DSL für Dresden

FORUM rund um Breitband-Internet in Dresden

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 793 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 53  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.02.2007, 11:21 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 07.02.2007, 10:40
Beiträge: 5
Wohnort: Strehlen
Jeden Tag (und extrem abends 18.00 Uhr ===>...) geht mein Wimaxx
total in den Keller. Die Werte sind mit den bereits gemessenen (siehe Beiträge funny, skordas ...) zu vergleichen bzw. noch schlechter und gehen bis zum Totalausfall jeden Abend !!!
Mit diesem instabilen Internetzugang kann man keinen Blumentopf gewinnen.
Wenn ich ein Paar Schuhe kaufe, dann möchte ich diese auch benutzen können.
Beiträge hinsichtlich "es ist allemal besser als ISDN" bringen uns nicht weiter!!!
Die DBD hat mir ein Produkt verkauft, was nicht das hält, wie es laut Werbung und Vertrag angeboten wurde.
Die Gedanken dieser Firma gehen in Zukunftsvisionen spazieren, ohne die Gegenwart seriös zu meistern (VOIP im 1.Quartal 2007).
Die Probleme scheinen nicht nur einige User zu betreffen, das sieht man in den anderen Foren (Berlin,Leipzig), dass hier flächendeckend der Wurm drin ist.
zu VOIP:
Wie soll ich einen Notruf per Telefon absetzen, wenn mein Anschluß weg ist ???
Selbst in den "verkehrsschwächeren" Zeiten tagsüber erreiche in letzter Zeit kaum die halbe Leistung des verkauften Downlaod's, was aber vor ein paar Wochen noch kein Thema war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.02.2007, 17:20 
Offline
Regular-Anwärter

Registriert: 05.02.2007, 14:41
Beiträge: 27
Wohnort: Dresden
In den letzten Tagen gab es zwei Mal den Fall, dass das Internet ganz weg war (einmal 20 Minuten und gestern nacht über ne Stunde - dann bin ich ins Bett, ka, wie lang das noch ging). Da bin ich dann doch noch froh, dass ich parallel noch meinen Powerkom-Anschluss hab (noch 6 Monate ... 8[). Ich seh die Antenne aber auch nicht und bin wohl auf Reflexionen oder so angewiesen. Nichts desto trotz sind die Werte ganz gut (ok, es sind keine 2 MBit, aber im Gegensatz zu Powerkom ist das ne Steigerung, weshalb mich der Wert keineswegs stört):

Download-Geschwindigkeit: 897 kbit/s (112 kByte/s)
Upload-Geschwindigkeit: 160 kbit/s (20 kByte/s)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.02.2007, 19:11 
Offline
Junior

Registriert: 25.01.2007, 21:43
Beiträge: 18
Download-Geschwindigkeit: 246 kbit/s (31 kByte/s)
Upload-Geschwindigkeit: 188 kbit/s (24 kByte/s)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.02.2007, 00:12 
Offline
Junior

Registriert: 05.02.2007, 13:12
Beiträge: 16
Tja, ich sag nur:

Mittwoch, 07.02.2007 um 23:05:39 Uhr (CET)
Download-Geschwindigkeit: [-]

504 kbit/s (63 kByte/s)

Upload-Geschwindigkeit: [++]

280 kbit/s (35 kByte/s)

25% Leistung ... schön, da hätte ich auch bei UMTS bleiben können, da hatte ich die Geschwindigkeit stabil anliegen. Flatrate hin oder her, das kann's doch nicht sein, dass die Geschwindigkeit dermaßen schwankt. Ich schließe mich meinen Vorrednern an, seit einigen Tagen/zwei Wochen habe ich nie mehr die 2MBit/s gehabt, die der Anschluß eigentlich beinhaltet und das trotz stabilster Verbindung und drei Balken an der Antenne!

