DSL für Dresden
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/

Telekom und GAGFAH
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/viewtopic.php?f=20&t=836
Seite 6 von 6

Autor:  bigalex [ 27.10.2010, 22:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekom und GAGFAH

In der c't 22/2010 war einen interessanter Artikel zu dem Thema, der die unsägliche vertragliche Verstrickung zwischen Kabelanbietern und Hausverwaltungen etwas beleuchtet:

http://www.heise.de/kiosk/archiv/ct/2010/22/58_kiosk

Autor: Richard Sietmann
Redakteur: Jürgen Kuri
Die Bremser
Kabelnetzbetreiber behindern Glasfaserausbau

Die Kabelbranche wehrt sich gegen die Konkurrenz durch Fiber-to-the-Home. Mit Exklusivklauseln zur Breitbandverteilung in den Gebäuden versucht sie, Wohnungsgesellschaften an sich zu binden und die Glasfaser auszubremsen. Das Nachsehen haben die Mieter.

Autor:  philihp [ 29.10.2010, 13:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekom und GAGFAH

Ein weiterer sehr interessanter Artikel zum Thema Glasfaser vom selben Autor:
(frei zugänglich)

http://www.heise.de/ct/artikel/Next-Gen ... 70831.html

Richard Sietmann
Next Generation Access
Das Endspiel: Warum Fiber-to-the-Home nicht vorankommt

Für anspruchsvolle Internetanwendungen ist das Zugangsnetz bisher ein Flaschenhals geblieben. Doch dabei sind die Techniken längst vorhanden – die Glasfaser ermöglicht Bandbreite im Überfluss am Teilnehmeranschluss. Das Hindernis ist eine verfehlte Regulierungspolitik.


Ansonsten gibt es bei der GAGFAH nichts neues, außer einer konsequenten Verweigerungshaltung selbst bei Informationen. Gegen die die GAGFAH sind Schweizer Banken wohl eher Plappermäuler.

philihp

Autor:  BullittSan [ 01.11.2010, 22:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekom und GAGFAH

Heute direkt von Tele Columbus erfahren. Keglerstrasse 2-6 bekommen im 2.Quartal 2012 den Anschluss von Tele Columbus.

Autor:  bigalex [ 09.12.2010, 12:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekom und GAGFAH

Da ich momentan eine Nachfrage seitens der Medien vorliegen habe, hier eine kurze Anfrage: Wie ist denn die Situation mit der Gagfah jetzt? Gibt es was Neues oder ist immer noch Stillstand?

Autor:  bigalex [ 09.12.2010, 14:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekom und GAGFAH

Und eine Frage noch: Gibt es eine Quelle, aus der hervorgeht, bei wie vielen der 7.000 nicht mit GPON versorgten Wohneinheiten es sich um Gagfah-Häuser handelt?

Autor:  philihp [ 10.12.2010, 12:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekom und GAGFAH

Hallo,
seitens der GAGFAH gibt es keinerlei Informationen mehr. Mein letzte Info stammt vom August. Dort wurde mir schriftlich mitgeteil:

"...wir bedanken uns für Ihre Anfrage und möchten Ihnen mitteilen, dass zum Ausbau des DSL Netzes in Striesen/Gruna nach kurzfristigen Lösungen gesucht wird und die verantwortlichen Mitarbeiter des Zentralbereiches weitere Verhandlungen führen. Sobald uns nähere Informationen vorliegen werden wir Ihnen diese zukommen lassen"

Unterzeichnet wurde das Schreiben von Ellen-Margit Schreiber, Leiterin Kundencenter Dresden Ost.
Das Kundenceter befindet sich auf der Pfotenhauerstarsse 48/48a, Telefon 0351 89691400, Fax 0351 89691401

Ein Rechtsanspruch auf Internet gibt es nicht. Die GAGFAH muß sich lediglich an das Mietvertraglich Vereinbarte halten. Ist dort kein Internet vereinbart, muß die GAGFAH nichts unternehmen um Internet bereitzustellen.

Weiter Anfragen von meiner Seite wurden bis heute ignoriert. Bei Telecolumbus habe ich nicht nachgefragt. Die müßten erstmal ein eigenes Netz aufbauen, das dürfte lange dauern.

