DSL für Dresden
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/

dsl auf brahmschstrasse?
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/viewtopic.php?f=5&t=780
Seite 1 von 1

Autor:  i-need-highspeed [ 17.05.2009, 15:33 ]
Betreff des Beitrags:  dsl auf brahmschstrasse?

sehr geehrte forenmitglieder,
ich melde mich heute für einen guten freund auf der brahmschstrasse in 01159 dresden.
leider hat er selbst kein internet, möchte jedoch in den genuss von highspeed dsl kommen.
s-dsl bzw. company connect soll zwar verfügbar sein,
jedoch ist dies nicht nur mit einem erheblichen monatlichen finanziellem aufwand verbunden,
sondern auch mit einer hohen gebühr zur ersteinrichtung.
vdsl endet laut t-home auf der rudolf renner strasse und bedient nur das erste haus direkt neben ihm.
kabel deutschland bietet dort ebenfalls nichts an.
soweit mir bekannt ist liegt dort noch glasfaser an.
die alice prüfung besagt jedoch, dass high-speed vorhanden ist.
wobei diese ja auch nur die leitungen der t-com anmieten sollen?
da auch gleich dir randfrage: warum bietet alice eine 32.000er leitung an und die t-com nicht?
daher meine schlussfrage ob ihr eine zuverlässige verbindung in der gegen kennt, die NICHT auf w-lan basiert.
vielen dank im voraus,
speedy

Autor:  Tiggi [ 17.05.2009, 16:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: dsl auf brahmschstrasse?

i-need-highspeed hat geschrieben:
daher meine schlussfrage ob ihr eine zuverlässige verbindung in der gegen kennt, die NICHT auf w-lan basiert.
vielen dank im voraus,
speedy


nunja, sehr zuverlässig wahrscheinlich nicht, aber eine Alternative die nicht auf W-Lan beruht.

WIMAX über Maxxonair. Also da ich gestern (siehe meinem Post im Oftopic) wiedermal die Bramschstrasse langgerollt bin, und immernoch sehr viele Leute dort WImax Antennen an ihren Fenstern haben, gehe ich mal ganz stark davon aus das dort normales DSL wohl nicht verfügbar ist.

(Soweit ich weis) Nun nein, Alice mietet die Leitungen nicht bei der Telekom sondern da läuft das ganze über Telefonica (die teilweise ihre eigenen Leitungen haben) <-- wenn verkehrt, verbessert mich

Bei uns sagt Alice auch das DSL geht, ja selbst bei meinem Vater auf dem Dorf in Meck Pomm sagen die das es geht, aber leztenendes, es geht NICHT.

Also wird deinem Freund wohl nichts anderes bleiben als auf Maxxonair umzusteigen, oder UMTS/HSDPA zu nutzen.

Autor:  Excavated [ 17.05.2009, 17:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: dsl auf brahmschstrasse?

Tiggi hat geschrieben:
(Soweit ich weis) Nun nein, Alice mietet die Leitungen nicht bei der Telekom sondern da läuft das ganze über Telefonica (die teilweise ihre eigenen Leitungen haben) <-- wenn verkehrt, verbessert mich.


Mach ich doch mal direkt: Alice bzw. Telefonica als Netzbetreiber besitzt eigene Technik in der Vermittlungsstelle. Die TAL ("letzte Meile") von der Vermittlungsstelle bis zum Kunden wird allerdings immer bei der Telekom gemietet. Die Verfügbarkeitsabfragen der Alternativanbieter rufen also nur den Ausbaustand der Vermittlungsstelle ab. Anders bei der Abfrage von T-Home: dort wird mit Hilfe der berühmte Kontes-Orka-Datenbank auch die TAL überprüft; sie liefert also die zuverlässigsten Ergebnisse und sollte eigentlich immer zu Rate gezogen werden.
Da also immer noch nur Glasfaser anliegt, wird auch kein Alternativanbieter kabelgebundene Lösungen anbieten können. Und auf den Aubau durch KabelDeutschland dürfte auch noch länger zu warten sein, immerhin wird das Glasfaserkabel sowohl für die Übertragung des Kabel-Signals als auch für das Telekommunikationssignal genutzt (jedenfalls hier in Löbtau). Das ganze stammt aus der Zeit nach der Wiedervereinigung, als Telekom und KabelDeutschland noch unter dem gemeinsamen Namen "POST" bekannt waren ^^.

@ i-need-highspeed
Was anders als ne Funklösung per WLAN, Wimax oder UMTS/HSPDA wird deinem Bekannten wohl nicht übrig bleiben. Was vllt. ne Überlegung wäre, dass man sich mit einem Nachbarn auf die Mitbenutzung dessen DSL-Zugangs einigt (WLAN-Anbindung).

Und: 32.000er Leitung bei Alice? Wäre mir neu...die schalten auch nur auf ADSL2+, also 16.000 max. . 32Mbit/s kenn ich eigentlich mur von den Kabel-Internet -Anbietern und Kabel-Internet basiert einfach auf anderer Technik.

Autor:  Tiggi [ 17.05.2009, 17:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: dsl auf brahmschstrasse?