So langsam fragt man sich doch, ob bei der DBD irgendwas ankommt oder ob die einfach noch kassieren solange sie können und dann versuchen, sich irgendwie abzusetzen *grummel*

Edit:

@point10 Okay, du magst Recht haben, was die Alternativen angeht, und ja, ich hatte vorher auch nur Modem/UMTS und Wimaxx ist schneller. Trotzdem kann das kein Argument sein, dass die angepriesene Leistung laut Vertrag nicht erbracht wird. Ich mein, das ist ja so als würde ich ein Auto kaufen, dass 200 km/h schaffen kann, aber dann bei maximal 50 km/h abriegelt ... klar bin ich immernoch schneller als zu Fuß aber das war wohl kaum Ziel der Aktion als ich mir das Auto gekauft habe, oder?
Dann soll sich die DBD wenigstens mal melden und zugeben, dass es Probleme mit der Bandbreite gibt, ich hab von meinem Zwischenhändler hier in Dresden immernoch nichts gehört, obwohl die Anfrage wegen schwankender Geschwindigkeiten schon vor über ner Woche rausging.
Ehrlich, das ist kein Service und von Leistung kann da auch keine Rede sein ... bloß weil ich vorher Modem hatte soll ich jetzt kuschen? Nee, das seh ich dann doch mal gar nicht ein.
Die DBD sind der Anbieter und müssen demnach auch die Leistung bringen, ich als Abnehmer soll schließlich auch immer pünktlich meine Rechnung zahlen!
Sorry, das musste einfach mal raus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.02.2007, 00:55 
Offline
Junior

Registriert: 05.02.2007, 13:12
Beiträge: 16
Ha, wenn es nicht so traurig wäre, es wäre schon fast zum Lachen:

Mittwoch, 07.02.2007 um 23:47:39 Uhr (CET)
Download-Geschwindigkeit: [-]

126 kbit/s (16 kByte/s)

Upload-Geschwindigkeit: [++]

305 kbit/s (38 kByte/s)

Upload schneller als Download, ich glaub jetzt hackt's.
Und das um Mitternacht, soviel zur "Leistung".

Ich wünsche trotzdem allen hier eine gute Nacht, ich kann mir das heute erstmal nicht mehr antun.

Gruß
Buzz Dee


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.02.2007, 01:00 
Offline
Junior

Registriert: 25.01.2007, 21:43
Beiträge: 18
Download-Geschwindigkeit: 211 kbit/s (26 kByte/s)
Upload-Geschwindigkeit: 30 kbit/s (4 kByte/s)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.02.2007, 08:12 
Offline
Senior

Registriert: 06.09.2006, 22:10
Beiträge: 107
D/L: 1.988 kbit/s
U/L: 195 kbit/s

... aber man beachte bitte auch die Messzeit. :wink:

Also eins find ich schon interessant an einigen Beiträgen hier. Versteht mich nicht falsch, natürlich habt ihr Recht, dass Leistungen vertraglich zugesichert sind und dann eben teilweise nicht zur Verfügung stehen. Aber außer mir hat glaub ich niemand in dem Thread, neben den Meßwerten, auch was zur Nutzbarkeit des Anschlusses gesagt.

Mal abgesehen von den geschilderten Totalausfällen wo ganz sicher nichts geht, konnte ich den Zugang bisher fast durchgängig zum surfen bzw. arbeiten verwenden. Beim spielen von Onlinegames stört sicher öfter der Ping, dessen Verschlechterung mit der abendlichen Bandbreitenverringerung ab und zu einhergeht. Aber ansonsten habt ihr Euch den Anschluss doch nicht zum abnehmen von Messwerten oder zum beobachten von Downloadraten zugelegt. :wink:

Für Leser die sich noch einen Wimax-Zugang zulegen möchten, ist wahrscheinlich die subjektive Einschätzung der Nutzbarkeit (surfen, downloaden, spielen, ...) von höherem Interesse. Mit den Messwerten kann sicher nichtmal die DBD etwas anfangen, da zu unsystematisch und mit unzuverlässigen Messmethoden.

Also schreibt doch neben den Zahlen mal auf, bei welcher Tätigkeit in der Nutzung des Internets ihr gerade beeinträchtigt werdet. Und VoIP zählt sicher nicht dazu. Da erwarten Experten eine Nutzbarkeit dieses Services (Voice over Wimax) eh erst ab 2009.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.02.2007, 13:56 
Offline
Regular

Registriert: 21.11.2006, 10:38
Beiträge: 42
Audax hat geschrieben:
Also schreibt doch neben den Zahlen mal auf, bei welcher Tätigkeit in der Nutzung des Internets ihr gerade beeinträchtigt werdet. Und VoIP zählt sicher nicht dazu. Da erwarten Experten eine Nutzbarkeit dieses Services (Voice over Wimax) eh erst ab 2009.


