DSL für Dresden
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/

Welche Tarife wird es geben
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/viewtopic.php?f=20&t=801
Seite 3 von 4

Autor:  Hubi2007 [ 30.09.2009, 19:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

Ich habe heute nachgeschaut die Call&Surf IP Tarife also ohne Telefonanschluss gibt es nicht mehr, das ist leider sehr schade aber vom Preis her waren diese eh nicht billiger.

Autor:  MadMax [ 05.10.2009, 23:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

Vodafone nervt mich das sie mir dsl anbieten könnten auf der Voglerstraße aber kein v-dsl sondern nur erstmal das klassische (bis 6000kbits) und dafür würden sie mich auch eher aus meinen umts vertrag rauslassen - nun meine Frage: nach dem jetzigen Ausbau funktioniert doch nur die v-dsl technik und nicht das klassische dsl oder liege ich da falsch?

vodafone meinte ich solle den vertrag abschliessen und dann die hardware anschliessen und schauen ob es läuft. wenn nicht dann würden sie die hardware und alles zurücknehmen. dafür würde ich aber nicht eher aus meinen umts vertrag rauskommen der bis april 2010 noch läuft :(

vodafone bietet nur in heilbronn und mannheim v-dsl an - z.zt erst.

Autor:  cartman [ 11.01.2010, 12:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

Es funktioniert auch das normale DSL, aber ob Vodafone geht ist fraglich.

Gibt es bei der Telekom eigentliche DSL-Tarife, die keine Mindestvertragslaufzeit von 24 Mon. haben? Bei der Telekom hat man davon ja nicht einmal einen Vorteil davon wie bei anderen Anbietern. Finde es schade, dass die Telekom-Tarife so unflexibel sind.

Autor:  EXP [ 11.01.2010, 12:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

Verträge ohne MVLZ gibt es aktuell bei T-Home nicht. Aber mir sind auch nur wenige Resaler bekannt (Congster/Alice) die solche Tarife überhaupt anbieten.

Autor:  Hubi2007 [ 11.01.2010, 20:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

@ cartman

Du solltest nicht nur auf die MVLZ und den Preis schauen, du solltest schauen welcher Anbieter in deinem Stadtteil fast 100 Mio € ausgibt und dos ohne jegliche Aufschläge für die Kunden.

Autor:  cartman [ 12.01.2010, 10:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

Wäre ja auch noch schöner, wenn wir der Telekom mehr bezahlen müsste. Schließlich haben sie die Glasfaserkabel hier verlegt und dafür auch Geld vom Staat bekommen. Dann ist hier jahrelang nichts passiert und jetzt sollen wir die Telekom als Heilbringer feiern?

Den Preis finde ich noch in Ordnung, aber eine MVLZ von 2 Jahren ohne jeglichen Vorteil finde ich happig. Dafür könnten sie wenigsten ein kostenloses Modem stellen.

Muss die Telekom nicht nach neustem EU-Urteil die Anschlüsse anderen Anbietern zur Verfügung stellen?

Autor:  Bastelnator [ 12.01.2010, 23:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

MadMax hat geschrieben:
vodafone meinte ich solle den vertrag abschliessen und dann die hardware anschliessen und schauen ob es läuft. wenn nicht dann würden sie die hardware und alles zurücknehmen. dafür würde ich aber nicht eher aus meinen umts vertrag rauskommen der bis april 2010 noch läuft :(

Darauf würde ich mich nicht verlassen! Im Falle eines Falles weiss dann plötzlich keiner mehr von dieser Aussage und schriftlich bestätigen wird es Dir sicher auch niemand.

Sollten Dir die "Angebote" direkt im T-Punkt nicht gefallen, geh zB. in einen MediaMarkt und lass Deine Adresse checken. Mit etwas Glück ist sie schon verfügbar und Du kannst bei Vertragsabschluss einen Einkaufsgutschein mitnehmen (es gibt sicher auch noch bessere Angebote bei anderen Anbietern) oder gleich gegen Hardware einlösen.

