DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.07.2006, 06:58 
Offline
Senior

Registriert: 16.01.2006, 13:17
Beiträge: 158
Wohnort: Dresden-Löbtau (Süd)
...ausserdem werden einige Standorte auch exklusiv vergeben, sprich die Firma, die da schon Antennen auf dem Dach hat, hat sich erbeten auch die einzige Firma zu bleiben, die da Antennen anbauen darf...
Gruss, Helge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.07.2006, 10:39 
Offline
Regular

Registriert: 09.02.2006, 10:09
Beiträge: 37
Wohnort: Dresden
rproft hat geschrieben:
Die Objekteigentümer, mit denen wir Gespräche geführt haben sind der Meinung, dass sie lieber einen Mieter behalten bzw. bekommen anstatt noch eine Antenne auf ihr Dach setzen lassen. Es gibt einige Mieter, die urplötzlich Kopfschmerzen haben, seit dem eine Antenne auf dem Dach steht, obwohl die Antenne noch nicht mal angeschlossen war. Diese zeigen dann ihre Vermieter an, was unangenehm ist und Geld kostet (z.B. Anwaltsgebühren).

Es ist also teilweise verständlich, dass sich die Eigentümer gegen eine Antennengestattung entscheiden, um weiteren Ärger aus dem Weg zu gehen. Da kann das Geld für die Antenne schnell beim Anwalt landen ...

Ronny


hm... verständlich. aber sind denn diese wimax antennen so groß wie diese mobilfunk-antennen? wie muss man sich so ein gerät vorstellen? gibts irgendwo fotos?

wenn die dinger eher klein und unscheinbar sind, fällt es den mietern wahrscheinlich gar nicht auf, wenn zu den 4-8 (oder mehr) mobilfunk-antennen noch zusätzlich ne kleine stummelantenne irgendwo dazwischen angebracht wird. kann man mit diesem argument die vermieter nicht überzeugen?

und gibt es keine offiziellen gutachten über die unbedenklichkeit der wimax "strahlung"? vielleicht im vergleich zu den mobilfunk "strahlen"? sodass man zunächst die vermieter und im fall des falles auch die mieter bzw deren anwälte beruhigen kann...

ach mensch, is doch alles kagge ey...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.07.2006, 14:40 
Offline
Senior

Registriert: 21.01.2006, 16:26
Beiträge: 150
Wohnort: DD-Striesen
lies mal hier .....:

http://www.dslfuerdd.de/phpbb/viewtopic.php?t=55


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.07.2006, 12:40 
marco.herold hat geschrieben:
hm... verständlich. aber sind denn diese wimax antennen so groß wie diese mobilfunk-antennen? wie muss man sich so ein gerät vorstellen? gibts irgendwo fotos?
Kuck mal bei www.WiMAXBerlin.de, da gibt es Fotos der Sendeantennen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.07.2006, 13:03 
wenn man berliner wimax forum ([url]
http://www.youtube.com/watch?v=Q5IOZThQGOQ [/url]) liest was die dort für probleme haben mit verbindungsabbrüchen und geschwindigkeitsproblemen. bei vielen scheint die geschwindigkeit nicht schneller als isdn zu sein! der gebuchte tarif wird nie erreicht! manchmal studenlange ausfälle! so was passiert eben wenn man sich eine antenne mit hundert anderen teilen muss. also ich kann da keine vorteile von wimax zu isdn/modem erkennen. alles was über die luft übertragen wird ist eben scheiße!

und wenn dann doch mal dsl für ganz dresden (2008 hoffe ich) gibt, dann wird sich keiner mehr für wimax interessieren, da es einfach keine wirkliche alternative zum kabelgebunden dsl ist!

wenn wimax irgendwann 2007 in dresden startet (eher wird das hier nix mehr) werde ich nicht der erste kunde sein.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.07.2006, 13:04 
der link oben war falsch! ich meinte natürlich http://www.wimaxberlin.de


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.07.2006, 16:12 
Offline
Senior

Registriert: 21.01.2006, 16:26
Beiträge: 150
Wohnort: DD-Striesen
Meines Erachtens ist es eine Frage des Anstandes hier im Forum wenigsten mit einer email - Adresse als Kontakt zu posten, irgendwelche Schimpfereien ala "Ich will jetzt haben, ... und es ist eh alles Scheisze" bringen uns echt nicht weiter.
Geht ruhig weiter bei der "T" betteln, sie wird Euch nicht helfen ....!

