DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.02.2007, 09:41 
Offline
Regular

Registriert: 23.07.2006, 16:39
Beiträge: 42
Wohnort: Dresden - Striesen
Hi,

dieser Thread soll an alle gedacht sein, bei denen der Techniker da war und keinen Anschluß (wegen schlechten Empfangswerten oder anderen Dingen die den Anschluß unmöglich machen,) realisieren konnte.
Ich bitte um Beileid.

Ort: Mitte Alemannenstraße

Gestern war der junge Techniker (aus Hamburg) da und machte sich gleich an die Arbeit (die Jungs sind echt im Streß) die Antenne anzubringen. Erstmal mit Saugnäpfen an das Fenster angebracht.
Antenne durch die Bäume, in Richtung BS Schandauer.
Ok, Grenzwerte mit denen ein Anschluß zurzeit möglich wäre aber, im Sommer eher schlechte Werte zusammenkämmen (durch Laub an den Bäumen), es soll zu keinen Verbindungsabrüchen führen aber, ich muß mit Geschwindigkeitseinbrüchen leben, schlimmstenfalls vom Netz getrennt werden.
Ich meinte: "Ja, hauptsache ich habe pauschale Internetverbindungskosten."

Jetzt war die Antenne noch am Fenster "montiert" und so kann ich ja wohl kein Rollo runterlassen.
Also, ab an die Fassade mit dem Ding.
Doch halt was meint mein Vermieter?
"Nicht unbedingt, es gibt bestimmt eine andere Lösung."
-> Nein, nicht in die Fassade bohren.

So musste (es war keine andere Lösung in Sicht) die Antenne auf dem Geländer meines Balkons positioniert werden.
Die Folge war:
Empfangswerte mit denen ein Anschluß zurzeit nicht möglich wäre.
Das hieß leider für den Techniker, der sich viel Mühe gemacht hat die Empfangsantenne auf das Geländer zu poppeln, Sachen packen.

Nach einem kurzen Smalltalk, ging er ins Treppenhaus, ich machte die Tür hinter ihm zu und dachte mir: "Es gibt bestimmt eine andere Lösung, die leider noch lange auf sich warten lassen wird."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007, 11:53 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
Nacbarn fragen der weiter oben wohnt? Bekommst Du einen Accesspoint von DDLAN oder dem FBN rein?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.02.2007, 12:00 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 07.04.2006, 09:54
Beiträge: 21
"Es gibt bestimmt eine andere Lösung, die leider noch lange auf sich warten lassen wird."

Hallo Ganton,
hast Du schon UMTS / HSDPA in Erwägung gezogen? :D

Gruß
lucifer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007, 14:22 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
Alex hat Recht. Vielleicht hat ein anderer Bewohner im Haus besseren Empfang und da ihr euch gut versteht, lässt er dich vorübergehend auf seinern Router. Meinem Nachbarn habe ich auch dieses Vertrauen geschenkt, bis er selbst einen Anschluss bekommt.

Ronny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.2007, 09:27 
Offline
Regular

Registriert: 23.07.2006, 16:39
Beiträge: 42
Wohnort: Dresden - Striesen
UMTS
Die monatlichen Kosten sind mir im Gegensatz zur Leistung zu hoch.
Für guten Empfang werde ich bestimmt auch einen Router direkt am Fenster benötigen.
Zum Glück habens meine Eltern wo ich am Wochenende mal öfters bin.

Nachbar
Wie soll ich sagen, ... nein eher nicht.
Leider ist es auch rechtlich ein Problem und die DBD sieht es sicherlich nicht gerne wenn da "Leitungen" in andere Wohnungen führen, sei es auch WLAN.

WLAN Alternativen
Davon bin ich leider nicht überzeugt.

Aber der Thread sollte an jene gehen die keinen Anschluß bekommen und hier ihren Kummer loswerden möchten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.2007, 09:42 
Offline
Junior

Registriert: 21.11.2006, 12:55
Beiträge: 11
Moin Moin, naja ob es ne Anschlußmöglichkeit gibt weis ich noch nicht, da ich heute noch auf den Techniker warte, der eigentlich am Dienstag kommen sollte. Ist wirklich verrückt, hab den Techniker direkt bei der GDMcom beauftragt (40 €) und die gaben mir wirklich schnell nen Termin. Doch der wurde nicht eingehalten, meine Handynummer haben die, doch auch das blieb still. Hatte gestern dann angerufen was nun los war und da kam nur die nette antwort das er da doch da war :shock: !!!!!
Als Beweis wollte die mir den Messbericht suchen und mich zurück rufen, nur darauf wart ich auch noch!!!!!! Mal sehen was der Tag noch bringt!Es ist ja verständlich das die ne menge um die Ohren haben, aber ich kann nicht behaupten das jemand beim Kunden war und das definitiv nicht der Fall war!!!!!

Bis dahin Peppie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.2007, 11:13 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
peppie hat geschrieben:
Ist wirklich verrückt, hab den Techniker direkt bei der GDMcom beauftragt (40 €) und die gaben mir wirklich schnell nen Termin.