ich kann mir durchaus vorstellen das mit den langsamen verbindungen die oben genannt wurden z.B. kein internet radio und streaming videos flüssig laufen sollen. ausserdem möchte man ja auch mal auf die schnelle ein porno runterladen und wennn das zu lange dauert kann die lust schon wider verloren sein.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.02.2007, 15:55 
Offline
Senior-Anwärter

Registriert: 08.01.2007, 16:37
Beiträge: 64
Audax hat geschrieben:
...Mal abgesehen von den geschilderten Totalausfällen wo ganz sicher nichts geht, konnte ich den Zugang bisher fast durchgängig zum surfen bzw. arbeiten verwenden.


Nein, leider nicht. Spätestens dann, wenn die Seiten sich zeilenweise wie beim ISDN aufbauen, ist der Moment da, wo man doch mal mit einem Test nachsieht, bei „welchen berauschenden Highspeed“-Internetzeiten man wieder rumgorkelt.
Würde der Seitenaufbau normal zügig für ein 2000er DSL vorangehen, würde wohl kaum einer messen. Keine Veranlassung wäre dazu da. Aber man misst nach, wenn man merkt, dass alles einschläft.
Und das war in den letzten 2 Wochen täglich abends so. Und die letzten 3 Wochenenden ab 14.00 Uhr bereits.
Sind die Downloadzeiten im Keller, ist auch der Ping über 200 (...bis 1400!) und für Spiele nicht mehr brauchbar. Auch während des Spielens merkt man deutlich, wenn die Leistung nachlässt.

Es macht keinen Spass.
In einem Fotoforum oder an einem Workshop teilzunehmen ist nicht möglich. So ein Workshop braucht einen halbwegs stabilen 1000er Anschluss – daran ist bei Wimax gar nicht zu denken und eh ein mittelgroßes Bild geladen ist, hat man frustriert den Rechner ausgemacht. Gleiches bei Spielen – kann man nur noch zusehen wie man gekillt wird oder unfreiwillige Sprünge macht. Schneller ist immer der andere, kann man ebenfalls nur frustriert ausmachen.

Wenn man ein 2000er DSL verkauft bekommt, kann man doch wenigstens ein einigermaßen stabil laufendes Internet zwischen 1200 und 1400 erwarten oder? Aber das, was uns in den Abendstunden zur Verfügung steht liegt weit weg davon zwischen <200 und bis max. 580. Damit lässt sich auf keinen Fall spielen, an einem Workshop teilnehmen oder gar ein Video ansehen. Selbst ein intensives Recherchieren und surfen macht keinen Spass.

Der Service gibt inzwischen nur noch die nichtssagende Antwort:

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Bearbeitungsdauer, abhängig von der Art Ihrer Anfrage einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Bitte bedenken Sie das der erzielbare Ende-zu-Ende-Durchsatz z.b. zwischen einem PC und einem Web-Server von vielen Übertragungsabschnitten und der momentanen Auslastung des Servers abhängt.


Diese „momentane Auslastung“ scheint mir eher eine Überlastung zu sein.

Buzz Dee hat geschrieben:
So langsam fragt man sich doch, ob bei der DBD irgendwas ankommt oder ob die einfach noch kassieren solange sie können und dann versuchen, sich irgendwie abzusetzen *grummel*


Dieses Gefühl habe ich leider auch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.02.2007, 17:14 
Offline
Senior

Registriert: 06.09.2006, 22:10
Beiträge: 107
Hm mit was sollen sie sich denn absetzen? Mit Schulden aus Investititionskosten? Ach nee die bekommen ja von Millionen von Kunden schon sagenhafte 20€ im Monat. :lol:
Entschuldigt die Polemik, aber wie man schon auf die Idee kommen kann, dass man sich auf diesem Weg kurzfristig bereichern kann erscheint mir absurd.