Es ist nicht auszuschließen, daß es im betroffenen Bereich rückkanalfähige Kabelanschlüsse gibt. Auskunft darüber kann man bei den Firmen bekommen, die vor Ort die Kabelanschlüsse durchführen. In meinem Haus ist das die Firma Meißner aus Radebeul, 0351 8302321. Die sind für den Bereich Gruna zuständig, evtl.? auch für Striesen. Vielleicht kann man dort Informationen über die Zahl der GAGFAH-WE für die Kabelanschlüsse existieren erfahren. Kabel gibt es ja fast zu 100%, nehme ich an. :roll:

In meinem GAGFAH-Nachbareingang gibt es eine Mobilfunkanlage auf dem Dach, die im Jahr 2009 mit einem TELEKOM-Glasfaseranschluß versorgt wurde. :cry:

GAGFAH: Internet für Masten ja, für Mieter nein. :evil: :evil: :evil:

MFG philihp

Autor:  philihp [ 06.07.2011, 12:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekom und GAGFAH

Mit folgender Meldung ist hoffentlich für alle TELEKOM-Glasfaser-GAGFAH Geschädigten der letzte Abschnitt einer langen Leidenszeit des Wartens eingeleitet:

Tele Columbus baut Dresdens Stadtnetz für die Zukunft aus

Berlin/Dresden, 05. Juli 2011. Die Tele Columbus Gruppe, einer der größten Kabelnetz-betreiber Deutschlands, hat mit einer umfassenden Aufrüstung ihres Netzes in Dresden begonnen. Rund 100.000 Haushalte in Dresden werden künftig mit einem erweiterten digitalen Fernsehangebot in höchster Bildqualität, mit superschnellem Internet und mit günstigen Telefondiensten über den Kabelanschluss versorgt. Damit leistet Tele Columbus einen wichtigen Beitrag zum Breitbandausbau in Sachsen. Der offizielle Spatenstich für das Projekt wurde heute im Rahmen eines Festakts mit Vertretern aus Politik, Medien und regionaler Wirtschaft durchgeführt.

Mehr hier:
http://www.unternehmen.telecolumbus.de/ ... 6f39a9786d

„Durch den Ausbau erhalten 40.000 Haushalte in Dresden erstmals Internet und Telefonie über den Kabelanschluss, 5.000 Haushalte erstmals überhaupt einen Breitband-Internetanschluss.“

Dank GAGFAH, die GPON zu verhindern wußte und die Telekom nicht in ihre Häuser lassen will.

„Damit sorgen wir für eine zukunftssichere und zuverlässige Medienanbindung in Dresden und bei den Telekommunikationsdiensten für einen lebhaften Wettbewerb im Sinne der Verbraucher.“

Jaja, das Märchen von der Marktwirtschaft, wird mit Zwangsverkabelung, Exklusivverträgen und undurchsichtigen AGB's um ein weiteres Kapitelchen erweitert. Dazu kommen Zwangsgebühren im Stile von Schutzgelderpressung. Über die Nebenkostenabrechnung werden bei TC 8,11€ monatlich fällig. Für Internet 6000 und Telefon mit Flatrate kommen weitere 22,99€ dazu. Dazu gibt es noch CI+, Aufnahmesperre, Vorspulverbot, automatisches Aufnahmelöschen nach x Tagen und weiterer Komfort für Digitalsender für nur 4,99€ im Monat. Zwangsreceiver oder CI+Module sind extra zu bezahlen.
Der lebhafte Wettbewerb besteht darin die Internetkrücken UMTS oder demnächst LTE mit 5GB Begrenzung oder WIMAX oder WLAN mit all ihren negativen Nebenerscheinungen zu nehmen, sozusagen als Hartz V Empfänger des I-Net, den Zwangseinheitsanbieter TC oder nix zu nehmen.

philiph

Autor:  Schundlord [ 27.12.2011, 14:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekom und GAGFAH

http://www.primacom.de/internet/

Ab 15 € was will man mehr :mrgreen:

Autor:  bigalex [ 10.06.2012, 15:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekom und GAGFAH

Ja 15€ klingt fair, anscheinend scheint es auch keinen Sternchentext ala "Geht nur, wenn sie bei uns auch einen (kostenpflichtigen) TV-Kabelanschluss haben.". Lobenswert.
Zur Beachtung: Die Geschwindigkeitsangaben sind in der Regel "bis zu", was auch nicht anders geht, da Shared Medium und keine dedizierte Leitung wie bei DSL.

Seite 6 von 6 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/