DSL für Dresden
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/

GPON in Striesen und Blasewitz
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/viewtopic.php?f=20&t=668
Seite 43 von 74

Autor:  Der Frager [ 08.10.2009, 16:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GPON in Striesen und Blasewitz

ich bin grad ein wenig geschockt aus dem t-punkt zurück..er schaute nach und sagte mir februar 2010..dauert das echt so lang, zwischen einbau und schaltung?ok engültiger einbau war vorgestern..aber fast ein halbes jahr?

Autor:  R.Stock [ 08.10.2009, 17:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GPON in Striesen und Blasewitz

Zu den Zugangsdaten für das DSL hätt ich ja auch gerne ein paar Infos.
Kriegt man die nicht in einem Schreiben zugeschickt, wie das früher mal war? Im Kundencenter der T auf t-home.de steht auch nur, dass ich nicht berechtigt bin, meine Login-Daten zu ändern.

Autor:  EXP [ 08.10.2009, 17:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GPON in Striesen und Blasewitz

R.Stock hat geschrieben:
Zu den Zugangsdaten für das DSL hätt ich ja auch gerne ein paar Infos.
Kriegt man die nicht in einem Schreiben zugeschickt, wie das früher mal war? Im Kundencenter der T auf t-home.de steht auch nur, dass ich nicht berechtigt bin, meine Login-Daten zu ändern.

Wenn du eine bestehende T-Online Nummer hast bleibt diese bestehen. Man bekommt keine neuen zugesandt.

Autor:  moppi [ 08.10.2009, 17:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GPON in Striesen und Blasewitz

Die TCom hat bei mir gerade angerufen; Der Termin morgen wurde abgesagt; DSL 16000 sei bei mir nicht möglich, nur das 6000er;
Damit ist auch Entertain hinfällig; Einen neuen Termin für die Schaltung von DSL 6000 konnte mir die TCom leider nicht nennen.
Das frustriert mich jetzt schon richtig.... .

Autor:  EXP [ 08.10.2009, 17:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GPON in Striesen und Blasewitz

moppi hat geschrieben:
Die TCom hat bei mir gerade angerufen; Der Termin morgen wurde abgesagt; DSL 16000 sei bei mir nicht möglich, nur das 6000er;
Damit ist auch Entertain hinfällig; Einen neuen Termin für die Schaltung von DSL 6000 konnte mir die TCom leider nicht nennen.
Das frustriert mich jetzt schon richtig.... .


War mir klar. Möglich wäre noch DSL 16000 im C&S Comfort oder C&S Comfort Plus! Tripple Play noch nicht.

Autor:  Jens [ 08.10.2009, 17:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GPON in Striesen und Blasewitz

Der Frager hat geschrieben:
ich bin grad ein wenig geschockt aus dem t-punkt zurück..er schaute nach und sagte mir februar 2010..dauert das echt so lang, zwischen einbau und schaltung?ok engültiger einbau war vorgestern..aber fast ein halbes jahr?


Das ist wirklich schockierend und wundert mich. Hubi hat geschrieben, dass es 150 Freischaltungen pro Woche gibt (eine einzelne Freischaltung ist nicht gerade ein hoher Aufwand für die Telekom). Bei 1000-2000 Vorverträgen wären das also gerade mal grob 10 Wochen bis das abgearbeitet ist und die Freischaltungen laufen schon ein paar Wochen. Von daher ist Februar schwer nachzuvollziehen (wie vieles andere bei der Telekom). Leider haben die Breitbandalternativen oft lange Vertragslaufzeiten und/oder schlechte Qualität.

Autor:  Hubi2007 [ 08.10.2009, 19:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GPON in Striesen und Blasewitz

Mein lieber Jens sicher warieren die Zuschaltungen jede Woche aber es werden am Tag zwischen 30 u. 50 Schaltungen gemacht.

Desweiteren dauert so ein Umbau halt seine Zeit, denn dies muss in hoher Qualität geschehen denn du willst am Ende ja auch die Bandbreite nutzen die im Vertrag steht. Und da ist in Dtl. die Telekom der einzigeste Anbieter der die Bandbreite die im Vertrag steht zusichert. Um eine solch hohe Qualität des Anschlusses zu gewährleisten muss halt alles 5 mal geprüft werden.

Autor:  Der Frager [ 08.10.2009, 19:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GPON in Striesen und Blasewitz

Hubi2007 hat geschrieben:
Mein lieber Jens sicher warieren die Zuschaltungen jede Woche aber es werden am Tag zwischen 30 u. 50 Schaltungen gemacht.

Desweiteren dauert so ein Umbau halt seine Zeit, denn dies muss in hoher Qualität geschehen denn du willst am Ende ja auch die Bandbreite nutzen die im Vertrag steht. Und da ist in Dtl. die Telekom der einzigeste Anbieter der die Bandbreite die im Vertrag steht zusichert. Um eine solch hohe Qualität des Anschlusses zu gewährleisten muss halt alles 5 mal geprüft werden.

aber warum dauert es fast ein halbes jahr zwischen einbau der technik und möglicher freischaltung?

Autor:  Hubi2007 [ 08.10.2009, 19:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GPON in Striesen und Blasewitz

Weil halt nicht nur die Technik vor Ort bei dir im Keller funktionieren muss, sondern es steht auch Technik in der Vermittlungsstelle usw. es müssen die Glasfasern eingemessen werden, es müssen Pigtails gefertig werden, die Technik muss konfiguriert werden, in den Systemen müssen die Routings konfigiert werden, und das muss dann alles noch in die Buchungssysteme eingepflegt werden sowas dauert seine Zeit wir hängen nicht nur 5 GPON ONUs an die Wand sondern das sind mehrere Tausend.

