DSL für Dresden
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/

DDLAN kündigen?
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/viewtopic.php?f=7&t=351
Seite 2 von 2

Autor:  W!cked [ 07.02.2007, 17:19 ]
Betreff des Beitrags: 

RonnyF hat geschrieben:
Und jetzt überleg mal, warum die Pings so schlecht sind. :roll:


einige behaupten das gegenteil
btw ich zieh nur über sft...
das is net so weit verbreitet aber immer noch besser als diese verf**** 1-klick hoster die über p80 gehen
egal

aus eigener erfahrung kann ich sagen:

cs1.6 ohne optimierung: 25-50ms mit derben laggs
wow (verschieden pvp/pve server): >300ms
bf2: >200ms
ut(classic,2k3,2k4): >150

alles durchschnittswerte zu verschiedenen zeiten

Autor:  RonnyF [ 07.02.2007, 18:08 ]
Betreff des Beitrags: 

Na ja, kommt halt drauf an wie du saugst und wieviele saugen. Wenn halt alle auf Fullspeed saugen, haben Leute die eigentlich nur bissl guten Ping brauchen keine Chance.

Ich finde, wenn man schon runterladen "muss", sollte man gerade bei Shared Medium seine eigene Bandbreite begrenzen. Mit jedem ordentlichen Downloadprogramm geht das ja heut zu Tage.

Autor:  NickyDD [ 15.02.2007, 11:58 ]
Betreff des Beitrags: 

@Sven.. ich warte immer noch auf eine Reaktion.
-----------------------------------------------------------

Nach nun mehr als 14 Tage, nachdem meine Kündigung bei DDLan eingegangen ist, hat es von dieser Firma noch keiner geschafft, mir eine Kündigungsbestätigung zusenden.

Die einzigste Reaktion war "Wir können ja mal einen techniker schicken"

Werde jetzt noch einige Tage auf die Kündigungsbestätigung warten. Wenn diese nicht kommt, dann werden die Kosten für diesen Monat zurückgebucht und ich sehe meine Kündigung ab sofort an. Die Technik ist diesen Monat ausgeschalten und liegt hier sinnlos rum.

Wenn jemand einen DDLAN Router inkl. einer Aussenantenne und einen DLink Router braucht, einfach mal melden.

Grüße...

Autor:  Promillhouse [ 15.02.2007, 12:53 ]
Betreff des Beitrags: 

Versuch zumindest immer sachlich zu bleiben. ;-)

Eine außerordentliche Kündigung ist meines Wissens nach eine einseitige Willenserklärung. Ihre Gültigkeit ist nicht davon abhängig, ob dir DDlan eine Bestätigung schickt oder nicht.

Die Gültigkeit ergibt sich dann, wenn ein entsprchender wichtiger Kündigungsgrund vorliegt.

Prüfe doch in diesem zusammenhang mal § 314 bzw. 323 (beides BGB), ob die Voraussetzungen bei dir vorliegen (z.b. akzeptalbe Fristsetzung).

Autor:  sven [ 16.02.2007, 01:00 ]
Betreff des Beitrags: 

DDLAN hat ein Recht auf Nachbesserung beim Kunden, darum schlagen sie Dir einen Vororttermin vor. Dort wird geprüft ob der Zugang ordentlich anliegt. Ist deine MindestVertragslaufzeit schon um? Dann sollte eine Kündigung kein Problem sein.

Autor:  Promillhouse [ 16.02.2007, 08:50 ]
Betreff des Beitrags: 

sven hat geschrieben:
DDLAN hat ein Recht auf Nachbesserung beim Kunden


Wo steht das?

Autor:  NickyDD [ 16.02.2007, 12:39 ]
Betreff des Beitrags: 

Natürlich besteht ein Recht auf Nachbesserung, wenn die AGB dies aussagen (steht aber auch im BGB §440 wenn ich mich jetzt nicht irre). Aber wenn ich anrufe und man sagt mir, das ich eine Mail mit der Kündigung schicken soll und als Reaktion kommt die Vereinbarung eines Vororttermins, dann frage ich mich ob meine Kündigung ignoriert wird.

AGB scheint es ja bei DDLan nicht zugeben. Weder auf der Homepage noch bei den Vertragsunterlagen. Man muss als Firma natürlich keine AGB haben, jedoch ist dies hilfreich, da sonst das BGB greift.

