DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.04.2008, 00:50 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 18.10.2006, 18:23
Beiträge: 29
Je nach Lesart gibt es im Jahr 2008 bis zu 2.500 un- und unterversorgte Gemeinden sowie bis zu sechs Millionen Betroffene in Deutschland ohne Chance auf breitbandige Internetzugänge. Wenn sich die Bestellung eines Breitbandanschlusses alles andere als Allerweltsvorgang entpuppt, sollen Informationen über Alternativen bereit stehen. Dazu gibt es seit 2005 den Breitbandatlas des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Internet. Doch auch in seiner aktuellen Auflage ist er für abschlägig beschiedene Breitbandinteressenten nicht wirklich brauchbar. Genau wie viele Versorgungskarten großer Telekommunikationsanbieter zeichnet er ein Verfügbarkeitsbild, das auf der Webseite kein-DSL.de von den vor Ort Betroffenen sehr häufig als unzutreffend geschildert wird.

Gerade mittelständische Anbieter suchen ihre Chance, zügig in unversorgten Bereichen eine Infrastruktur zu errichten. Dazu bedarf es der zuverlässigen Information über die vor Ort bestehende Nachfrage. Diese Aufgabe erfüllt der neue bundesweite Breitbandbedarfsatlas der Interessengemeinschaft kein-DSL. Unter www.schmalbandatlas.de wird die Ist-Situation abgebildet. Breitbandinteressenten tragen ihren Bedarf nach Breitband und die gewünschte Bandbreite ein. Auch wenn bereits sog. Breitbandzugänge wie DSL light bestehen, deren Geschwindigkeit als zu langsam empfunden wird, wird dies erfasst. Die Webseite bereitet diese Nachfrage auf und bildet sie auf einer Landkarte ab. So entstehen Bereiche gehäufter Nachfrage, auf die Anbieter reagieren. Damit wird der bedarfsgerechte Ausbau von breitbandigen Internetzugängen in Deutschland forciert. Der neue Schmalbandatlas ist erheblich präziser als die frühere, an der Postleitzahl ausgerichtete Bedarfserfassung von kein-DSL. Deshalb muss ein eventuell früher schon einmal eingegebener Bedarf neu eingetragen werden.

Darüber hinaus führt kein-DSL eine Datenbank insbesondere mittelständischer Anbieter von Breitbandzugängen. Der Bedarfsatlas bietet eine Funktion zur Anzeige, wo diese Anbieter ihre Angebote zur Verfügung stellen. Anders als der Breitbandatlas des BMWi zeigt der Atlas von kein-DSL gerade die Lösungen kleiner und mittlerer Unternehmen, die oft bereits bei 20..30, mitunter sogar weniger Nachfragern bereit sind, Breitbandzugänge zum Internet aufzubauen. Dies eröffnet regionalem Engagement für eine Breitbandlösung auch die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit Anbietern "aus der Nachbarschaft" oder zum Erfahrungsaustausch über einen Anbieter bzw. dessen Breitbandangebot.

_________________
Schmalbandatlas


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de