DSL für Dresden
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/

DDLAN Vertragsabschluss kündigen
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/viewtopic.php?f=7&t=188
Seite 1 von 7

Autor:  Gast [ 14.09.2006, 08:11 ]
Betreff des Beitrags:  DDLAN Vertragsabschluss kündigen

Hi,

hat schon mal jemand versucht einen kürzlich abgeschlossenen Vertrag aufgrund der hier geschilderten Probleme zu kündigen? Für mich ist der Zugang praktisch nicht nutzbar, da ich damit World of Warcraf spielen möchte und aller paar Minuten vom Server fliege, da die Verbindung abgebrochen ist. Und das bei einem Rauschabstand von ca. 15 Dezibel. Freitag kommt noch mal ein Mitarbeiter von DDLAN vorbei aber die klangen nicht so als würden die mich aus dem Vertrag lassen wollen. Ich habe aber wirklich keine Lust für etwas zu zahlen was ich praktisch nicht nutzen kann. Hat schonmal jemand eine Stornierung versucht? Falls ja, mit welchem Erfolg?

Viele Grüße
Marko

Autor:  bigalex [ 14.09.2006, 08:50 ]
Betreff des Beitrags: 

Ich vermute mal, dass es wie bei allen Produkten ist. DDLAN hat das Recht zur zweimaligen Nachbesserung. Wenn das nicht klappt und Du nachweislich den Anschluss nicht verwenden kannst sollte einer Kündigung nichts im Wege stehen. So wie ich die Leute von DDLan kennengelernt habe sollte eigentlich eine Lösung im beiderseitigen Einvernehmen möglich sein.
Welche Technik verwendest Du für den Zugang?

Autor:  Marko15576 [ 14.09.2006, 10:37 ]
Betreff des Beitrags: 

Ich hatte es erst mit der internen WLAN-Antenne eines Notebooks versucht. Verbinden hat zwar geklappt und ab und an lief es auch ein bißchen, ich hatte aber immer wieder das Problem, dass die Datenübertragungsrate auf 0 einbricht. Nach Rücksprache mit DDLAN habe ich mir dann ein 2,4 Ghz WLAN-Modem geholt und mit diesem getestet. Erst innerhalb meiner Wohnung mit ca. 10 db Rauschabstand und später auch mit direkter Sichtverbindung zum Hotspot im Freien (ca. 15 db Rauschabstand). Jedes Mal die selben Probleme. Mal geht's ein paar Minuten wie ich es eigentlich erwarte, dann geht wieder gar nichts mehr (Verbindung bleibt aber immer bestehen). Ist ziemlich frustrierend das Ganze. Bisher hatte ich eigentlich auch den Eindruck, dass die Firma ein relativ unbürokratischer und konstruktiver Laden ist. Nach dem gestrigen Gespräch bin ich mir da aber nicht mehr so sicher. Zumal ich nicht sicher bin wie stichhaltig die Nicherfüllung des Vertrages in meinem Fall ist. Ich kann mich ja einwählen und manchmal geht es ja auch (so ca. 15% der Zeit nach meinem Gefühl). Aber WoW kann ich damit definitiv vergessen. Und surfen eigentlich auch.

Autor:  bigalex [ 14.09.2006, 13:56 ]
Betreff des Beitrags: 

Mit direkter Sichtverbindung und Richtantenne sollte es eigentlich funktionieren. 15 dB SNR sind natürlich nicht gerade viel, aber mit einer vernünftigen Antenne kann man da sicher was rausholen. Oft reicht es auch auss, wenn Du die Aussenantenne anders platzierst - ich weis ja nicht wo Du die angebracht hast, aber z.B. in Fensternischen gibt es Bereiche in denen alles wunderbar funktioniert und ein paar Zentimeter weiter ist das Signal fast weg da es durch irgendeine Reflexion ausgelöscht wird.

Ich würde Dir empfehlen, hier ein bischen mit dem Antennenstandort und der Ausrichtung zu experimentieren.

Autor:  Gast [ 14.09.2006, 15:26 ]
Betreff des Beitrags: 

Das ist leider nicht so einfach, da ich ausschließlich ziemlich schräge Dachfenster habe. Bisher habe ich die Antenne für meine Tests i.d.R. auf das waagerecht aufgeklappte Fenster gestellt. Bevor ich nicht sicher bin ob das auch klappt werde ich sicher keinen Cent und auch keinen anderweitigen Installationsaufwand mehr in die Geschichte stecken. Und ich bin, wie gesagt, ziemlich pessimistisch. Am Freitag kommt ja nochmal jemand von DDLAN, aber ich glaube nicht, dass man aus der Verbindung noch eine stabile machen kann...

