DSL für Dresden
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/

VDSL in Dresden noch 2007...
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/viewtopic.php?f=5&t=399
Seite 6 von 7

Autor:  Buster [ 07.06.2007, 22:57 ]
Betreff des Beitrags: 

Du hast doch auch Kupfer in der Wohnung oder geht ein Glasfaserkabel in dein Telefon? Der Telekom ist es nur zu teuer in jeden Keller einen Umsetzer einzubauen wo sonst einer alle paar Straßenecken stehen würde.

Autor:  Hubi2007 [ 23.07.2007, 22:06 ]
Betreff des Beitrags: 

Richtig das ding heißt zwar nicht umsetzer sondern Indoor DSLAM und kostet 50.000€, und überleg mal selber ob es Sinn bringt in einem Haus einen DSLAM für 50.000 Glocken an die wand zu schrauben wenn dann nur 10 Kunden drauf liegen. Es gibt in Dresden einen mir bekannten Indoor DSLAM und zwar auf der Klingestr. in Dresden Löbtau (kein VDSL sondern ADSL 8k) dazu wurde Hausverkabelung zu drei Häusern gezogen wo jetzt ca. 80 Kunden auf dem DSLAM drauf liegen. Also Aubaukosten von 625 Euro pro Kunde das ist billiger als ein Outdoor DSLAM der im durchschnitt bei ca. 800 Euro pro Kunde liegt.

Autor:  Gaga [ 23.07.2007, 22:12 ]
Betreff des Beitrags: 

Was ich mich schon seit Jahren frage, warum sind die Teile eigentlich so mordsteuer, Quantenfluxkompensator?

Autor:  Hubi2007 [ 23.07.2007, 22:20 ]
Betreff des Beitrags: 

die Teile sind so teuer weil ich da kein reines DSL habe sondern ich habe auf diesen sog. Breitband ONUs Ports für ISDN und analog und das macht das Ding so Teuer. Weil ich auf der Linecard für jeden DSLer einen Splitter brauch der DSL und ISDN/Analog zusammen fürt. Außerdem sind diese Teile alle Made in Germany bei Siemens

Autor:  niwa2 [ 24.07.2007, 10:40 ]
Betreff des Beitrags: 

in zeiten von VoIP sind doch ISDN oder gar der analoge anschluss gar nicht mehr so wichtig. Warum verbaut man denn dann keine abgespeckten DSLAMs, die nur dsl können und sämtlichen sprachverkehr schickt man über VoIP. das würde doch sicherlich die kosten senken und damit den gazen kram noch etwas rentabler machen.

(ich würde mich auch als testkunde dafür anbieten :roll: )

Autor:  dirk64er [ 24.07.2007, 15:58 ]
Betreff des Beitrags: 

niwa2 hat geschrieben:
in zeiten von VoIP sind doch ISDN oder gar der analoge anschluss gar nicht mehr so wichtig. Warum verbaut man denn dann keine abgespeckten DSLAMs, die nur dsl können und sämtlichen sprachverkehr schickt man über VoIP. das würde doch sicherlich die kosten senken und damit den gazen kram noch etwas rentabler machen.


Wie ich schon an der einen oder anderen Stelle geschrieben habe, habe ich von der Technik keine Ahnung, aber vielleicht ist es ja genau das, was 1und1 (bzw. ihre Partner) in der Schublade haben. Denn bei denen hat man ja nur VoIP, also fällt der analoge/ISDN-Anschluß weg und verteilen auf verschiedene Anschlüße braucht man auch nicht, weil jeder einzeln angeschlossen wird. Laut 1und1 würde nur bei mir (als 1und1-Kunde) DSL funktionieren und nicht bei den anderen Bewohnern im Haus. Das heißt doch, das die irgend einen Kasten in den Keller bauen und zwar nur auf meine Leitung, oder sehe ich da was falsch?

Ach so, ich beziehe mich hier auf das hier...

http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/viewtopic.php?t=498


Gruß

Dirk

Autor:  niwa2 [ 24.07.2007, 16:03 ]
Betreff des Beitrags: 

na das wäre ja prima wenn die das wirklich so machen. aber mir hier in striesen wird das wohl nicht viel nützen, da die hier verbeute technik (HYTAS) anscheinend zu nichts so wirklich kompatibel ist.

