DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: hotspot karte des fbn
BeitragVerfasst: 25.10.2006, 01:22 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2006, 11:20 
Offline
Senior

Registriert: 06.09.2006, 22:10
Beiträge: 107
Kannst Du die Karte nicht so einstellen, dass man selber darin navigieren kann? Das ist ja etwas grob bisher. Die einzelnen Marken sind ja an sich schon größer als die Reichweite der einzelnen Hotspots betragen dürfte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2006, 12:18 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
dann müßte ich dir zugriff auf das fbn system gewähren. das problem ist das dies ein passwortgeschützter administrativer bereich ist. ich glaube wir haben aber irgendwo noch ein google earth file rumliegen. damit kannste es theoretisch machen. ich will mit der karte auch nur zeigen das wir hier keine daddelbude sind sondern unser verein ne ganz schöne größe hat


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.11.2006, 19:33 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
hier die interaktive variante des netzplanes

http://maps.google.de/maps?q=http://www ... -11-02.kml

zusätzlich die google earth map

http://www.fbn-dd.de/FBN-APs_2006-11-02.kml


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.11.2006, 20:42 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
@brainslayer: Danke für die Zurverfügungstellung der Karte.

schimmi hat geschrieben:
... nimmt das fbn neuerdings wieder Mitglieder auf?
Diese Frage wurde m.E. noch nicht beantwortet. Es wäre schön, wenn du dich mal schlau machen könntest, ob der FBN e.V. überhaupt noch Mitglieder aufnimmt. Es wäre nicht fair, wenn wir hier über eine DSL-Alternative reden und dann kommt keiner in den Genuss, da er nicht in den Verein aufgenommen werden kann.

Danke,
Ronny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.11.2006, 22:43 
Offline
Senior

Registriert: 05.03.2006, 19:40
Beiträge: 132
Wohnort: Dresden
Meines Wissens gab es nie einen Aufnahmestopp. Es werden wöchentlich Leute zur Infostunde über den Verein und die Zugangsmöglichkeiten aufgeklärt. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, dass Leute, die nur billiges Internet am besten gestern und mit 100% Verfügbarkeit haben wollen, beim FBN falsch sind. Der Verein hat in erster Linie kein (finanzielles) Interesse an einer höheren Mitgliederzahl auf Teufel komm raus sondern ist auf der Suche nach Menschen, die sich auch für ihre Mitbürger und/oder Technik engagieren wollen. Deswegen wird aber kaum einer gleich wieder weggeschickt.

_________________
FBN-DD: Förderverein Bürgernetz Dresden e.V. - Bildung rund um die neuen Medien


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.11.2006, 02:08 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
das ist korrekt. es gab nie einen aufnahmestopp. ich weiß nicht wer das erzählt hat. wer aber reinspaziert und sagt er haben keinen bock auf verein sondern will nur surfen das schafft sich keine freunde und darf gehen. klar wollen wir alle nur surfen, aber den verein als solches und seine aktivitäten ablehnen ist nicht die art die wir von unseren mitgliedern erwarten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.11.2006, 17:34 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 10.10.2006, 15:13
Beiträge: 25
Wohnort: DD-Löbtau
Hallo,

nachdem man hier quer über das ganze Forum liest, der FBN kann alles supergut und alle sind willkommen die sich auch nur ein bischen selbst engagieren wollen, ein kurzer Erfahrungsbericht.

Anfang 2005 habe ich bei onlinekosten.de mitbekommen, dass der FBN hier in DD recht aktiv ist, mein WLAN-Stick meinte auch, dass der AP-Wernerstr., der nur knapp über 100m von mir entfernt ist, sogar durch die Wand empfangbar ist - zumindest in einem Zimmer. Jedenfalls hatte ich im Februar 2005 im Webformular kurz angefragt und eine Standardmail bekommen. Daraufhin hatte ich mich konkret vorgestellt, wer ich bin, was ich machen möchte, wie ich den Zugang nutzen möchte/muss (wegen eigener Firma), wie die entsprechenden Gebühren sind und wie ich mich in den Verein einbringen könnte (als Vorschlag hatte ich Vorträge und Demos zum Thema Sensorik und Datenübertragung bei autonomen mobilen Robotern genannt). Auch das Thema Test-Account / Interessenten Login hatte ich kurz angesprochen.

Jedenfalls hatte ich leider keine Antwort drauf erhalten. Muss aber auch sagen, dass ich mich aus Zeitgründen nicht sehr intensiv um eine Antwort gekümmert habe. Habe also weder wiederholt nachgefragt noch war ich bei einem Info-Abend.
Kurze Zeit später hatte ich mich dann für O2-UMTS entschieden (wegen der Routerlösung), damit war das Thema FBN für mich erledigt.
Das UMTS läuft auch zumeist recht stabil, die monatlichen 2GB stellen jedoch zunehmend ein Problem dar.

Ich hoffe, dass die DBD ihre Anfangsprobleme in den Griff bekommen, das Produkt stabil läuft und hier in der Breite nutzbar wird und damit eine echte Alternative zu drahtgebundenen Lösungen darstellt.

