DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie sicher ist WiMAX?
BeitragVerfasst: 14.02.2007, 21:14 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 14.02.2007, 01:30
Beiträge: 4
Bei WLAN ist Sicherheit ja so eine Sache. Es gibt zwar WEP Verschlüsselungen, die relativ sicher sind, aber wenn man etwas Aufwand betreibt, bekommt man das auch geknackt.

Wie ist das bei WiMAX?
Funk ist halt immer so eine Sache. Wenn man was durch eine Leitung schickt, kann niemand an die Rohdaten ran. Wenn jetzt aber die Daten "durch die Luft fliegen"ist das was anderes. Kann man Wimax, ähnlich wie WLAN einfach mithören? Welche Verschlüsselung... wird angewendet?


http://www.silicon.de/enid/mobile_wireless/24564

Das war das einzige was ich so richtig zu dem Thema gefunden habe und das klingt nicht gut. Weiß da jemand mehr? Insbesondere, welche Verschlüsselung kongret beim WiMAX in Dresden (MAXXonair) genutzt wird?

Danke schon mal für eure Antworten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sicher ist WiMAX?
BeitragVerfasst: 14.02.2007, 22:33 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 28.12.2006, 00:20
Beiträge: 22
Kortoffel hat geschrieben:
Bei WLAN ist Sicherheit ja so eine Sache. Es gibt zwar WEP Verschlüsselungen, die relativ sicher sind, aber wenn man etwas Aufwand betreibt, bekommt man das auch geknackt.

WEP-Verschlüsselung ist nicht sicher und kann mit relativ wenig Aufwand
geknackt werden.
Kortoffel hat geschrieben:
Funk ist halt immer so eine Sache. Wenn man was durch eine Leitung schickt, kann niemand an die Rohdaten ran.

Das halte ich für ein Gerücht.
Kortoffel hat geschrieben:
Wenn jetzt aber die Daten "durch die Luft fliegen"ist das was anderes. Kann man Wimax, ähnlich wie WLAN einfach mithören? Welche Verschlüsselung... wird angewendet?

Hab irgenwo gelesen, das Wimax AES verwendet, so wie bei WPA(2).
Kortoffel hat geschrieben:
Das war das einzige was ich so richtig zu dem Thema gefunden habe und das klingt nicht gut. Weiß da jemand mehr? Insbesondere, welche Verschlüsselung kongret beim WiMAX in Dresden (MAXXonair) genutzt wird?

In Informationen über Wimax die ich vorher gelesen hatte, war von einer Verschlüsselung der Übertragung zwischen Basisstation und Subscriber-Gerät die Rede. Ich denke mal diese (AES, 3DES) ist zwingend erforderlich und wird auch eingesetzt. Wimax ist ja ein ganz neuer Standard und hat hoffentlich aus den Fehlern bei der Sicherheit von WLAN gelernt.

Gruß, Mick


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Hab doch noch was gefunden!
BeitragVerfasst: 15.02.2007, 22:18 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 14.02.2007, 01:30
Beiträge: 4
Mick, deine Vermutung war wohl richtig.

Ich habe durch zufall auf der ddwimax.de Seite folgedes Dokument gefunden - http://www.ddwimax.de/PDF/TUEV_Zertifikat.pdf

Auf der 2. Seite der PDF-Datei steht bei "Schutz der Vertraulichkeit (Verschlüsselung)", dass eine 128bit Verschlüsselung (AES) eingesetzt wird.

Wenn ich das richtig das richtig verstanden habe ist AES richtig richtig richtig sicher. Es kann also zumindest von mir bis zur Basisstation nicht wirklich jemand an meine Daten.

Klar, gibt es danach immer noch Lücken und Schlupflöcher, durch die mir Daten geklaut werden können. Viren, Spyware... um nur 2 Schlagwörter zu nennen.

_________________
[] Dresden - Strehlen []
[] IBM/Lenovo - ThinkPad z60m []
[] Jesus ist das wichtigste in meinem Leben!!! []


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.02.2007, 23:52 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
Richtig, richtig sicher ist relativ. Ich wuerde es so ausdrücken: Die Übertragung ist so sicher, dass es effizienter ist an anderen Stellen anzusetzen. Von den Script-Kiddies in der Nachbarschaft wirst Du in der näheren Zukunft verschont bleiben.
Ob ein eventuell aufgezeichneter Datenverkehr in 5 oder 10 Jahren auch noch sicher ist kann Dir, wie bei allen Verschlüsselungsverfahrern, kein ernstzunehmender Fachmann versprechen.
Wenn jemand _wirklich_ an Deine Daten will und Aufwand keine Rolle spielt muss man schon einen an Paranoia grenzenden Aufwand treiben um das zu verhindern.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de