Bei einem Ausbau sind 6 Monate eine realer Wert.

Autor:  ama [ 08.10.2009, 19:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GPON in Striesen und Blasewitz

Hallo,

hier die versprochenen weiteren Tests.

Download über http mit Durchschittswerten von 690KB/s (59 MB in 87s). Die gleiche Datei im upload 66.4KB/s (59 MB in 15:04). Das sind schon ganz gute Werte für DSL6000. Bin gespannt, was bei der Erhöhung auf DSL16000 dann rauskommt. Die ping-Zeiten liegen auch während eines Downloads bei ca. 43 ms,
min/avg/max/mdev = 41.418/42.679/44.373/0.766 ms
während eines großen uploads steigen sie geringfügig an:
min/avg/max/mdev = 44.887/56.438/67.177/6.217 ms

Alles in allem ein völlig neues Surferlebnis, das rundweg die Erwartungen erfüllt.

Von dem Umstecken der Telefone habe ich abgesehen, da mir versichert wurde, dass auch der Anschluss aus dem Splitter heraus durch die Telefon-Flat abgedeckt ist.
Laut Beschreibung sollte der Speedport W920V ohne weitere Konfiguration die ISDN-Geräte ansteuern können, so dass eigentlich dann auf den NTBA verzichtet werden könnte - klappt aber nicht und ich wurde auch schon belehrt, dass ich da wohl was falsch verstanden hätte.

Also ich kann nur jedem/r Wartendem/r wünschen, bald auch in den Genuss von DSL zu kommen und melde mich wieder wenn mein Anschluss auf 16000 umgestellt wurde oder sonst Neues zu berichten ist.

ama

Autor:  cschlenker [ 08.10.2009, 20:56 ]
Betreff des Beitrags:  Schlüterstraße soll auch dran kommen

Trotz Schreiben von T vom 27. 04. 2009 "Wie von Ihnen gewünscht, führen wir den Auftrag nicht aus..." kam heute Auftragsbestätigung über DSL-Splitter, Speedport 201 und Versandkostenpauschale. Nach Rückruf beider angegebenen Hotline erfuhren wir, dass der Auftrag noch so drin steht, wie im Februar bestellt.

Als Zuschaltungstermin wurde der 21. Oktober genannt. Es muss nach Aussage kein Techniker mehr ins Haus.

Also Hoffnung? und Einlösung meines Versprechens bei Ronny wenn alles schön läuft.

Autor:  Tiggi [ 08.10.2009, 21:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schlüterstraße soll auch dran kommen

cschlenker hat geschrieben:
Als Zuschaltungstermin wurde der 21. Oktober genannt.


Na dann drück ich dir mal die Daumen, das bei dir an meinem Geburtstag DSL geschaltet wird :mrgreen:

Aber eins muss man der Telekom lassen, selbst Stornierungen seitens der Kunden werden wohl erfolgreich ignoriert. :roll:

Autor:  EXP [ 08.10.2009, 22:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schlüterstraße soll auch dran kommen

cschlenker hat geschrieben:
Trotz Schreiben von T vom 27. 04. 2009 "Wie von Ihnen gewünscht, führen wir den Auftrag nicht aus..." kam heute Auftragsbestätigung über DSL-Splitter, Speedport 201 und Versandkostenpauschale. Nach Rückruf beider angegebenen Hotline erfuhren wir, dass der Auftrag noch so drin steht, wie im Februar bestellt.

Als Zuschaltungstermin wurde der 21. Oktober genannt. Es muss nach Aussage kein Techniker mehr ins Haus.

Also Hoffnung? und Einlösung meines Versprechens bei Ronny wenn alles schön läuft.


Ins Haus muss definitiv jemand. :wink:

Autor:  rproft [ 09.10.2009, 08:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schlüterstraße soll auch dran kommen

cschlenker hat geschrieben:
Also Hoffnung? und Einlösung meines Versprechens bei Ronny wenn alles schön läuft.

Ich drücke die Daumen!

Dein "Versprechen" ist aber schon so lange her ... ich weiß gar nicht mehr, was das war :) Bin mal gespannt.

Ronny

Autor:  Jens [ 09.10.2009, 09:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GPON in Striesen und Blasewitz

Hubi2007 hat geschrieben:
Mein lieber Jens sicher warieren die Zuschaltungen jede Woche aber es werden am Tag zwischen 30 u. 50 Schaltungen gemacht.

An Deinen Zahlen (30-50 Zuschaltungen pro Tag) habe ich nicht gezweifelt. Allerdings müssten die Vorverträge dann bereits eher abgearbeitet sein. Hier schreibst Du November bei damals geringerer Freischaltungsrate im Anfangsstadium. Ich möchte Dich allerdings nicht auf so ein Datum festnageln, da ich froh bin, dass EXP und Du überhaupt wertvolle Informationen hier im Forum beisteuern. Dafür sind wir Dir sicher dankbar.

Frustrierend ist jedoch insgesamt schon, wenn man/ich trotz beruflicher Notwendigkeit, Eintragung in Interessenlisten und Vorvertrag noch nicht mal einen groben Termin genannt bekommen kann. Wenn "Der Frager" Februar 2010 genannt bekommt, dann liegt es bei den Leuten ohne Terminzusage vermutlich später. In dem Fall würde es sich z.B. lohnen die längeren Vertragslaufzeiten von z.B. ddlan.de in Kauf zu nehmen. Letztendlich kann man aber nur spekulieren ...

Seite 43 von 74 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/