Kannst du uns das mal kurz erklären, wofür du die 40 € bezahlt hast? So ganz verstehe ich das nicht.

Danke, Ronny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.2007, 15:17 
Offline
Junior

Registriert: 21.11.2006, 12:55
Beiträge: 11
Ups sorry, war vielleicht nicht ganz ersichtlich, die 40€ hab ich noch nicht bezahlt.

Es ist so, wen die DBD dir sagt, das du nicht in ihrem Sendebereich bist, sondern noch warten sollst, führt diese bei dir auch keine Messung durch. Was bedeutet, dass kein Techniker kommt,logisch. Wenn du als Kunde aber trotzdem gerne wünschst das bei dir eine Messung durch geführt werden soll, da du als Kunde der Meinung bist das es mit dem Empfang klappen kann, müsstest du die GDMcom selbst zum messen beauftragen.

Sprich der Messauftrag geht nicht erst über die DBD die das dann weiter der GDMcom gibt, sondern direkt vom Kunden zur GDMcom.

Was wiederum zur folge hat das bei der Messung andere Geschäftsbedingungen gelten. Über die DBD wie gehabt, bei erfolgreicher Messung 69€ und bei nicht erfolg 0€.
Wenn man die GDMcom direkt beauftragt sind es 40€ egal ob erfolgreich oder nicht.

Jetzt stellt sich die Frage was soll das???!!! Wen die Messung der GDMcom erfolgreich war, kannst du den Messbericht der DBD vorweisen und sagen "seht her,bitte schaltet mich frei" (Internetzugang) somit kannst du den Zugang trotz der zweifel der DBD durchsetzen.

Hoffe ich konnte es einigermaßen erläutern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.2007, 15:29 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
Diese Vorgehensweise war mir bisher unbekannt, ist aber nachvollziehbar.

Kurze Zusammenfassung:

1. Fall - Ich befinde mich im grünen oder gelben Bereich

Nachdem ich einen Antrag für MAXXonair gestellt habe warte ich auf einen Anruf des Technikers zur Vereinbarung eines Installationstermins. Kosten: knapp 70,00 €

2. Fall - Ich befinde mich außerhalb des gelben oder grünen Bereichs

Ich denke aber, dass ich trotzdem Empfang haben könnte, weil z.B. im Nachbarhaus WiMAX-Antennen zu sehen sind. Ich rufe also die GDMcom an und vereinbare einen Messtermin auf meine Kosten (40,00 €). Wenn ich Glück habe, kann ich angeschlossen werden. Dann bezahle ich noch ..... € für die Hardware (?). Wenn ich Pech habe, dann sind die 40,00 € in den Sand gesetzt.

Richtig?

Ronny

_________________
Boot mieten in Dresden, Inflatable Stand Up Paddle Boards, Custom Made Wetsuits, Urlaub auf der Insel Usedom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.02.2007, 13:55 
Offline
Junior

Registriert: 21.11.2006, 12:55
Beiträge: 11
Genau so ist es!!!!!

Mittlerweile hat auch der freundliche Techniker bei mir angerufen und nen Termin für Mittwoch vereinbart, nal sehen was daraus wird und mal sehen wie der Messbericht lauten wird.

Auf die Frage mit den Kosten für die Hardware bin ich auch gespannt ob die bei der DBD in den 70€ einkalkuliert sind weiß ich natürlich nicht, aber ich denke eher nicht.

Schaun wir mal was so noch passieren wird.

Beste Grüße Peppie!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.02.2007, 17:21 
Offline
Junior

Registriert: 30.01.2007, 10:50
Beiträge: 13
Wohnort: Dresden
Hatte ein sehr ähnliches Problem bei mir in der Tzschimmerstr.´vor ca. 2 Wochen. Auch Techniker aus Hamburg da, welcher mir mitteilte, dass er bohren müsse und selbst dann sei nicht gewährleistet dass im Sommer wegen Blätter es noch zu Empfang kommt. Ich lehnte also ab, obwohl es gegangen wäre (!!!).
Bis dato war auch erst die Basisstation Schandauer freigeschaltet. Nun gehe ich durch Striesen und muss überall die hübsche Saugnapfvariante der AUßenantennen sehen und mittlerweile ist auch die andere Basisstation in Betrieb gegangen.
Gibt es da noch Hoffnung bzw. kommt da die DBD nochmal auf mich zu (kostenfrei)? Zumal das Bohr-Problem ja nun nicht mehr besteht und eventuell auch ein stärkeres SIgnal vorhanden? Ich dachte mir ich warte bis die Bäume Blätter tragen und frag dann noch mal bei DBD nach.

Ist schon komisch, worauf man so alles Rücksicht nehmen muss für seine Internetverbindung. Nun ja, vielleicht gibts ja noch mehr solche "Risikofälle" bzw. jemanden der trotz Blätter-Risiko einen WiMax-Vertrag abgeschlossen hat?!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de