Viele Grüße
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.11.2006, 18:59 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
es ist immer günstig direkt gleich vorbeizuschauen da wir mit mails doch oft recht überflutet werden. aber immerhin schaffen es im schnitt 20 leute pro woche im vereinszentrum vorbeizuschauen und soweit wir können gehen wir dann auch sofort noch am selben tag direkt messen. mit dem usb stick durch die wand schließen wir sowieso niemanden an. für uns ist die signalqualität und freie sichtverbindung wichtig. also muß man sich z.b. halt mal einen router aufs fensterbrett stellen und gegebenenfalls mit einer besseren antenne arbeiten. das ist dann aber auch schon alles. aber gerade wegen der mangelnden beteiligung sind wir das das messen betrifft zeitweilig extrem überlastet da auch dies nur eine gruppe von freiwilligen ist zu der ich auch gehöre. ich selber kümmer mich aber vor allem um den bereich pietschen und trachenberge.
ich weiß nicht ob es zuviel verlangt ist mal im vereinszentrum vorbeizuschauen wenn man internet benötigt. dauert bei weitem nicht so lange wie das warten darauf das die telekom dsl ausbaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.11.2006, 23:33 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 10.10.2006, 15:13
Beiträge: 25
Wohnort: DD-Löbtau
Hi Brainslayer,

Zitat:
mit dem usb stick durch die wand schließen wir sowieso niemanden an.

sicher nicht, wollte damit nur ausdrücken, dass der AP hier sehr gut zu empfangen ist. Ich denke mal mit ner installierten Antenne außen am Fenster wäre das sicher gut zu machen gewesen.

Zitat:
ich weiß nicht ob es zuviel verlangt ist mal im vereinszentrum vorbeizuschauen wenn man internet benötigt.

sicher ist es nicht zuviel verlangt.
Allerdings ist gerade eine gewisse Zuverlässigkeit bzw. Verbindlichkeit ein wichtiger Punkt, den euch von einem Provider == Dienstleister unterscheidet.
Ich denke ihr macht im Verein eine hervorragende Arbeit, dennoch hätte ich aus jetziger Sicht Bedenken, mich mit der Internetanbindung der Firma vom Verein abhängig zu machen. Und es liegt bestimmt nicht daran, dass ich mich nicht auch selbst einbringen möchte.

Viele Grüße
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.11.2006, 04:38 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
ich kann deine befürchtungen nachempfinden da wir ja wirklich alles nur in der freizeit machen und nicht immer sofort in 10 minuten vor ort sein können. die ausfallzeite sind jedoch als sehr gring zu betrachten. bislang sind die größten ausfälle immer noch von der telekom verursacht wurden wenn mal die leitungen gekappt wurden oder ähnliches auch sonstige sachen werden meißtens spätestens in den abendstunden behoben. es gibt zwar keinen 24 stunden service 7 tage die woche, aber die hat eh kein provider. dafür setzen wir in sachen technikaufbau auf qualität und selbiges gilt für die anschlüsse um nicht am ap andere mitglieder durch schlecht angebundene clients zu beeinflussen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.11.2006, 17:39 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 17.10.2006, 19:27
Beiträge: 60
Wohnort: Dresden Löbtau-Nord
brainslayer hat geschrieben:
das ist korrekt. es gab nie einen aufnahmestopp. ich weiß nicht wer das erzählt hat. wer aber reinspaziert und sagt er haben keinen bock auf verein sondern will nur surfen das schafft sich keine freunde und darf gehen. klar wollen wir alle nur surfen, aber den verein als solches und seine aktivitäten ablehnen ist nicht die art die wir von unseren mitgliedern erwarten


Tja, so sagte es aber eure Sekretärin(?!) im VZ (März/April '06). Bin dann nur durch einen - dir sicher auch bekannten - Freund reingekommen. Aus zumindest meiner Sicht gab es da schon einen Aufnahmestopp, selbst unter "Aktiven". Wenn nicht, kam es zumindest so rüber :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.11.2006, 19:57 
Offline
Regular

Registriert: 25.10.2006, 01:02
Beiträge: 57
es gibt an einem einzigen hotspot in radebeul wegen überfüllung einen aufnahmestop. wir haben aber durch zahlreiche accesspoints zur entlastung des wasserturm radebeul nachgebessert. so das es dadurch alternativen gibt. wenn ihr mal probleme mit dem sekräteriat habt, bitte direkt an die technisch verantwortlichen wie mich wenden

wärend die nicht technische seit den "ist" stand wiedergibt, schaffen ich da lieber lösungen und versuche dafür zu sorgen das man eine alternative findet für einen einzelnden hotspot von vielen wo einfach zu viele nutzer dran hängen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.11.2006, 17:50 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 07.01.2006, 13:54
Beiträge: 90
Der Hotspot-Karte nach bin ich von allen Punkten recht weit entfernt, so dass ich ohne Außenantenne eigentlich keinen der FBN-Hotspots sehen dürfte. Trotzdem reicht in der Wohnung ein Laptop um auf der Elbseite durch zwei Wände hindurch den AP Wasserturm zu empfangen. Kann es sein, dass das FBN mit etwas hoher Leistung sendet?

_________________
akrstn
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.11.2006, 20:58 
Offline
Senior

Registriert: 05.03.2006, 19:40
Beiträge: 132
Wohnort: Dresden
Genaue Aussagen erhälst du nur zur Infostunde Dienstags 17-19 Uhr im Vereinszentrum auf der Freiberger Straße 8 in Dresden. Da kann dir auch gesagt werden ob dein "recht weit entfernt" unseren Richtlinien entspricht.

_________________
FBN-DD: Förderverein Bürgernetz Dresden e.V. - Bildung rund um die neuen Medien


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de