DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.11.2006, 22:48 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
akrstn hat geschrieben:
Der Hotspot-Karte nach bin ich von allen Punkten recht weit entfernt, so dass ich ohne Außenantenne eigentlich keinen der FBN-Hotspots sehen dürfte. Trotzdem reicht in der Wohnung ein Laptop um auf der Elbseite durch zwei Wände hindurch den AP Wasserturm zu empfangen. Kann es sein, dass das FBN mit etwas hoher Leistung sendet?


nein. wir senden mit regulärer leistung. haben aber sehr gute sektorantennen. der wasserturm ist bis zu mir drüben in pietschen gut empfangbar. wie schließen aber normalerweise nur bis 2 km an. in ausnahmefällen auch mehr und dann lieber mit 5 ghz technik. der wasserturm strahlt auf 4 sektoren 2.4 ghz ab (in jede himmelsrichtung) und 2 richtungen auf 5 ghz wo auch wesentlich höhere leistungen erlaubt sind. 2 weitere 5 ghz sektoren kommen noch hinzu. in radebeul gibt es übrigens auch ein vereinszentrum mit sprechstunde montags. dort gehts im augenblick ganz gemütlich und sehr aktiv zu


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.11.2006, 19:05 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 07.01.2006, 13:54
Beiträge: 90
War ja nur mal eine Vermutung, da ich ca. 1 km Entfernung vom Wassertum wohne und es eigentlich ungewöhnlich ist, dass aus der Entfernung ein Signal auf 2,4 GHz noch zwei, eigentlich drei Wände durchdringt und das offenbar gleich mal mit zwei Sektoren. Zumindest finde ich in dem vom Wasserturm am weitesten entfernten Raum zweimal ein WLAN-Netz des FBN. Ich erwähne dass nicht, weil ich an Euerem Verein interessiert wäre, sondern weil ich auf der Suche bin, woher Störungen eines WLAN-Netzwerkes auf 2,4 GHz in einem frei stehenden Haus kommen können.

_________________
akrstn
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.11.2006, 18:01 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
störungen kommen weniger durch wlan signale zustande. die handlen das miteinander aus. aber video funkstrecken etc sind eine graussamkeit die alles verrauscht weil sie sich nicht mit dem 802.11 protokoll außeinandersetzen sondern oft analog senden. auch wenn der wasserturm mit 2 sektoren bei dir herein kommt was mich auf einem kilometer wirklich nicht wundert sollten noch 2 kanäle komplett frei sein die nicht beinflusst sind. beachte dabei das ein 2.4 kanal mit 3 weiteren kanälen überlappt.
1, 5, 9, 13 beeinflussen sich zum beispiel nicht. wobei kanal 13 nur in 802.11b funktioniert

analoge video funstrecken machen aber das komplette band zu


Zuletzt geändert von brainslayer am 09.11.2006, 18:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.11.2006, 18:15 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 07.01.2006, 13:54
Beiträge: 90
Ist trotzdem für mich schon seltsam, dass zwei Sektotren bei mir durch zwei Wände kommen, der näher liegende AP von Elbland24 nur unmittelbar am Fenster empfangen wird.

_________________
akrstn
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.11.2006, 18:57 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
der betreiber elbland24 der übrigens auch ein vereinsmitglied ist und wohl seine idee des providers aus dem verein hatte, verbaut bei weitem nicht derartige antennen wie wir. die kosten nämlich ne stange geld. alleine die antennen vom wasserturm kosteten damals ca. 1500 euro und im augenblick sind sie nur unwesentlich billiger. elbland24 macht ähnlich wie ddlan microzellen für den nahbereich und baut dafür wesentlich mehr hin.
der wasserturm hat aber einen anderen charakter, er ist unser hauptverteiler in dem bereich radebeul. alle internetzugänge in radebeul laufen da drüber und von dort aus gehen auch die versorgungsstrecken zu den weiteren accesspoints


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.11.2006, 19:48 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 07.01.2006, 13:54
Beiträge: 90
Genau so eine Antwort habe ich erwartet. Da weiß ich jetzt wenigstens, was ich vom FBN zu halten habe.

