DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fallstricke bei GPON
BeitragVerfasst: 19.04.2009, 12:28 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 23.11.2005, 12:00
Beiträge: 74
Wohnort: Striesen
Hiho,

ich wollte letztens im T-Punkt am Schillerplatz endlich mal einen DSL-Vertrag für mich abschliessen und musste mit Erstaunen feststellen, dass meine Hausverwaltung der Telekom die Installation der Vermittlungstechnik im Haus verweigert hat! :shock:

Hab mich schon gewundert, warum dieser ominöse Kasten bei uns noch nicht montiert war. Ich wusste durch Gespräche mit den Nachbarn, dass fast alle Mietparteien einen Vorvertrag abgeschlossen und die allseits bekannten Infobriefe mit den Verzögerungsmeldungen bekommen haben. Ein Grund der Verzögerung liegt wohl bei der Telekom selbst und der andere war mir nun bekannt.
Der obligatorische Anruf bei der Hausverwaltung brachte viel (technisches) Unverständnis über die aktuelle Situation in Striesen zum Vorschein (geduldige und ausführliche Aufklärung meinerseits folgte selbstredend), aber die grundsätzliche Bereitschaft zur Lösung. Irgendetwas in den Gestattungsverträgen der Telekom schien der Hausverwaltung jedenfalls nicht zu gefallen, deswegen (vorerst) keine Erlaubnis; was genau wurde mir natürlich nicht mitgeteilt. Bei dem Telefonat kam auch heraus, dass der HV gar nicht bewusste ist, das hier ein Bedarf besteht (ich war angeblich der einzige und erste, der deswegen anruft). Also folgt jetzt noch ein Brief aller Mieter, damit die Sache deutlich wird. :)

Vielleicht ist diese Info für andere Mitleser hier interessant, die bis jetzt das Gefühl haben, es geht nix los. Eventuell mal die eigene Hausverwaltung ansprechen, nicht das die HV der Bremser beim GPON-Ausbau ist!

Ich frage mich nur, was das soooo schlimmes in der Verträgen stehen soll - schliesslich haben andere Hausverwalter/-besitzer kein Problem mit der Installation der Technik. Ich vermute auch, dass die Verträge alle gleich sind. Vielleich kann hier jmd. was dazu sagen.

Btw...beim Gespräch im T-Punkt mit der Angestellten habe ich heraus gehört, dass die GAGFAH Dresden der Telekom auch keine Installationserlaubnis für ihre Objekte gewährt. Da wird dann sicher die Konkurrenz am Drücker sein...?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fallstricke bei GPON
BeitragVerfasst: 21.04.2009, 23:54 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 11.05.2007, 23:57
Beiträge: 25
Hallo,

Bastelnator hat geschrieben:
Der obligatorische Anruf bei der Hausverwaltung brachte viel (technisches) Unverständnis über die aktuelle Situation in Striesen zum Vorschein (geduldige und ausführliche Aufklärung meinerseits folgte selbstredend), aber die grundsätzliche Bereitschaft zur Lösung. Irgendetwas in den Gestattungsverträgen der Telekom schien der Hausverwaltung jedenfalls nicht zu gefallen, deswegen (vorerst) keine Erlaubnis; was genau wurde mir natürlich nicht mitgeteilt. Bei dem Telefonat kam auch heraus, dass der HV gar nicht bewusste ist, das hier ein Bedarf besteht (ich war angeblich der einzige und erste, der deswegen anruft). Also folgt jetzt noch ein Brief aller Mieter, damit die Sache deutlich wird. :)


Was mich an der Geschichte wieder ärgert: Warum kann die Telekom hier nicht die automatische Information der ihr durch den Vorvertrag bekannten Kunden übernehmen? So nach dem Motto: Leider hat ihre Hausverwaltung kein Interesse an einer DSL - Installation. deswegen können wir Ihnen auch in Zukunft keinen DSL-Anschluss bieten. Statt dessen muss sich der Kunde wieder durchfragen, bis er eine Auskunft bekommt.

Bastelnator hat geschrieben:
Btw...beim Gespräch im T-Punkt mit der Angestellten habe ich heraus gehört, dass die GAGFAH Dresden der Telekom auch keine Installationserlaubnis für ihre Objekte gewährt. Da wird dann sicher die Konkurrenz am Drücker sein...?!


Bietet die Konkurrenz mittlerweile in allen GAGFAH-Objekten Kabelinternet an?

Viele Grüße,

tjugi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fallstricke bei GPON
BeitragVerfasst: 22.04.2009, 11:34 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 02.11.2006, 23:55
Beiträge: 74
Wohnort: Dresden
Bastelnator hat geschrieben:
Hiho,

ich wollte letztens im T-Punkt am Schillerplatz endlich mal einen DSL-Vertrag für mich abschliessen und musste mit Erstaunen feststellen, dass meine Hausverwaltung der Telekom die Installation der Vermittlungstechnik im Haus verweigert hat! :shock:


Na dann macht eurer Hausverwaltung aber mal richtig Feuer unterm A****. Wenn alle im Haus mitziehen sollte sich das doch klären lassen.

Ich wünsche viel Erfolg.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fallstricke bei GPON
BeitragVerfasst: 23.04.2009, 12:50 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 21.07.2007, 19:31
Beiträge: 557
Wohnort: Dresden
@ tjugi

dabei ist nur die Rede der Gagfah Häuser wo die Firma KDG schon ausgebaut hat.

