DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.05.2006, 22:15 
ich weiss das schon sehr viel über das Thema diskutiert wurde, aber ich bin der meinung das permanente strahlenbelastung krank macht. es gibt heute schon leute, die im dunkeln anfangen zu leuchten, weil sie in der nähe von umts masten wohnen!!! aber ich möchte euch ja nichts erzählen, ihr seit ja alt
genug!!!

also geniesst noch einmal den schönen frühlingstage bevor ihr in der krebsstation den rest eures lebens verbringt.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.05.2006, 23:57 
Offline
Regular

Registriert: 07.02.2006, 05:32
Beiträge: 39
Mutzerfugger hat geschrieben:
.... es gibt heute schon leute, die im dunkeln anfangen zu leuchten, weil sie in der nähe von umts masten wohnen!!!


Du liest eindeutig zu viel Bildzeitung!!!!
Also im Ernst. Mit solchen Aussagen wirst du nicht ernst genommen!!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Nunja ...,
BeitragVerfasst: 17.05.2006, 06:31 
Offline
Senior

Registriert: 21.01.2006, 16:26
Beiträge: 150
Wohnort: DD-Striesen
... ein ernst zu nehmendes Thema, durchaus diskussionwürdig. Wir haben zum Einsatz der PLC- Technik Vor- und Nachteile ausführlich diskutiert! Auch WLAN, WiMax, UMTS belasten unsere Umwelt. Über Folgen und Langzeitwirkungen wird heftig gestritten ...! Unsere Vorfahren haben es nicht genutzt, können uns nicht sagen ob schädlich oder nicht! Vielleicht kann hier im Board ja mal ein Wissender zu diesem Thema seine Meinung darlegen ...!
Langzeituntersuchungen zu diesem Thema sind schwer möglich da es sinnvolle DB wie zB. das "Zentrale Krebsregister der DDR" aus Datenschutzgründen heute nicht mehr gibt. Auswirkungen gibt es ME mit Sicherheit, ich erinnere nur an das Beispiel der Soldaten auf Radarstationen bei NVA und Bund welche heute nach 20 Jahren erst die Auswirkungen ihrer damaligen Tätigkeit spüren.
Andererseits ist es natürlich auch ein normales Risiko welches ein jeder eingeht oder in dieser Gesellschaft eingehen muß.

Der tägl. Genuß der "Bild" bleibt auch nicht ohne Wirkung!
:D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2006, 08:49 
Dann müsste man ja auch das Auto fahren verbieten. Es versucht Lärm, Dreck und macht ein riesen Loch in die Ozonschicht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2006, 09:45 
Offline
Senior

Registriert: 21.01.2006, 16:26
Beiträge: 150
Wohnort: DD-Striesen
Das Leben ist ein einziger Kompromiss ....!
:roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2006, 20:24 
Gab es diese Äußerungen nicht schon mal? Hier. Anwohner an UMTS-Antennen leuchten? Nee, klar. Die Erde ist ja auch eine Scheibe...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2006, 11:22 
Das hilft: http://zapatopi.net/afdb/


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2006, 11:31 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 08.06.2006, 10:52
Beiträge: 5
manche scheinen den ganzen tag mit sonnenbrille auf der nase, alupapier auf dem kopf und nicht zu vergessen vollkörper-bleiweste und strahlenschutzanzug rumzulaufen um nicht von den tödlichen mörder-strahlen getroffen zu werden :lol:

meine güte... wenn du angst vor strahlen hast grab dich in nem loch ein...

p.s.: lieber sterb ich 5 jahre eher, hatte dafür aber wenigstens nen zeitgemäßen breitbandanschluss :twisted: ...viele grüße aus der "krebsstation" ..oder was du da fürn mist gepostet hast

mfg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2006, 11:30 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 16.10.2006, 16:09
Beiträge: 77
Wohnort: DD
Moinsen.....so ein Humbug!

