DSL für Dresden
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/

FTTH / FTTB???
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/viewtopic.php?f=21&t=948
Seite 1 von 1

Autor:  moppi [ 03.09.2014, 11:19 ]
Betreff des Beitrags:  FTTH / FTTB???

Hallo,

bei uns (Wolkensteiner Str.) wurde vor einigen Wochen die Glasfaser direkt bis in den Keller gelegt,
in die Wohnungen führt aber noch eine Kupferader, d.h. am Routeranschluss hat sich nichts verändert.
Geschieht hier noch etwas oder bleibt es bei FTTB?

Weitere Frage:
Kann ich mittlerweile andere Provider (z.B. 1und1) nutzen? Die Verfügbarkeit sagt ja, ich bin mir aber sehr unsicher.


Grüße

Moppi

Autor:  EXP [ 03.09.2014, 17:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: FTTH / FTTB???

Neu wird in Striesen / Blasewitz FTTH aufgebaut. Die Hauseigentümer müssen entsprechend der Verlegung eines neuen Gebäudenetzes zustimmen. Ansonsten droht der Verlust der Festnetz Anbindung.

Zitat:
Glasfaser in Dresden-Striesen: Zögerern droht Internet-Abschaltung
Posted by Heiko Weckbrodt on 9. Mai 2014
Die Telekom will in Dresden-Striesen und -Blasewitz Glasfasern bis in die Wohnungen ziehen (FTTH-Technik). Fotos: Google Maps, Telekom, Montage: hw

Telekom macht Druck auf Hauseigentümer: 2018 wird „alte“ Technik stillgelegt
Dresden/Berlin, 9. Mai 2014: Die Resonanz auf den millionenschweren Glasfaserausbau für schnelleres Internet in den Dresdner Stadtteilen Striesen und Blasewitz ist unter den Hauseignern bisher mager: Weil offensichtlich bisher nur wenige einem Einbau der schnellen Lichtleitertechnik in die Häuser zugestimmt haben, macht die Telekom nun Druck auf die Vermieter: Wer nicht mitmacht, dem wird bis 2018 die Internet-Verbindung ganz gekappt. „Die bisherige Technik wird in absehbarer Zeit stillgelegt und steht dann nicht mehr zur Verfügung“, heißt es in einem Telekom-Schreiben.

Vor 5 Jahren gefeiert, nun passé: GPON-Glasfaser zu Häusern
Glasfaser bis zum "letzten Meter" gelten als Schlüssel für Tempo 100 Mbs+. Abb.: Dt. Telekom

„Das ist ein ganz normaler Vorgang“, verteidigte Telekom-Sprecher Georg von Wagner diese Ankündigung. „Auch der veraltete Telex-Dienst ist ja letztlich abgeschaltet worden.“ Allerdings ist die in Striesen verlegte Internetzugangstechnik eben nicht 80 Jahre alt wie der Telex-Dienst: Erst 2009 hatte die Telekom mit viel Tamtam als bundesweit damals einzigartiges Pilotprojekt den unterversorgten Dresdner Stadtteil Striesen mit der sogenannten GPON-Technik mit Glasfasern bis zu den Häusern (Fiber to the Building= FTTB) verkabelt. Gerade diese, vor fünf Jahren noch als besonders innovativ gefeierte Technik, die Datengeschwindigkeiten bis 50 Megabit pro Sekunde (Mbs) hergab, soll aber bis 2018 abgeschaltet werden – angesichts heutiger Arbeitsabläufe im modernen Berufsleben und Freizeitgewohnheiten ein Unding für die betroffenen Mieter.

Mehr Tempo: Glasfasern nun direkt in Wohnungen
Das neue Ausbauprojekt setzt nun auf die „Fiber to the Home“-Technik (FTTH), bei der die Telekom Glasfasern direkt bis in die Wohnungen von rund 28.000 Haushalten in Striesen und Teilen von Blasewitz ziehen will. Sie erlaubt ein Datentempo von bis zu 200 Mbs, später sollen es noch mehr werden. Wer dieses Maximaltempo nutzen will, muss allerdings 15 Euro mehr im Monat zahlen, und: Die Hauseigentümer müssen zuvor mit der Telekom eine „Nutzungsvereinbarung für lichtwellenleiterbasierte Grundstücks- und Gebäudenetze“ (NVGG) abschließen, damit die Verteilertechnik in den Häusern – „kostenlos“, wie das Unternehmen betont – eingebaut werden kann.

http://computer-oiger.de/2014/05/09/gla ... tung/28561

Ob über die alte Technik 1und1 verfügbar ist müsst du bei den erfragen. ;)

Autor:  Juchuh [ 12.09.2014, 12:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: FTTH / FTTB???

ICh denke da musst du dich an deinen Vermieter wenden, er wäre meiner Meninung nach dafür zuständig dan restlichen Weg bis zur Wohnung zu verlegen.

Autor:  EXP [ 12.09.2014, 20:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: FTTH / FTTB???

Bei den aktuellen Projekten in Striesen und Strehlen muss zumindest der Eigentümer die Genehmigung zum Ausbau erteilen. Neues Gebäudenetz erstellt in Absprache die Telekom dann kostenfrei.

Autor:  Tiggi [ 01.01.2015, 08:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: FTTH / FTTB???

Zitat:
„Das ist ein ganz normaler Vorgang“, verteidigte Telekom-Sprecher Georg von Wagner diese Ankündigung. „


Was zur Hölle?! Erst bauen Die das für Millionen von Euros da hin und nun soll es wieder abgebaut werden? Auch wenn folgende Frage umsonst ist, aber:
Weis die Telekom überhaupt noch, was Sie will?
"Normaler Vorgang?!" ......Bauen auf und reißen nieder, so haben wir Arbeit immer wieder......
Kann mir das mal jemand bitte genau erklären, was das soll?

Autor:  EXP [ 02.01.2015, 10:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: FTTH / FTTB???

Der FTTB Ausbau in Striesen ist wohl leider immer ein "Pilot" geblieben. Von daher muss jetzt vermutlich etwas reguläres aufgebaut werden.

Autor:  Tiggi [ 05.01.2015, 18:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: FTTH / FTTB???

Pfff ..... Die haben doch eine Meise. :roll: Da hat man hunderte von Leuten glücklich gemacht und nun alles für den Hintern. Ach ja, auch wenn ich selber Telekomkunde bin, so habe ich dafür kein Verständnis. Unglaublich das Ganze. :shock:

Autor:  EXP [ 05.01.2015, 22:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: FTTH / FTTB???

Die Alttechnik kann halt nicht wirtschaftlich 1zu1 ersetzt werden. Immerhin geht man ja nicht auf 64kbit zurück sondern bekommt die Ultimative FTTH Topologie.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/