Nur ist da die Frage ob die Kunden zum einen Internet der KDG haben wollen und zum anderen ob deren Netz nicht sogar stark überlastet ist auf Grund der hohen Beschaltung.

Es kann für die Gagfah sehr ins Auge gehen wenn nämlich die Telekom nach Abschluss der Baumaßnahmen nicht mehr da ausbaut. Und alle drum herum mit 50 MBit/s surfen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fallstricke bei GPON
BeitragVerfasst: 24.04.2009, 07:43 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 11.05.2007, 23:57
Beiträge: 25
Hallo,

Hubi2007 hat geschrieben:
@ tjugi

dabei ist nur die Rede der Gagfah Häuser wo die Firma KDG schon ausgebaut hat.

Nur ist da die Frage ob die Kunden zum einen Internet der KDG haben wollen und zum anderen ob deren Netz nicht sogar stark überlastet ist auf Grund der hohen Beschaltung.

Es kann für die Gagfah sehr ins Auge gehen wenn nämlich die Telekom nach Abschluss der Baumaßnahmen nicht mehr da ausbaut. Und alle drum herum mit 50 MBit/s surfen.


Wieder ein Grund mehr, die nicht mehr zeitgemäße "Zwangskabelfernsehversorgung" in Mietobjekten in Frage zu stellen. Auf der einen Seite werden die Mieter genötigt, Kabelfernsehgebüren über die Nebenkostenumlage zu bezahlen und auf der anderen Seite verweigert man Ihnen den Zugang zu alternativen Angeboten wie IP-TV über (V)DSL. Das ist auch aus Wettbewerbsgründen bedenklich. Bisher ist die Rechtsprechung so, dass die Kabelgebühren bezahlt werden müssen od der Mieter Kabelfernsehen nutzt oder nicht.

Die Frage sollte mal ein Betroffener gerichtlich klären lassen. Vielleicht liest ja hier jemand mit, der wegen GAGFAH/KDG kein DSL bekommen kann.

Viele Grüße,
tjugi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fallstricke bei GPON
BeitragVerfasst: 21.06.2009, 22:35 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 23.11.2005, 12:00
Beiträge: 74
Wohnort: Striesen
niwa2 hat geschrieben:
Na dann macht eurer Hausverwaltung aber mal richtig Feuer unterm A****. Wenn alle im Haus mitziehen sollte sich das doch klären lassen.


Erledigt :)
Seit Donnerstag ist die Technik im Keller installiert. Allerdings macht der Kasten nicht ein Geräusch - also wirds wohl noch dauern, bis hier wirklich mal DSL geht... :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fallstricke bei GPON
BeitragVerfasst: 22.06.2009, 11:41 
Offline
Senior

Registriert: 15.03.2006, 14:41
Beiträge: 140
Hi

Mach dir mal keine Sorgen. Bei uns im Keller hängt der Kasten auch und macht keine Geräusche. http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/viewtopic.php?f=20&t=739&start=15 Laut Hubi2007 ist das abhängig von der Grösse des Hauses ob der Kasten einen eigenen Stromzähler hat oder am hausstrom hängt.

Ich hatte meine Hausverwaltung mal gefragt und bekam diese Info:

Sehr geehrter Mieter,



das Objekt ist bereits vertraglich ab 01.01.2009 in Gestattung eingebunden bei der Deutschen Telekom, so dass

hier die Erneuerung und Umstellung stattfinden wird, sobald das Objekt in Planung bei der Telekom ist.



Mit freundlichen Grüßen

...................................





Mfg Micha

_________________
VDSL 25 Entertain seit 15.01.2010

SUPER!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fallstricke bei GPON
BeitragVerfasst: 23.06.2009, 13:55 
Offline
Site Admin

Registriert: 01.12.2005, 19:25
Beiträge: 842
Wohnort: Dresden - Striesen
Der Kasten in der EIL 10 macht auch kein Geräusch. Es handelt sich aber um so einen "Diplomatenkoffer" aus Metall, der augenscheinlich passiv gekühlt ist.

Interessanterweise gehen die Kupferadern aus dem "Koffer" nur bis zu einer LSA-Leiste im Endverzweiger und enden dort. Die Leitungen zu den Wohnungen sind nach wie vor auf die alten Adern von der ONU geklemmt.

@Hubi: Kommt dann für jeden GPON-Kunden nochmal ein Techniker der ihn anklemmt? Und ausserdem: Wenn ich mich recht an den c't-Artikel erinnere, dann soll doch angeblich das DSL-Signal auf die existierenden TAL nach der ONU wieder "aufgeschalten" werden - müsste da nicht irgendeine Baugruppe zur "Einkopplung" existieren?

Und nein, ich hab nix rumgeschraubt - am EVz fehlt schon seit dem Einzug die Abdeckklappe.

_________________
Breitbandkompass rocks! ... und für die tägliche Dosis interessanter Belanglosigkeiten: Follow me on Twitter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fallstricke bei GPON
BeitragVerfasst: 24.06.2009, 19:42 
Offline
Legendary Wise Senior

Registriert: 21.07.2007, 19:31
Beiträge: 557
Wohnort: Dresden
Bei GPON gibt es je nach größe 32 an und ab Kanäle also 64 Adern die in den EVZ oder APL gehen.

Dabei wird das Telefonsignal über den APL oder EVZ in diesen Kasten geschalten dort exestiert dann ein passiver Splitter der DSL und PSTN zusammen schalten und dann geht es vom Kasten wieder in den EVZ oder APL und dort wird dann auf die TAL geschalten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de