhalb der Seiten von google, ebay, yahoo, gmx & Co. war nur mit viel Geduld und häufigerem F5 Browser Refresh möglich; Nach 1-2 Min ließen sich angeforderte Seite [erst Timout] dann plötzlich doch blitzschnell öffnen.

Was das schon beschriebene Ping-Problem betrifft: Ich habe über den Tag verteilt öfters mal "ping -t www.google.de" laufen lassen (sonst keine aktiven Verbindungen). Ergebnis: Zeiten sind äußerst heterogen, Paketverluste gibt es ständig. Der Auszug aus einem Dump von gerade eben sagt alles. Von 30ms bis 3sek (!!!) alles dabei :-(

Antwort von 66.249.85.99: Bytes=32 Zeit=67ms TTL=244
Antwort von 66.249.85.99: Bytes=32 Zeit=78ms TTL=244
Antwort von 66.249.85.99: Bytes=32 Zeit=33ms TTL=244
Antwort von 66.249.85.99: Bytes=32 Zeit=3247ms TTL=244
Antwort von 66.249.85.99: Bytes=32 Zeit=3179ms TTL=244
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 66.249.85.99: Bytes=32 Zeit=87ms TTL=244
Antwort von 66.249.85.99: Bytes=32 Zeit=60ms TTL=244
Antwort von 66.249.85.99: Bytes=32 Zeit=73ms TTL=244
Antwort von 66.249.85.99: Bytes=32 Zeit=309ms TTL=244
Antwort von 66.249.85.99: Bytes=32 Zeit=30ms TTL=244
Antwort von 66.249.85.99: Bytes=32 Zeit=96ms TTL=244

Ping-Statistik für 66.249.85.99:
Pakete: Gesendet = 72, Empfangen = 69, Verloren = 3 (4% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 30ms, Maximum = 3247ms, Mittelwert = 219ms

Werd' mal kommende Woche deswegen Kontakt mit ddlan aufnehmen ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.04.2006, 21:42 
Auch heute (23. April) traten ab etwa 15:30 Uhr bis jetzt (21:30 Uhr) erhebliche Beeinträchtigung der Internetverbindung zu ddlan auf.

Eine Untersuchung ergab durchschnittlichen Ping-Zeiten von mehr als 500 ms Downloads (von verschiedenen FTP-Servern !) ergaben eine Performance von maximal 400 kBit / 50 kByte je Sekunde.

Die Situation ist unabhängig von der Zugangsform: Das Problem tritt sowohl bei einer Verbindung über das WDSL-Modem als auch bei unmittelbarer Verbindung vom Notebook zum ddlan-Zugang (bei ausgeschaltetem internen WLAN-Netz) auf.

Mal sehen, was ddlan morgen dazu sagt ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 25.04.2006, 19:02 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
Gast hat geschrieben:
Auch heute (23. April) traten ab etwa 15:30 Uhr bis jetzt (21:30 Uhr) erhebliche Beeinträchtigung der Internetverbindung zu ddlan auf.

Welchen Rauschabstand hast Du denn? Kannst Du das irgendwie messen? Bei meinem Testzugang hängt die Verbindungsqualität (logischerweise) sehr stark von der Qualität der WLAN-Strecke ab. Wenn sich hier was verändert hat (Ja, es ist Frühling und die Bäume bekommen auch schon wieder Blätter) würde das die Probleme erklären. Bei einem SNR von 16-20 dB bekomme ich auch sehr schwankende pings und Downloadraten die nur zwischen 300 und 800 kbit liegen. Bin derzeit am basteln was die Antenne angeht und werde demnächst einen etwas ausführlicheren Bericht hier reinstellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.04.2006, 17:43 
am rauschabstand (geräuschabstand -84 dBm, signalabstand -55 dBm, wenn ich meine Anzeige hier richtig interpretiere) kanns, glaube ich nicht liegen ... habe freie Sicht auf die ddlan-Antenne, Entfernung kaum 300 Meter ... außerdem tritt das Problem ja nicht dauerhaft auf, sondern eben am Sonntagnachmittag / -abend und - leider - auch heute wieder, so ab Mittag, nach meinem Log ...


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de