Autor:  dirk64er [ 24.07.2007, 16:49 ]
Betreff des Beitrags: 

niwa2 hat geschrieben:
na das wäre ja prima wenn die das wirklich so machen. aber mir hier in striesen wird das wohl nicht viel nützen, da die hier verbeute technik (HYTAS) anscheinend zu nichts so wirklich kompatibel ist.


Ich wohne ja auch in Striesen...

Als ich eben diese Seite gefunden habe...

http://www.dslteam.de/breitband/glasfaser_technik2

...fiel mir der Satz ins Auge: Auch ein 10Base-T-Netzwerk untereinander (HYTAS zu HYTAS, wohngebietintern) ist möglich.

Ich erinnere mich, das der von 1und1 gesagt haben, das die (simpel ausgedrückt) meine Leitung abkoppeln und bei sich an einer riesigen DSL-Leitung anschließen und das dann bis zu mir durchschalten. Vielleicht ist es ja das, das die so eine Art Netzwerk bauen.

Keine Ahnung, war nur ein Gedanke.

Autor:  Hubi2007 [ 24.07.2007, 18:48 ]
Betreff des Beitrags: 

Doch in Strießen ist SDSL und HDB3 möglich für ca. 270€ im Monat.
Achja warum gibts eigentlich noch ISDN, weil VOIP keine Alternative ist. Ein ISDN Anschluss hat ca. 170 Leistungsmerkmale und es gibt Kunden die bei sich einen SO-Bus haben wo nicht nur Telefone dran sind sonern auch andere Geräte z.b. wird ISDN sehr gern als Backup Verbindung genommen. Außerdem ist ISDN die beste und Standhafteste Technik die es im Telekommunikationsmarkt gibt. Bei ISDN habe ich außerdem den Vorteil das es Digital ist und DSL ist dies nun mal nicht sondern wird analog über Kupfer übertragen.

Autor:  niwa2 [ 24.07.2007, 19:06 ]
Betreff des Beitrags: 

ist der unterschied zw. ADSL und SDSL nicht nur der, das SDSL den gleichen upload wie download bietet? oder gibt es da auch noch techniche unterschiede?
dann könnte doch auch mal jemand ein unsymetrisches sdsl zb.(2000/256 oder so ähnlich) zu etwas erschwinglicheren preisen anbieten.

gibt es denn überhaupt jemanden der in striesen solche techniken vertreibt?
ich bin offen für alles (wenn es nicht gerade 270€ im monat kostet)

Autor:  Hubi2007 [ 24.07.2007, 19:28 ]
Betreff des Beitrags: 

naja für dich schon, aber schon mal was von PMX SDSL/HDB3 gehört da werden 31 ISDN B-Kanäle mit je 64kbit/s gebündelt und ein 64Kbit/s Kanal dient dem sync. Diese Verbindungen sind so teuer weil diese über ein seperates Netz ab der VST laufen und somit vor Hackern geschütz sind, und immer die max. Bandbreite da ist, und wenn eine Störung besteht ist eine Reaktionszeit von > 2h und eine Entstörfrist von ca. 3-8h.
http://www.mittelstand.t-systems.de/msp ... P/de/40270

Autor:  niwa2 [ 24.07.2007, 20:30 ]
Betreff des Beitrags: 

schade aber 270€ im monat kann ich mir leider nicht leisten.

Autor:  Hubi2007 [ 24.07.2007, 20:54 ]
Betreff des Beitrags: 

Ist leider so teuer, aber man muss ja sehen was für Leistungen dahinter stehen.

Autor:  niwa2 [ 24.07.2007, 23:38 ]
Betreff des Beitrags: 

is eben nicht für den schnöden privatmann.

wäre trotzdem schön wenn es eine kabelgebundene möglichkeit auf internet in striesen gäbe, die schneller ist als isdnkanalbündlung. wlan, wimaxx und umts können einer anständigen kabelverbindung einfach nicht das wasser reichen.

Autor:  JöBu [ 25.07.2007, 08:40 ]
Betreff des Beitrags: 

...sind aber für eine private nutzung durchaus alltagstauglich ;)

Seite 6 von 7 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/