Naja jedenfalls sind Schilderungen wie die von funny wohl aussagekräftiger als ein paar Maßzahlen. Allerdings kann ich das, wohl glücklicherweise, in diesem Umfang bei mir nicht bestätigen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.02.2007, 18:24 
Offline
Junior

Registriert: 25.01.2007, 21:43
Beiträge: 18
Desswegen schliesst man ja Verträge ab.
Und schon bei 12 Monaten à 20 Euro -> 240€ + 69€ Anschluss (- Routerkosten + Antenne) = 280 Euro.
Wenn du jetzt mal von den Geschwindigkeiten ausgehst, und sagst das 2kb * 100 Personen zur Verfügung stehen pro HotSpot und wir abends knapp 300b haben -> es müssten sicher über 500 Personen pro Spot bedient werden damit die geschwindigkeit derart in den Keller geht.
Das sind dann 140.000 Euro pro HotSpot die denen sicherlich "zugesichert" sind.
Die Rechnung weist sicher einige Fehler auf, aber mir scheint es auch nur eine abzocke zu sein.

Und nutzen? Wie soll ich es denn nutzen wenn es abends gegen 18Uhr immer mind. 30min vollständig zusammenbricht? Du bist vielleicht den ganzen Tag zu Hause und kannst es nutzen wenn es funktioniert!! Aber wenn ich mich mit jemanden in Skype (z.B.) verabrede, und dann nicht mit der Person reden kann weil a) es viel zu langsam ist und ich nur ein stottern vernehme oder b) das Internet gerade zu jener Zeit nicht funktioniert, ist das nicht wirlich ein Nutzen. Mit ISDN war mir meine Geschwindigkeit garantiert und ich habe in 2 Jahren nur 1mal erlebt, dass ich den Provider nicht nutzen konnte. Und da konnte ich damals halt mal schnell auf einen anderen ausweichen, was hier nicht möglich ist! (es sei den ich nutze ISDN was aber zusätzliche Kosten birgt.)

Ich ich finde GERADE zukünftige Nutzer sollten doch erfahren, dass es kein 2000 DSL ist, sondern lediglich ähnlich dem Bürgernetz Dresden einfach nur eine bestimmte Anzahl von Breitbandzugängen, die permanent, speziell zu Stichzeiten, überlastet sind. Man hat somit nur einen IST von knapp 1/5 der eigentlich angepriesenen Leistung zur Verfügung. Auch finde ich die Aussage "es geht auch durch Wände" nicht korrekt. Ich wohne im 3. Stock und kann es nutzen. Mein Nachbar im Erdgeschoss kann es nicht nutzen. Warum? Wegen den paar Metern Höhendifferenz.


Und meine Tätigkeiten sind einerseits das Onlinespielen (MMORPG), was mit ISDN nur bei großer Personenmenge auf dem Screen zu lags führte, ruckelt hier schon weil der Ping einfach mal in den Keller geht. Wenn die Geschwindigkeit über 800 liegt, ist der PING nie hoch gewesen. Also ist WiMaXX Spiele fähig, aber halt nur wenn es denn mal NICHT überlastet seien sollte. (was aber seit 2 Wochen nichtmehr der fall war)
Andere Tätigkeiten sind Dinge wie TeamSpeak / Skype, um mit anderen Leuten zu kommunizieren. Auch das ist problemlos möglich, wenn es denn mal funktioniert. NUR funktioniert es immer seltener!!! Und ist somit nichtmehr wirklich möglich!
Dann bin ich Student und habe durch den Bezug zur Informatik auch eine Menge online zu machen. D.h. auf Webseiten nach Tutorials für z.B. Programmierung suchen, oder ähnliches. Aufgrund der Pings und gelegentlichen Abbrüche ist selbst DAS! schlecht möglich. Abends brauch der oftmals über 10 sekunden um eine Seite zu öffnen. Wenn ich da meine Webseite verwalten möchte und etwas via ftp hochlade, brauch ich 10sekunden bis der alleine verbindet, 30 sekunden um eine kleine Datei hochzuladen, 10 sekunden zum öffnen der Seite. Das mögen nur 50sekunden sein zum "testen", aber sitz mal wegen einer kleinen Änderung die du testen möchtest 50sekunden vor dem Bildschirm und warte!! Wenn du hier und da etwas ändern möchtest, brauch du geschlagene 10minuten, für etwas das du vielleicht 10 bis 11 mal testen möchtest. - Auch muss ich für das Studium diverse Dinge runterladen. Das eine oder andere Script ist schon gut und gerne mal 80MB groß. Mit ISDN ein "problem", mit WiMaXX könnte man meinen nicht. Aber gelegentlich bricht die Verbindung auch nur kurz ab. Was ein Downloadprogramm für nötig erklärt, da ich sonst immer wieder von vorne Anfangen kann zu laden.
Wenn mir Freunde mal einen link von YouTube schicken, ist es mir nicht möglich das zu streamen!!! D.h. ich muss erst warten bis das Video fast vollständig geladen ist, bevor ich es mir anschauen kann. Dabei ist der Sinn von YouTube (oder ähnlichen Webseiten), ja das zeigen diverser kurzer lustiger Filme in die man reinschaut, und bei interesse weiter verfolgt... Natürlich ist das nicht wirklich wichtig! Aber es sollte mit eigentlich Versprochenen Dingen machbar sein.