Hab ich zB. mit meinem Entertain Upgrade so gemacht... :)

Autor:  Jens [ 17.01.2010, 11:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

Hubi2007 hat geschrieben:
@ cartman

Du solltest nicht nur auf die MVLZ und den Preis schauen, du solltest schauen welcher Anbieter in deinem Stadtteil fast 100 Mio € ausgibt und dos ohne jegliche Aufschläge für die Kunden.


Dein Enthusiasmus in allen Ehren (und als Telekom-Mitarbeiter ist auch klar, dass Du diese Meinung vertrittst), aber langfristig refinanziert sich das Vorhaben für die Telekom. Wenn man sieht wie mit Kunden hier umgesprungen wird und wieviele Fehler gemacht wurden und werden, dann kann man nur hoffen, dass es bald Reseller/Konkurrenz hier geben wird. Wie cartman erwähnt hat, müsste das nach einer initialen Vermarktungsphase auch passieren.

Autor:  NOHA [ 17.01.2010, 14:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

Und wer verbietet der Konkurrenz zu investieren und eigene Leitungen zu verlegen?
Die Medaille hat zwei Seiten! Du kannst gern eine Lanze für einen Konkurrenten brechen
der das tut. Sich ins gemachte Bett legen und dann motzen ist nicht.

NOHA

Autor:  Jens [ 17.01.2010, 18:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

NOHA hat geschrieben:
Und wer verbietet der Konkurrenz zu investieren und eigene Leitungen zu verlegen?
Die Medaille hat zwei Seiten! Du kannst gern eine Lanze für einen Konkurrenten brechen
der das tut. Sich ins gemachte Bett legen und dann motzen ist nicht.


Seine Meinung darf man frei äußern, d.h. "ist nicht" sollte es im Forum nicht geben (solange die Beiträge den Forenregeln entsprechen). Zum Thema: Man kann nicht alles schwarz/weiß sehen. Dass die Telekom in den Internetausbau investiert ist positiv. (Inwieweit das andere Firmen in Deutschland überhaupt könnten, kann ich nicht beurteilen.) Die Art und Weise wie das passiert ist jedoch alles andere als zufriedenstellend. Zusagen werden nicht eingehalten, Aufträge werden ohne Vorwarnung storniert, Termine werden ohne Rücksprache nicht eingehalten, durch Systemfehler werden Aufträge nicht ausgeführt, es wird ineffizient gearbeitet, ein einfacher Telefonanschluss dauert Wochen, Hardware ist nicht verfügbar, nicht funktionierende Hardware wird verschickt, widersprüchliche Aussagen werden gemacht und dadurch hoher Aufwand für Kunden und die Telekom selbst verursacht usw. Wenn es einen funktionierenden Wettbewerb gäbe, dann hätte man als Kunde die Wahl bei so einer Liste von Problemen, vor allem wenn direkte und indirekte Kosten dadurch schon in den vierstelligen Bereich gehen, zu einem anderen Provider zu wechseln. Genau deshalb hoffe ich in einiger Zeit auf Alternativen in Striesen.

Autor:  Tiggi [ 17.01.2010, 20:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

Jens hat geschrieben:
Termine werden ohne Rücksprache nicht eingehalten


Diesem kann ich nur zustimmen, ich habe vorletzte Woche Dienstag (5.1.) extra den Vormittag gewartet weil ein Techniker vorbei kommen wollte um mir DSL zu schalten. Gut, das es letztenendes nicht ging, weil der TelAs noch nicht geschalten war ist eine Sache, aber mir hat keiner Bescheid gegeben das der Techniker nicht kommt. Nein erst auf Anfrage meinerseits nach der vereinbarten Zeit wurde mir mitgeteilt das kein Techniker gekommen ist wegen o.g. Grund. Nungut, aber das ich dennoch bei der Telekom bin hat andere Gründe...

Autor:  NOHA [ 18.01.2010, 12:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

@Jens
Mit "motzen" war nicht dein Beitrag gemeint.
Konkurrenz belebt immer das Geschäft. Ich vertrete auch die Meinung "Die Telekom ist ein träger Dinosaurier der sich sehr langsam bewegt. Die Kommunikationspolitik ist unter aller s..."
Die Telekom ist aber leider auch die Einigste die in die (Festnetz)Infrastruktur investiert.
Alle anderen und das ist der unterschied zu den Amis, wollen deren Infrastruktur, und zwar so billig wie nur
möglich, nutzen. Hier liegt das Problem. Und genau das meinte ich mit motzen. Die Konkurrenz ist aufgefordert selbst etwas zu tun.