Meine Meinung!

knrd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.07.2006, 08:38 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
Es ist m.E. logisch, dass es mit der Einführung einer "jungen Technik" (und das ist WiMAX) am Anfang einige Probleme gibt. Doch ist es nicht so, dass man aus Fehlern lernt? Ich hoffe, dass die Erfahrungen, die die DBD in Berlin-Pankow gemacht hat, positiv auf den Netzaufbau in Dresden wirken wird.

So wird in Dresden z.B. nicht nur 1 Antenne auf den Fernsehturm gesetzt, sondern es werden zunächst um die 30 Basisstationen eingerichtet, die dann wiederum nur eine bestimmte Anzahl von Kunden bedienen werden, um die Qualität der Verbindung sicherzustellen. Das klingt für mich sehr logisch.

Und warum es Probleme mit dem Start von WiMAX gibt, haben wir hinreichend mitgeteilt. Es fehlt einfach die Bereitschaft von Eigentümern geeigneter Objekte, die Antennen der DBD (gegen Entgelt) zu gestatten. Aber auch hier haben wir uns bemüht und sind letzte Woche durch die Stadt gefahren, haben Fotos von Alternativobjekten und Aufzeichnungen zu Lage und Eigentümern gemacht und alle Info's der DBD übergeben.

Ronny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.07.2006, 09:06 
Offline
Regular

Registriert: 09.02.2006, 10:09
Beiträge: 37
Wohnort: Dresden
rproft hat geschrieben:
Und warum es Probleme mit dem Start von WiMAX gibt, haben wir hinreichend mitgeteilt. Es fehlt einfach die Bereitschaft von Eigentümern geeigneter Objekte, die Antennen der DBD (gegen Entgelt) zu gestatten. Aber auch hier haben wir uns bemüht und sind letzte Woche durch die Stadt gefahren, haben Fotos von Alternativobjekten und Aufzeichnungen zu Lage und Eigentümern gemacht und alle Info's der DBD übergeben.

Ronny


danke ronny, für euer engagement! aber sag mal, ist dir evtl. ein "plan b" bekannt, also irgend ne ausweichmöglichkeit, falls die dbd keine geeigneten standorte (bzw viel zu wenig) findet? oder kann es sein, dass die firma irgendwann sagt "leckt uns", und das projekt wimax dresden daran scheitert?

gruss

marco


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.07.2006, 09:55 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
marco.herold hat geschrieben:
danke ronny, für euer engagement! aber sag mal, ist dir evtl. ein "plan b" bekannt, also irgend ne ausweichmöglichkeit, falls die dbd keine geeigneten standorte (bzw viel zu wenig) findet? oder kann es sein, dass die firma irgendwann sagt "leckt uns", und das projekt wimax dresden daran scheitert?


Ich denke die DBD wird solange suchen, bis die Standorte gefunden sind. In Ausnahmefällen ist es vielleicht notwendig, aus einem Ideal-Standort zwei Alternativ-Standorte zu machen, wenn kein geeignetes Objekt gefunden werden kann. Das hat dann aber wieder was mit Kalkulation und Betriebswirtschaft zu tun und ist Sache der DBD.

Ein Scheitern des WiMAX-Projektes halte ICH persönlich für ausgeschlossen. Aber ich bin auch nicht der Chef der DBD. Insofern kann ich dazu keine objektive Aussage machen. Ich gehe aber auf keinen Fall davon aus, dass sich die DBD zurückziehen wird. Dafür sind die Planungen zu weit vorangeschritten.

