DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.08.2006, 12:45 
Servus.

Ich werde demnächst mit ein paar Freunden umziehen. Da ich hier bis jetzt am Rande der Neustadt überaus glücklicher Kunde von Arcor DSL 6000 bin, möchte ich auch weiterhin nicht auf schnelles DSL verzichten.

Nun hab ich mir ein paar Wohnungen angeschaut und schon im Vorfeld immer überprüft, ob an der Adresse auch DSL oder zumindest Kabel Deutschland verfügbar ist.

Jetzt habe ich mehrere Adressen in "DSL-schwachen" Gebieten, insbesondere Striesen und Löbtau/Plauen überprüft.

Und jedesmal sagt mir die tolle Versatel Online Verfügbarkeitsprüfungsmaske, dass ich DSL 6000 buchen könnte.

Insbesondere bezog sich das auf die Voglerstraße, Maystraße in Striessen und einige Straßen um die Reisewitzer in Löbtau.

Jetzt meine Frage: Ist das nur n Trick oder sind die wirklich soweit voran geschritten, dass sich gerade diese Regionen unter den Nagel gerissen haben.

Das komische dabei ist, dass ich noch keine Adresse gefunden habe, wo mir die Maske mal ne negative auskunft geben würde.

Also habe ich auch mal angerufen, um auf die paar Straßen zu überprüfen, aber das hätte ich mir auch sparen können, denn die Mutti am Telefon hat anscheinend nur die gleiche Maske wie sie auch online verfügbar ist. Jedenfalls hat dich mich genau die gleichen Angaben gefragt und mir auch nur dieses gleiche positive Ergebnis mitgeteilt.

Also, weiß da jemand mehr? Wäre ja äußerst erfreulich, wenn man jetzt fast überall DSL kriegen könnte.

Kenne zwar deren Produktqualität nicht, aber das Angebot von Versatel stimmt schon mal.

Hat da jemand schon Erfahrungen gesammelt?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.08.2006, 16:43 
Offline
Senior

Registriert: 28.03.2006, 14:02
Beiträge: 156
Wohnort: Dresden - Blasewitz
geht nicht in Striesen/Löbtau, siehe hier http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/viewtopic.php?t=156

alles verarsche.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.08.2006, 19:34 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 19.01.2006, 07:09
Beiträge: 64
Wohnort: Dresden / Löbtau-Süd
...für Löbtau (Reisewitzerstr.) und Umgebung KEIN DSL !

Die Telekom baut zwar hier in Löbtau überall, aber ich versuch's auch immer wieder vergeblich (Clara-Zetkin-Str. - untererer Bereich).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.08.2006, 20:32 
Offline
Senior

Registriert: 16.05.2006, 23:53
Beiträge: 124
Wohnort: DD- Striesen
...Voglerstraße, Maystraße geht definitiv nicht.
Die Versatel Online Verfügbarkeitsabfrage ist wie Kaffeesatz lesen.
Pardon... Kaffeesatz lesen ist genauer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.08.2006, 23:00 
Danke Leute.

Hab ich mir schon gedacht.

Allerdings meinte ein Freund von mir, der parallel zur Reisewitzer wohnt, dass neulich ein paar Klinkenputzer (nicht von der T-Com) vor der Tür standen und etwas davon faselten, dass DSL jetzt bei denen möglich wär.

Er kann sich allerdings nicht mehr erinnern, welche Firma das war. Aber ich tippe mal auf Versatel.

was haltet ihr davon? Meint ihr, die schicken Leute los um zu werben, obwohl's gar nicht geht oder ist das wieder nur so ne Aktion, um herauszufinden, wieviele interessiert sind?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.08.2006, 23:07 
Der Beitrag eben war natürlich von mir.

Habe auch den anderen Thread schon gelesen, allerdings kann ich mich schwach erinnern, mal gelesen zu haben, dass Versatel teilweise auch eigene Netze verlegt. Also wäre es rein theoretisch möglich, dass Versatel in Löbtau DSL anbietet, obwohl's bei der T-Com nicht geht.

Oder irre ich micht da jetzt?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.08.2006, 00:52 
Anonymous hat geschrieben:
Danke Leute.

Hab ich mir schon gedacht.

Allerdings meinte ein Freund von mir, der parallel zur Reisewitzer wohnt, dass neulich ein paar Klinkenputzer (nicht von der T-Com) vor der Tür standen und etwas davon faselten, dass DSL jetzt bei denen möglich wär.

Er kann sich allerdings nicht mehr erinnern, welche Firma das war. Aber ich tippe mal auf Versatel.

was haltet ihr davon? Meint ihr, die schicken Leute los um zu werben, obwohl's gar nicht geht oder ist das wieder nur so ne Aktion, um herauszufinden, wieviele interessiert sind?