Autor:  bigalex [ 15.09.2006, 00:04 ]
Betreff des Beitrags: 

Bei Sichtverbindung sollte eigentlich immer was zu machen sein. Ich bekomme ohne Sichtverbindung (zwischen mir und dem AP in 200m Entfernung steht ein Haus) und einer selbstgebastelten BiQuad 17-20 dB hin und habe eine recht brauchbare Verbindung. Primär solltest Du sehn, dass Du dauerhaft über 20 dB kommst.
Wart' mal ab was der Techniker von DDLan sagt. In der Kundenbetreuung hat DDLAN meiner Meinung nach noch Verbesserungspotenzial, technisch sind sie aber ziemlich fit.

Autor:  RonnyF [ 15.09.2006, 13:48 ]
Betreff des Beitrags: 

Hi,

ich bin zwar nicht bei DDLan, sondern bei Dresden-Hotspot, hab da aber auch keine direkte Sichtverbindung (1 Dach ist im Weg). Hab nen SNR von 10-15dB und ne gute Verbindung. 500KB/s Downstream, keine Verbindungsabbrüche. WoW läuft stabil.

Ich würd also nicht sagen, dass es mit 20dB unbedingt besser werden muss. Lass es den Techniker richten. Wenn er es nicht packt, kündigst du wegen Nicht-Erbringung der Leistungen oder zahlst einfach weniger, da du ja nicht die Leistung in vollem Umfang bekommst (falls sie dich nicht rauslassen). Das ist normal dein gutes Recht.

Autor:  Kodimir [ 23.09.2006, 19:14 ]
Betreff des Beitrags: 

Moin,
ich kann nur sagen das es bei DDLan egal ist wie hoch der db pegel ist. Ich habe direkten sichtkontakt (ca 40m steht der spot weg) und hab 35-40 db.Deswegen bricht die verbindung auch ab und zocken ist definitiv nicht möglich bei mir. Und von der 2000er leitung die ich bezahle kommt bei mir laut meiner messung auch nur eine 1000er an. Es ist sehr selten wenn ich mal auf 1500 komme. Hab das auch schon mehrmals bei MC gemeldet aber da tut sich nix.Aus diesem Grund werd ich auch demnächst aus dem Vertrag aussteigen. Bingt ja nix.

Autor:  Buster [ 25.09.2006, 20:21 ]
Betreff des Beitrags: 

Es ist keinesfalls egal wie hoch der db-Pegel ist. Mit 35-40 schreist du den AP zu. Außerdem sind Downloadgeschwindigkeiten auch immer von der Gegenstelle abhängig. Ich kann einen Porsche fahren und trotzdem auf der Schotterstrecke hinterm Haus nicht auf 200km/h kommen.

Autor:  bigalex [ 25.09.2006, 22:51 ]
Betreff des Beitrags: 

Buster hat geschrieben:
Es ist keinesfalls egal wie hoch der db-Pegel ist. Mit 35-40 schreist du den AP zu. Außerdem sind Downloadgeschwindigkeiten auch immer von der Gegenstelle abhängig. Ich kann einen Porsche fahren und trotzdem auf der Schotterstrecke hinterm Haus nicht auf 200km/h kommen.


Der Vergleich hinkt aber ein bisschen. Warum sollte der Client den Access-Point "zuschreien"? Das kann man so pauschal nicht sagen, ich denke dass Kodimir damit das SNR beim Empfang meint und nicht den Antennengewinn (da wären 35-40 dB nun aber wirklich _sehr_ utopisch). Ich denke ein SNR von 35-40 ist für die Entfernung ein ganz guter und durchaus realistischer Wert. Was vielleicht ein Problem sein kann ist, dass die Verbindung in die andere Richtung nicht klappt und genau das Gegenteil von Busters Annahme der Fall ist, dass nämlich Kodimirs Signal beim AP aus irgendeinem Grund zu schwach ankommt (auch wenn das bei 50m nicht der Fall sein sollte). Kannst Du irgendwo den Paketverlust beim Senden ermitteln, d.h. wieviele Pakete fehlerhaft angekommen sind und wiederholt werden mussten?
Gib mal bitte genauere Infos zu Hardware (Innen-/Aussenantenne, Router oder WLNA-Karte, etc.).
Mit einem Linksys WRT54GL mit der DD-WRT Firmware und BiQuad-Aussenantenne kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, dass selbst mit einem sehr schlechten SNR (typischerweise unter 20) meistens eine recht stabile Verbindung möglich ist. Eigenartigerweise aber nicht immer, trotz gleicher Verbindungsqualität stimmt manchmal der Durchsatz nicht.