Excavated hat geschrieben:
...immerhin wird das Glasfaserkabel sowohl für die Übertragung des Kabel-Signals als auch für das Telekommunikationssignal genutzt (jedenfalls hier in Löbtau).


Hier in Cotta leider auch :(
Desweiteren danke für die Richtigstellung/Ergänzung.

Autor:  i-need-highspeed [ 18.05.2009, 00:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: dsl auf brahmschstrasse?

ersteinmal vielen dank für die fleißigen post's.
jedoch wird ihm die antwort überhaupt nicht gefallen.
ich habe ende letzter woche auch nochmal auf meinen namen eine leitungsdämpfungsprüfung bei der t-com unter seinem anschluss veranlasst (am ende gibts für "gute kunden" ein anderes ergebnis?)...
jedoch mach ich mir wenig hoffnung auf eine kostengünstige lösung.
diese funkvariante via wimax soll ja nicht ganz so prickelnd sein?
denn wenn die leitung steht, sollte sie auch zuverlässig funktionieren.
ergo ist alles über funk (auch umts) "unerwünscht".

nochmal auf der alice-problem zurück-kommend...
bei uns im haus ist es der fall, dass jemand ein 32 tder angebot von alice nutzt und effektiv auf eine 24 tder leitung kommt. da ich selbst um den service bzw. die "zuverlässigkeit" der leitungen der t-com nicht drumherum komme habe ich die maximal mögliche leitung der t-systems gewählt, was eine 16 tder leitung ist. auf die frage hin warum die t-system nur max. 16 tder anbietet wurde mir gesagt: "dieses produkt bieten wir nicht an". eine begründung war jedoch nicht dabei.

ich danke euch an dieser stelle nochmal für eure unterstützung und freue mich über weitere beiträge,
beste grüsse,
speedy

Autor:  Tiggi [ 18.05.2009, 07:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: dsl auf brahmschstrasse?

i-need-highspeed hat geschrieben:
diese funkvariante via wimax soll ja nicht ganz so prickelnd sein?
denn wenn die leitung steht, sollte sie auch zuverlässig funktionieren.
ergo ist alles über funk (auch umts) "unerwünscht".


naja SO unzuverlässig ist es nicht, bin ja selbst nutzer seit 2 Jahren, aber es kann im Monat mal vorkommen das 1-2mal die Leitung für ~ 1-3h weg ist. Diesen Monat ist mir das noch nicht passiert. Aber wie gesagt, wenns ihn nicht interessiert.... Viel bleibt da nicht mehr übrig, was er nutzen könnte.

i-need-highspeed hat geschrieben:
nochmal auf der alice-problem zurück-kommend...
bei uns im haus ist es der fall, dass jemand ein 32 tder angebot von alice nutzt und effektiv auf eine 24 tder leitung kommt.


Also den Speedcheck würde ich gerne mal sehen :shock:

Denn hier sehe ich als höchstes nur 16000er. Oder ich werd blind. :mrgreen:

Autor:  i-need-highspeed [ 18.05.2009, 18:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: dsl auf brahmschstrasse?

aktueller stand:

t-system
s-dsl: nein
company connect: ja, jedoch für mehrere hundert euro zzgl. deftige einrichtungspauschale

t-com
dsl: nein
vdsl: nein
umts/hdpst (oder wie das heißt): ja, via einsteckkarte, wobei zuverlässigkeit & geschwindigkeit nicht so gut sein sollen wie drahtgebundene anschlüsse (oder?)

vorgesehener ausbau auf dsl: 2010

kabel-deutschland:
highspeed-internet: nein

dachte wir leben im 21. jahrhundert und nicht in der steinzeit. ist ja schlimm... :?:

Autor:  i-need-highspeed [ 20.05.2009, 11:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: dsl auf brahmschstrasse?

zum abschluss nochmal die preise zur company connect leitung

art | mtl. gebühr | bereitstellungsgebühr
2mb |249| 340
4mb | 799 | 1.650
10mb | 949 | 1.650
20mb | 1.549 | 1.650

alle preis sind NETTO-preise.
dies sind die standart-preise.
können ggf. etwas nach unten variiren.
jedoch ist diese leitung dann auch ÜBERALL möglich.

bei 1-jähriger bindung: volle bereitstellungsgebühr
bei 2-jähriger bindung: halbe bereitstellungsgebühr
bei 3-jähriger bindung: entfällt die bereitstellungsgebühr

zzgl. installationskosten (glasfaser-leitung legen direkt bis in die wohnung - so war es zumindest bei uns damals)



ach ja, und kabel deutschland hat den ausbau auf high-sped internet in nächster zeit garnicht dort geplant...

Autor:  Tiggi [ 20.05.2009, 16:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: dsl auf brahmschstrasse?

na dann viel Spaß beim Geld ausgeben.
Nur wie wollen die das machen??? die müssten sich doch auch irgendwo bei der Telekom einklinken, nur wenn nichts ausgebaut ist könn die deine ganze Hütte voll Glasfaser packen und trotzdem kein DSL, oder wie ist das???

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/