Was glaubst eigentlich, warum es Richtlinien zur Strahlenbelastung gibt?
Und Krebs kannst du von allem bekommen, kommt nur drauf an, auf was dein Körper diesbezüglich reagiert!

Und lege erst mal dein Handy beiseite, oder schmeiss es glei ganz wech!!

(ich hörs schon: " aber ich habe gar kein Handy") ... und auch keinen Fernseher, keinen Strom, keine Mikrowelle, ..und überhaupt ...

ein Glück, das der Thread schon so "alt" ist....

tsss... :shock:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2006, 14:59 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 25.10.2006, 14:53
Beiträge: 29
*vorlachenaufbodenroll* :lol:

Das klingt ja nach biokorksandalen, leinendecken als umhang und filzhut.
man, spieln wir jetzt "wer hat angst vorm bösen handy/wlanrouter/wimaxantenne" ?!

es kam mal ne sendung im TV, da hat ne mieterin behauptet, ihr nachtbar würde sie mit mikrowellen beschiessen. die hat im metallkäfig geschlafen und sich mit rettungsdecken verhüllt.

fühlt sich hier einer angesprochen?!

viel spaß noch bei der bestrahlung.....
kurzer denkanstoß: denkt euch mal für einen tag, jegliche Mobilfunkgeräte, radiowecker, wlanrouter etc. weg, und dann versucht mal vernünftig zu arbeiten!
viel spaß!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2006, 15:27 
Offline
Junior

Registriert: 08.04.2006, 13:47
Beiträge: 15
Wohnort: 127.0.0.1
Guten Tag,

das Problem ist, dass die meisten Wlan/UMTS-Anbieter Strom verwenden, welcher von Vattenfall hergestellt wird. Dieser Drehstrom ist rechtsdrehend, demzufolge auch der an den Endgeräten anliegende Wechselstrom rechtsdrehend. Durch den Phasensprung im Mikroprozessor des Accesspoints oder UMTS-Verteilers kommen dort dann allerdings linksdrehende elektromagnetische Wellen heraus.
Dies wäre grundsätzlich kein Problem, wenn nicht auch die meisten Haushalte Wasser mit linksdrehenden Molekülen hätte. Dem könnte man durch Ogonisieren entgegenwirken, jedoch sehen dies nur wenige Menschen ein. Die linksdrehenden H2O-Moleküle, die der Körper beim Waschen o. ä. durch die Poren aufnimmt werden dann in der Nähe von UMTS-Masten oder WLAN-Accesspoints durch die ebenfalls linksdrehenden elektromagnetischen Wellen in ihrer Rotation beschleunigt. Durch die ungleiche Masseverteilung bzw. Unwucht an den Molekülen kann es jedoch bei dieser Geschwindigkeit dazu kommen, dass die Moleküle durch den Körper geschleudert werden. Dies kann zu einem Kribbeln unter der Haut und bei häufigem Auftreten zu Krebs führen. Bei vorherigem Verzehr von linksdrehenden Biokulturen erreichen die Moleküle Rotationsgeschwindigkeiten, die jenseits der Lichtgeschwindigkeit liegen. Dadurch kommt es zu der beschriebenen Erleuchtung in der Nähe von UMTS-Masten. Der Einfluss des Mondes auf diesen Sachverhalt wird derzeit noch untersucht.

grüßle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2006, 15:40 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
... ES lebt
Und ich hatte schon gehofft dieser Thread wäre endlich dem Vergessen anheimgefallen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2006, 15:57 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 18.10.2006, 18:23
Beiträge: 29
krawum hat geschrieben:
...
You made my day. Thx! ;)

_________________
Schmalbandatlas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2006, 16:06 
Offline
Regular

Registriert: 27.03.2006, 15:35
Beiträge: 35
Wohnort: OT Gönnsdorf
loooooool

Was bitte ist rechtsdrehender Strom?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2006, 16:09 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 16.10.2006, 16:09
Beiträge: 77
Wohnort: DD
och.,,, n bissel Spass mus sein....oder?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de