NOHA

Autor:  Hubi2007 [ 18.01.2010, 20:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

@ cartman, Jens

Das sich das GPON Projekt rechnet ist noch nicht sicher, denn der erste Cent wird erst ca. in 10-12 Jahren eingenommen und das ist eine lange Zeit in der sich viel ändern kann. Das die Telekom das Netz vom Staat übernommen hat streitet keiner ab, die Telekom leistet dafür aber den Versorgungsauftrag, und wartet das Netz was bei Glasfaseranschlüssen besonders teuer ist.

Das es bei einem solchen Ausbau Projekt was Europaweit bis jetzt einmalig ist zu Problemen kommt ist völlig klar, es ist eine vollkommen neue Technik keiner kann im Vorfeld 100%ig sagen wie die Technik mit 20 Jahre alten Glasfasern harmoniert, wie an der Technik bestimmte Geräte funktionieren usw., wie die Software des Systems mit den Telekomdatenbanken funktioniert usw alles das sind Sachen die sich erst im Regelbetrieb klären.

Das es in Dtl. solche Probleme gibt hängt von sehr vielen Sachen ab z.b. das das TK und BK Netz komplett privat sind. Die DSL Anbieter in Dtl. wollen auch nicht investieren da sie bei einem eigenen Ausbau weniger Gewinn machen und noch ein höheres Risiko haben. Dies hat der Chef von 1&1 sogar öffentlich bekannt gegeben das man kein interesse an einem Aufbau von Infrastruktur hat sondern lieber mietet da man kein Risiko und man keine Mitarbeiter hat.

Alternativen zur Telekom gibt es jede Menge, Strießen ist ein Vorzeigestadtteil in Dtl. es gibt kaum einen Stadtteil der mehr Alternativen bietet es gibt wohl gemerkt ca. 7 Möglichkeiten an schnelles Internet zugelangen. Wie gut oder wie schlecht diese Alternativen sind muss jeder für sich entscheiden. Wettbewerb im TK Markt bedeutet nicht das es sich allg. um das Netz der Telekom handelt. Die Telekom wird im jetzigen DSL Netz in Strießen der Regulierungsverfügung der BNA nach Abarbeitung der reservierten Aufträge nachkommen. Und so kann nach den Wettbewerbsvorschriften der BNA DSL Resale gebucht werden ob sich dies finanziell für Kunden lohnt wage ich zubezweifeln.

Autor:  EXP [ 18.01.2010, 22:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

Hubi2007 hat geschrieben:
Alternativen zur Telekom gibt es jede Menge, Strießen ist ein Vorzeigestadtteil in Dtl. es gibt kaum einen Stadtteil der mehr Alternativen bietet es gibt wohl gemerkt ca. 7 Möglichkeiten an schnelles Internet zugelangen. Wie gut oder wie schlecht diese Alternativen sind muss jeder für sich entscheiden. Wettbewerb im TK Markt bedeutet nicht das es sich allg. um das Netz der Telekom handelt. Die Telekom wird im jetzigen DSL Netz in Strießen der Regulierungsverfügung der BNA nach Abarbeitung der reservierten Aufträge nachkommen. Und so kann nach den Wettbewerbsvorschriften der BNA DSL Resale gebucht werden ob sich dies finanziell für Kunden lohnt wage ich zubezweifeln.


Der letzte Satz gefällt mir besonders gut. Wer das macht muss echt totaler T-Hater sein. :mrgreen:

Autor:  Corona [ 19.01.2010, 18:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Welche Tarife wird es geben

cartman hat geschrieben:
Dafür könnten sie wenigsten ein kostenloses Modem stellen.


tun sie doch. nur den router muss man doch mieten / kaufen.
modem und splitter gibts doch kostenlos oder nicht :?:

Seite 3 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/