DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2006, 21:39 
Mit fbn-dd bin ich vor ca 1,5 Jahren als ich nach Striesen gezogen bin auch in Kontakt getreten. Wie bereits geschrieben, muß hier eine Antenne in Sichtkontakt sein. Die Leute sind aber sehr kooperative, kommen bei Euch vorbei und messen auf dem Dach, ob Ihr einen Empfang habt.

Zu den Pingzeiten kann ich nur sagen, dass das wohl über ein WLan derzeit fast nicht möglich sein wird, hier wird wohl nur ein Anschluß über ein "Kabel" Abhilfe schaffen.

Angeblich soll es die ersten Anschlüsse für DSL bei der Telekom bereits in Glasfasergebieten geben - weiß hier jemand mehr?

Ich würde auch endlich gerne einen Anschluß ohne Einschränkungen haben, keine Porteinschränkungen und keine Volumenseinschränkungen zu einem fairen Preis!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2006, 22:35 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
Es gibt eine Technik namens Outdoor-DSLAM, mit der man DSL-Signale über Glasfaserleitungen schicken kann. Diese wurde auch schon erfolgreich von der Telekom getestet.

Aber offensichtlich ist es der Telekom zu teuer, in Striesen diese Technik einzusetzen. Von der Telekom gibt es mir gegenüber die Aussage, dass frühestens Ende 2006 DSL nach Striesen kommen soll. Es gibt aber auch andere in diesem Forum, die andere Auskünfte bekommen haben ("erst 2007" bis hin zu "sie werden nie DSL bekommen").

Ob die Telekom neue Kupferkabel legen will, die Outdoor-DSLAM-Technik oder via Funk, das bleibt offen.

Fakt ist, dass wir uns das nicht länger gefallen lassen und mit alternativen Provider verhandeln. Und um unser Ziel durchzusetzen, brauchen wir so viele Interessenten wie möglich, also rührt kräftig die "Werbetrommel" bei euren Verwandten, Bekannten, Nachbarn, Arbeitskollegen usw. Es sollen sich alle unverbindlich bei uns registrieren.

Ronny Proft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.01.2006, 00:29 
rproft hat geschrieben:
Fakt ist, dass wir uns das nicht länger gefallen lassen und mit alternativen Provider verhandeln. Und um unser Ziel durchzusetzen, brauchen wir so viele Interessenten wie möglich, also rührt kräftig die "Werbetrommel" bei euren Verwandten, Bekannten, Nachbarn, Arbeitskollegen usw. Es sollen sich alle unverbindlich bei uns registrieren.


Das sehe ich leider genau als Problem, wenn die Telekom nicht mitzieht. Ein anderer Provider wird kaum die Kosten in eine Infrastruktur investieren, was zur Folge hat, dass in diesen Gebieten nur Funk oder ähnliche Techniken bleiben. Dieses bedeutet wiederum, dass sich viele User eine Bandbreite gleichzeitig teilen und die Geschwindigkeit von den Aktivitäten der aller User abhängt. Somit wird also nie eine konstante Geschwindigkeit, Filesharing oder sonstiges möglich sein.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.01.2006, 10:41 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
Gast hat geschrieben:
Dieses bedeutet wiederum, dass sich viele User eine Bandbreite gleichzeitig teilen und die Geschwindigkeit von den Aktivitäten der aller User abhängt. Somit wird also nie eine konstante Geschwindigkeit, Filesharing oder sonstiges möglich sein.


Falsch !

Schau mal im Forum unter "Fragenkatalog für interessierte Provider".

Frage: Shared Medium, daher: teilen sich alle Nutzer die Bandbreite?
Antwort: Jeder Benutzer besitzt seine eigene Bandbreite, dh. keine Überbuchung.

Ich gehe davon aus, dass dies stimmt und der enscheidende Vorteil von WiMAX gegenüber WLAN ist.

Ronny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: shared medium?
BeitragVerfasst: 06.01.2006, 18:16 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
Sorry Ronny, hier muss ich Dir widersprechen. Prinzipiell arbeitet jede Drahtlostechnologie auf einem shared medium.
Das ist aber insofern nicht so problematisch wie bei PLC, da bei PLC die Anzahl der Nutzer, die sich in die gegeben Bandbreite teilen müssen durch die Topografie des Netzes vorgegeben ist (Anzahl der Nutzer, die an einem Versorgunsstrang sitzen).
Bei drahtlosen Technologien hat man die Möglichkeit die Funkzellen entsprechend klein zu halten. Bei WiMAX ist auch die verfügbare Bandbreite vergleichsweise hoch und man kann über QoS-Paramter bestimmten Diensten (z.B. IP-Telefonie) eine höhere Priorität einräumen, so dass Bandbreitenzusagen möglich sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: shared medium?
BeitragVerfasst: 06.01.2006, 20:13 
bigalex hat geschrieben:
Das ist aber insofern nicht so problematisch wie bei PLC, da bei PLC die Anzahl der Nutzer, die sich in die gegeben Bandbreite teilen müssen durch die Topografie des Netzes vorgegeben ist (Anzahl der Nutzer, die an einem Versorgunsstrang sitzen).
Bei drahtlosen Technologien hat man die Möglichkeit die Funkzellen entsprechend klein zu halten. Bei WiMAX ist auch die verfügbare Bandbreite vergleichsweise hoch und man kann über QoS-Paramter bestimmten Diensten (z.B. IP-Telefonie) eine höhere Priorität einräumen, so dass Bandbreitenzusagen möglich sind.


Ich findes das ist so nicht ganz richtig. Auch bei PLC kann man die Anzahl der Nutzer klein halten, aber mit übermäßigem Aufwand. Genau wie bei Funk, je länger die Entfernung desto schlimmer die Verbindung. Also mehr Zugangspunkte schaffen. Da geht es PLC genau wie Funktechnologien-die Technik ist teuer und die maximale Auslastung wird demnach von jedem wirtschaftlich denkenden Unternehmen angestrebt. Der Vorteil von WiMax ist die hohe Bandbreite, aber die Investitionskosten sind hoch, ich bezweifle das die da ausgerechnet uns in Strießen beglücken...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiterer Anbieter DD-LAN
BeitragVerfasst: 04.02.2006, 21:03 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 03.02.2006, 18:35
Beiträge: 3
rproft hat geschrieben:
Gast hat geschrieben:
Als ich das probiert habe war es leider nicht Spieletauglich - sehr hohe Pingzeiten! :cry:
Wie sieht es bei WLan damit aus - mit den Pingzeiten?


Hast du Erfahrungen mit dem Verein, was das kostet bzw was man alles dazu brauch? Hat das hier irgendwer und kann was davon berichten?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de