Solche Leute waren von ARCOR auch schon bei mir, und die haben sogar an der Tür nochmal bei denen in der Zentrale angerufen, und nachgefragt, und gesagt bekommen, es ginge...
Und als ich dann bestellt habe, ging's nicht... Auf die Haustürvertreter ist (wahrscheinlich) null Verlaß.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Leere Versprechungen
BeitragVerfasst: 28.08.2006, 10:30 
Hallo, hab die Leute von Versatel auch schon bei mir gehabt (Gruna), haben mir auch was von eigenen Leitungen erzählt. Nachdem sie von mir schon den Auftrag hatten den Anschluß bei der Telekom zu kündigen bekam ich dann doch die Mitteilung, dass leider kein DSL möglich wäre. Ich hab meinen Telekomanschluß zwar immernoch, aber ich bin da in Zukunft etwas vorsichtiger. Sieht so aus, als würde Versatel auch nur die letzte Meile der Telekom mieten.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.08.2006, 11:29 
Oh mannsen, was ist denn das bitte für eine Firmenpolitik. Das krieg ich auf keine Palette.
Eigentlich müssten die Com-Unternehmen dafür gleich nen dicken Denkzettel kriegen, bzw. gleich mal ein paar wichtige Leute von oben entlassen werden.

Hat eigentlich schon mal jemand juristisch überprüft, ob man durch diese gezielte persönliche Angebotsstellung und Zusage ! die Leistung erzwingen könnte?

Im Notfall müssten die dann Leitungen verlegen um es zu ermöglichen oder den Differenzbetrag zur Standleitung o.ä. zahlen ;-) ?!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.08.2006, 16:09 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 19.01.2006, 07:09
Beiträge: 64
Wohnort: Dresden / Löbtau-Süd
@Gregman

...egal ob Versatel, ARCOR, Alice oder andere ... die betreiben zum Großteil nur Marktforschung um Adressen von potentiell möglichen Kunden zu erhalten für vielleicht spätere Investitionen. Leider hinterlassen sie dann mit ihrer Werbung (für Produkte, die sie dann aber doch nicht anbieten können) nur Frust.

Ich hab's mit ARCOR und Alice durch...

Es sind meistens sogenannte Reseller, die die letzte Meile bei der uns so beliebten T-Com anmieten - also (meistens) keine eigenen Netze haben! ...obwohl sie uns das gern erstmal so sagen. All diese Anbieter haben evtl. kleinere eigene Netze im Bereich der alten Bundesländer, bei uns herrscht die Telekom.

Ich hab's für meine Seite aufgegeben, wenn die bei der T-Com kein DSL schalten können, kann's mir auch kein anderer auf Festnetz-Basis schalten.
Da bleiben nur a) immer wieder die T-Com nerven (mein Hobby :? )
oder b) Alternativen, wie in diesem Forum beschrieben ...

... is' leider so (ich hab' Jahre gebraucht, um das zu schnallen)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 00:03 
PeterW hat geschrieben:
@Gregman
Ich hab's mit ARCOR und Alice durch...

Es sind meistens sogenannte Reseller, die die letzte Meile bei der uns so beliebten T-Com anmieten - also (meistens) keine eigenen Netze haben! ...obwohl sie uns das gern erstmal so sagen. All diese Anbieter haben evtl. kleinere eigene Netze im Bereich der alten Bundesländer, bei uns herrscht die Telekom.


Naja Arcor hat zumindest eigene "Abteilungen" in den Schaltschränken, hatte das mal durch als mein Arcor-DSL abgeschmiert ist und die Telekom nur die Schultern gezuckt hat. Erst Arcor konnte mit einer neuen Komponente mein Internet wieder hinbiegen. Ich weiß aber auch nicht, wie man das Arcor-Netz als solches definieren kann, die Zuleitungen selbst müssen wohl auch angemietet werden.

Ansonsten kann ich dir nur zustimmen, das "Klinkeputzen" in Glasfasergebieten durch Arcor und Co. dürfte rein der Marktforschung zu Grunde liegen, die nicht nur eine Liste über potentielle Kunden führen, sondern eine Liste über _definitiv_ "vertragsabschlusswilligen" Kunden erstellen. Denn nichts anderes macht man ja als DSL-loser im Glasfasergebiet, wenn so ein Heinz klingelt - einen Vertrag abschließen - obwohl man fast besser als die Typen weiß, dass überall GFT verbuddelt ist. Ansich ist daran nichts auszusetzen, allerdings schüren die Kerlchen damit die verlorene Hoffnung auf einen baldigen DSL-Anschluss.

Ich krieg es ehrlich gesagt auch nicht gebacken zu glauben, dass im 21.Jhd. immernoch eine Firma alleinig den Netzausbau im Telekommunikationssektor anzutreiben vermag. So reichlich jeder Wald & Wiesenanbieter kann heutzutage einen DSL-Anschluss bereitstellen, die Infrastruktur hingegen (mal KabelDeutschland und Co. außen vor gelassen) kann (darf?!) nur eine Firma ausbauen. Ist das jetzt die Liberalisierung des Marktes, die mit der Privatisierung der Telekom bezweckt werden sollte? Ich habe mir das eigentlich anders vorgestellt. :(


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de