Autor:  Kodimir [ 13.10.2006, 10:55 ]
Betreff des Beitrags: 

servus ihr's,
ich hab eine 2,4Ghz Dachantenne direkt von MC die vom empfang her sehr gut funktioniert, bringt top werte. Nur die verbindung bricht öfter mal ab und ich hab ziemlich oft nen ping von 350ms und meistens 25% paketverlust. also um es klar zu sagen, mein seitenaufbau dauert teilweise ewig oder fällt komplett aus. Was ich nicht verstehe ist das es am anfang ziemlich gut ging und auf einmal ist die verbindung so grottenschlecht. Aber man kann da anrufen wie man will, bringt nix, da wird man noch eher für blöde hingestellt.

Autor:  sven [ 21.10.2006, 21:03 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo, es kann auch sein das du einen Störer bei dir hast, da sind die auch Machtlos. Es wird eigentlich jeden geholfen der bei MC anruft.

Autor:  auchkeindsl [ 30.10.2006, 20:09 ]
Betreff des Beitrags:  DDLAN kündigen

Hallo alle zusammen,
wenn ich das hier im Forum alles so lese, denke ich das ich wohl umziehen werde. Jede neue Hoffnung entpuppt sich im nachhinein als nicht funktionierend oder sehr unzuverlässig.
Ich wohne direkt ggü. von DDLAN habe auch ein gutes Signal, aber daran liegen die Fehler nicht. Sie bekommen das einfach nicht in den Griff.
Zunächst mal ist immer der User schuld - klar wer sonst. Streß beim Abholen von eMail, schreibe dann ewige Mails mit meinem eMAil Provider um das Problem zu lösen, er hat dann die Sicherheitsstufe runtergesetzt. Irgendwann ging es wieder, dann hat er alles wieder zurückgestellt, weil ich ja nun auch nicht einsehe das ich dann den ganzen Müll abfangen muss, und siehe da daran lag es nicht, denn eMail ging wieder.
Irgendwann lag es an der MTU, nachdem der Router das upgedatet wurde stand die MTU auf 1480, aber es ging trotzdem nicht zufriedenstellend.
Mir wurde z.B. am Beginn gesagt, das es nicht passieren kann, wenn eine leitung mal ausfallen sollte das die Verbindung nicht klappt, weil automatisch umgeroutet wird, stattdessen merkt es die nicht zu entziffernde Stimme auf der anderen Seite garnicht, die Antwort war für mich der erste Denkzettel.
Die SSL Verbindungen werden ständig getrennt und abends 23.00 denke ich schalten sie alles ab, bin jedenfalls schon mehrfach rausgeflogen und nicht wieder reingekommen. Jedesmal wenn die Einwahl nicht klappt mach ich alles mögliche, wie zum Beispiel Rechner neu starten, Modem aus/einschalten, das nervt. Der Service von DDLAN ist auch keiner, denn Abhilfe hat nn statt gefunden, sinnvolle Lösungen wurden ebenfalls nicht angeboten. Am Ende liegt es an der Frequenz und die vielen Störungen darauf. Keinerlei Reaktionen auf Mails, einfach ignoriert / vera...
Jedenfalls habe ich bereits im Juli meine Drewag Zugang wieder aktiviert, damit ich nicht wie ein Blinder rumlaufe.
Bis jetzt hab ich ruhig gehalten, werde allerdings jetzt nochmal kündigen.

Gruß auchkeindsl

Autor:  rproft [ 31.10.2006, 13:26 ]
Betreff des Beitrags: 

Versucht es doch mal mit einem Anruf bei ddlan (Media Construct GmbH). Wir hatten auch den Service bei ddlan bemängelt und daraufhin teilte uns der Geschäftsführer mit, dass es immer besser ist, die Mitarbeiter anzurufen, als eine E-Mail zu schicken. Dem Anrufer sollte dann schnell geholfen werden.

Ronny

Autor:  sven [ 01.11.2006, 08:12 ]
Betreff des Beitrags: 

Diejenigen die Anrufen wird eigendlich schnell geholfen, oder es kommt jemand vorbei :-)

Seite 1 von 7 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/