_________________
akrstn
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.11.2006, 23:46 
Offline
Senior

Registriert: 05.03.2006, 19:40
Beiträge: 132
Wohnort: Dresden
<ironie>Du wirst regelrecht verstrahlt.</ironie>

Dir ist schon klar, dass der Empfang eines Netzes nicht zwangsläufig bedeutet, dass dies andere Netze stört?

_________________
FBN-DD: Förderverein Bürgernetz Dresden e.V. - Bildung rund um die neuen Medien


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.11.2006, 16:23 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
ich weiß auch nicht worauf er damit hinauswill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.11.2006, 16:26 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 07.01.2006, 13:54
Beiträge: 90
Mir ist aber auch klar, dass es durchaus möglich ist. Und interessant ist halt auch, dass die Störungen immer zu Zeiten auftreten, in denen private Nutzer normalerweise im Internet sind. Außerhalb dieser Zeiten gibt es kaum Störungen.

@brainslayer:
Es gibt halt Menschen, die sind so von sich eingenommen, dass sich jede Diskussion mit Ihnen erübrigt.

_________________
akrstn
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.11.2006, 01:47 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
das spricht noch viel mehr dafür das wir nichts damit zu tun haben weil der ap nachts genauso in betrieb ist wie tagsüber, und es läuft ne menge traffik drüber. tags wie nachts. busters hinweis dir gegenüber ist ernst gemeint. das 802.11 protokoll nimmt rücksicht auf andere ap's. das bedeutet das der nicht volle kanne durchsendet sondern in intervallen damit andere auch die möglichkeit haben zu senden und sich darauf zu synchronisieren.
es gibt eine stelle in dresden wo wir genau das selbe problem haben wie du. grund ist eine analoge videofunkstrecke die nur tagsüber an ist und damit fleißig alles zu rauscht. wenn du das natürlich alles aufgrund meiner soo eogozentischen art ignorierst ist das dein problem.

mal davon abgesehen fällt der wasserturm in meinen technischen zuständigkeitsbereich im fbn. ich weiß sehr wohl was dort wie funktioniert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.11.2006, 10:29 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 07.01.2006, 13:54
Beiträge: 90
Da Du mir nun so schön erklärt hast, dass auch die letzte mögliche Störquelle (auf Videofunkstrecke, Bahnfunk u.s. war schon geprüft) nicht in betracht kommt, gebe ich nun meine Internetverbindung auf und verabschiede mich damit aus dem Internet. Es war für mich außer der Telekom die einzige Alternative. Ich wünsch Euch noch viel Spaß.

_________________
akrstn
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.11.2006, 17:32 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
wie willst du das gemessen haben. ich glaube kaum das du dich mit einem sauteuren spektrometer hingestellt hast. anders könntest du es gar nicht feststellen. videofunkstrecken siehst du nur durch ein extremes rauschen und bahn und behördenfunk liegt gar nicht in dem frequenzbereich und fällt sowieso aus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2006, 12:34 
Offline
Regular

Registriert: 11.11.2006, 19:33
Beiträge: 46
Deswegen waren wir ja dort messen. Im Übrigen empfehle ich mal einen Blick auf die allgemein freigegebenen Frequenzen bei der BNA. Gleich unter WLAN 2,4 GHz.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.11.2006, 17:55 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
mmh guter punkt. es gibt einen recht seltenen feedback effekt. das funksignal einer anderen frequenz wird in die RF endstufe des wlan gerätes induziert und überlagert. das führt zur nullung des signals. ich habe das bislang aber erst einmal gesehen und dort eher umgekehrt, wo wlan den polizeifunk auf 75 mhz störte. allerdings standen dort die geräte direkt neben einander.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.07.2008, 14:30 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
Der FBN hat seine Internetpräsenz überarbeitet und eine Karte der Hotspots (Access-Points) ins Netz gestellt: http://www.fbn-dd.de/mitgliedschaft/ang ... netzkarte/

Ronny

_________________
Boot mieten in Dresden, Inflatable Stand Up Paddle Boards, Custom Made Wetsuits, Urlaub auf der Insel Usedom


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de