Ronny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.07.2006, 13:35 
Offline
Regular

Registriert: 23.07.2006, 16:39
Beiträge: 42
Wohnort: Dresden - Striesen
Wie soll das alles mit der Versorgung von Wimaxx funktionieren, wenn jetzt schon kaum Antennenstadort vorhanden sind, bzw. keine Verträge mit Eigentümern von geeigneten Gebäuden zustande kommen können?

30 Basisstationen sollen installiert werden?
Mir ist nicht ganz klar wo dann die 30 Stück untergebracht werden sollen. :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2006, 22:26 
Offline
Senior

Registriert: 05.03.2006, 19:40
Beiträge: 132
Wohnort: Dresden
Ganton hat geschrieben:
30 Basisstationen sollen installiert werden?
Mir ist nicht ganz klar wo dann die 30 Stück untergebracht werden sollen. :?
Auf 30 Häusern jeweils eine aufs Dach.

rproft hat geschrieben:
Ein Scheitern des WiMAX-Projektes halte ICH persönlich für ausgeschlossen. Aber ich bin auch nicht der Chef der DBD. Insofern kann ich dazu keine objektive Aussage machen. Ich gehe aber auf keinen Fall davon aus, dass sich die DBD zurückziehen wird. Dafür sind die Planungen zu weit vorangeschritten.
Du würdest dich wundern was für Projekte und Aktenberge schon vernichtet wurden wo Dinge bis ins letzte Detail durchgeplant waren und sich zig Leute monatelang mit nix anderem als der Planung dazu beschäftigt haben. :roll:

_________________
FBN-DD: Förderverein Bürgernetz Dresden e.V. - Bildung rund um die neuen Medien


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.08.2006, 14:17 
Offline
Regular

Registriert: 23.07.2006, 16:39
Beiträge: 42
Wohnort: Dresden - Striesen
Buster hat geschrieben:
Auf 30 Häusern jeweils eine aufs Dach.

Wie jetzt? In einer Straße 30 Häuser nehmen?

Es muss doch eine ausreichende, flächendeckende (der Begriff kommt mir bekannt vor, DSL) Versorgung garantiert sein.
Und wenn sich die Suche nach geeigneten Standorten so dermassen verzögert bedeutet das nix gutes.
Und umso weniger Verträge zustande kommen , umso weniger gute Dachflächen sind noch aushandelbar.

Ich merke schon Eigentümer von geeigneten Gebäuden sind schwer vom technischen Neuentwicklungen zu überzeugen.

Striesen ist echt arm dran, ... :cry:

Ich drück trotzdem noch die Daumen und hoffe das mal wieder positive News zu lesen sind.

P.S.:
Auf der Wartburger (gegenüber von Reifen Döring) wird ein Gebäude saniert, jenes liegt ~~ relativ hoch ~~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.08.2006, 14:50 
Offline
Regular

Registriert: 09.02.2006, 10:09
Beiträge: 37
Wohnort: Dresden
Ganton hat geschrieben:
Auf der Wartburger (gegenüber von Reifen Döring) wird ein Gebäude saniert, jenes liegt ~~ relativ hoch ~~


hm, muss das denn unbedingt "relativ hoch" installiert werden? habe mal gelesen, dass wimax keine sichtverbindung benötigt und die übertragung durch refektion (hieß das so? - na ihr wisst, was ich meine) sogar besser sein soll.
also warum die antenne nicht auch gut und gerne auf nem 2-3 geschosser installieren...? da gibts sicher weitaus mehr objekte zur auswahl, aber is sicher auch aufwendiger von der aquise... ich möchte gerne mal wissen, wie die dbd da vorgeht... wenden die sich zunächst an die großen wohnungsgesellschaften, oder zb auch mal an die eine oder andere kleinere firma, die vielleicht nen toten schornstein im hof stehen hat...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.08.2006, 14:59 
Offline
Senior

Registriert: 21.01.2006, 16:26
Beiträge: 150
Wohnort: DD-Striesen
das ist die ehemalige Post von Striesen, wird eine Edelrenovierung mit Pool und lofts, die haben kein Interesse an Internet .....!

:D


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de