Autor:  rproft [ 16.02.2007, 12:46 ]
Betreff des Beitrags: 

Mit den Leuten von Media Construct GmbH (DDLAN) konnten wir bisher immer gut reden. Ich schlage dir vor, dass du einfach mal in der Geschäftsstelle vorbeischaust, um die Unstimmigkeiten aus dem Weg zu räumen.

Ronny

Autor:  Promillhouse [ 16.02.2007, 13:50 ]
Betreff des Beitrags: 

NickyDD hat geschrieben:
Natürlich besteht ein Recht auf Nachbesserung, wenn die AGB dies aussagen. AGB scheint es ja bei DDLan nicht zugeben. Weder auf der Homepage noch bei den Vertragsunterlagen. Man muss als Firma natürlich keine AGB haben, jedoch ist dies hilfreich, da sonst das BGB greift.


Ich weis nicht woher du diese Infos hast. Die Frage ist weshalb du kündigen willst. Wenn DD lan die vertraglich vereinbarte Leistung nicht bringt würde ich mir mal §323 BGB ansehen:

§ 323
Rücktritt wegen nicht oder nicht vertragsgemäß erbrachter Leistung

(1) Erbringt bei einem gegenseitigen Vertrag der Schuldner eine fällige Leistung nicht oder nicht vertragsgemäß, so kann der Gläubiger, wenn er dem Schuldner erfolglos eine angemessene Frist zur Leistung oder Nacherfüllung bestimmt hat, vom Vertrag zurücktreten.

(2) Die Fristsetzung ist entbehrlich, wenn

1. der Schuldner die Leistung ernsthaft und endgültig verweigert,
2. der Schuldner die Leistung zu einem im Vertrag bestimmten Termin oder innerhalb einer bestimmten Frist nicht bewirkt und der Gläubiger im Vertrag den Fortbestand seines Leistungsinteresses an die Rechtzeitigkeit der Leistung gebunden hat oder
3. besondere Umstände vorliegen, die unter Abwägung der beiderseitigen Interessen den sofortigen Rücktritt rechtfertigen.

ff.

und

§ 439 BGB
Nacherfüllung
(1) Der Käufer kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen.


Das Schuldrecht ist nicht ganz leicht zu überblicken, ich würde es aber nicht als Recht sondern eher als Pflicht zur Nacherfüllung bezeichen.

Nicht alles was in AGB's steht ist auch verbindlich und rechtens, wenn du dir unsicher bist schlage ich einenBesuch in der Verbraucherzentrale (Fetscherplatz) vor. Die sind sehr hilfsbereit und beraten dich sicher.

Bedenke halt auch immer, dass du auch Rechte hast. Was glaubst du was passiert wenn du mit deinen Vertragspflichten (Zahlung der vereinbarten Euros;.) in Verzug bist...

Autor:  NickyDD [ 02.03.2007, 13:18 ]
Betreff des Beitrags: 

Kündigungen scheinen ja vollkommen ignoriert zu werden. Nach meinem Anruf hieß es, das ich zum Ende des nächsten Monats kündigen kann. Dies habe ich auch getan. Und was passiert? Es kommt keine Kündigungsbestätigung (nach zweimaliger Aufforderung) und es werden einfach lustige die Beträge abgebucht.

Nun wird DDLan reagieren, da alles zurück gebucht wurde und ich die Lastschriftermächtigung widerrufen habe. Da bin ich mal gespannt.

Meine Mindestvertragslaufzeit ist abgelaufen und ich kann keine AGB finden, in dem steht welche Bedingungen gelten, nachdem die Laufzeit rum ist.

Mal sehen wie das nun weiter geht...

Autor:  sven [ 03.03.2007, 22:17 ]
Betreff des Beitrags: 

Wie hast du denn die Kündigung bekanntgegeben, per Mail oder per Brief?
Die Kündigung muss immer einen Monat vor Mindestvertragsende eingegangen sein, sonnst verlängert sich der Vertrag. Ähnlich wie bei einen Handyvertrag.

Autor:  niwa2 [ 04.03.2007, 00:39 ]
Betreff des Beitrags: 

wo steht das? ich habe noch keine AGB oder ähnliches bei ddlan gesehen. gibt es irgend welche gesetzestestexte die dann standardmäßig gelten, wenn keine AGB vorhanden sind?
um wieviel verlängert sich denn der vertrag wenn man nicht rechtzeig kündigt (einen Monat, 6 Monate, ein Jahr)???
ist alles ein wenig unklar bei ddlan. ich würde am besten hingehen und das persönlich mit denen besprechen, ich denke mal da gibt es die wenigsten probleme.

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/