Und ich kann mich auch noch an das Telefonat erinnern, was ich mit einem "Techniker" von WiMaXX geführt hatte. Eine meiner fragen war, ob die 2Mbit garantiert und immer verfügbar sind. Und er sagte mir damals am Telefon, das dies kein Problem sei. Es kann zu selten Schwankungen auf 1,5kb führen wenn eventuelle Wartungen sind, aber das ist eigentlich ein seltener Fall. Somit hat die Person mich bereits damals belogen!! Leider hatte ich mich damals noch nicht in anderen Foren anderer Städte erkundigt, das die anscheinend nur Mist bei der Nummer erzählen.


Mein Fazit:

Natürlich mag WiMaXX theoretisch schneller als ISDN sein, aber praktisch ist es das nicht. Weil durch die enormen PING zeiten bauen sich Seiten genauso schnell auf wie mit ISDN.

Von dem was einem eigentlich versprochen wurde, wird nichts eingehalten. Und beim Support wimmelt man die Leute einfach nur ab.

VoIP wird wohl auch 2009 nicht möglich sein. Ich denke mal das ist ähnlich wie der Satz "Im nächten Quartal plant die Telekom bei ihnen DSL über Glasfaser verfügbar zu machen".

Durchgängig surfen ist etwas anderes bei mir, als das was WiMaXX anbietet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.02.2007, 19:19 
Offline
Senior

Registriert: 06.09.2006, 22:10
Beiträge: 107
Nun Ok, wenn es bei Dir so krass ist. Dann scheint es wohl auch unter den Teilnehmern unterschiedliche Werte zu geben. Bei mir gestaltet es sich jedenfalls nicht derart extrem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.02.2007, 20:51 
Offline
Site Admin

Registriert: 16.11.2005, 09:54
Beiträge: 810
Wohnort: Dresden - Striesen
Skordas hat geschrieben:
es müssten sicher über 500 Personen pro Spot bedient werden damit die geschwindigkeit derart in den Keller geht [...] Die Rechnung weist sicher einige Fehler auf [...]

Ich bezweifle sehr stark, dass auch nur an _einer_ Basisstation im Moment 500 Personen dranhängen. Ich behaupte sogar, dass es keinen gibt, bei dem mehr als 200 dranhängen. Und da die Bandbreitenprobleme deutschlandweit (Berlin, Leipzig, Dresden, ...) zur gleichen Zeit aufgetreten sind, wird es wohl keine Überlastung der einzelnen Basisstationen sein. Wie es Alex auch schon mal an anderer Stelle geschrieben hat, gab (oder gibt) es Bandbreitenprobleme an anderer Stelle und die wurden (oder werden) derzeit behoben.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die DBD Millionen in die Funknetze in Berlin, Leipzig, Dresden, etc. steckt um dann die gerade gewonnenen Kunden zu verärgern und schließlich wieder zu verlieren. Zumal es ja auch in anderen deutschen Städten mit WiMAX weitergehen soll.

Ich verstehe allerdings euren Frust und kann nur hoffen, dass die Probleme bald behoben sind. Allerdings scheint die Fehlersuche auch schwierig zu sein, denn es scheint kein Massenproblem zu sein. Wie Audax schon sagt, gibt es viele, die zufrieden sind und keine bzw. kaum Probleme haben. Mit viel Glück kann ich ab nächster Woche auch mitreden, denn ich habe morgen nun auch endlich meinen Techniker-Termin.

Ronny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2007, 01:11 
Offline
Junior

Registriert: 05.02.2007, 13:12
Beiträge: 16
Hallo zusammen,

da ich einen Stein des Anstoßes hier in die Runde geworfen habe, möchte ich ihn hiermit wieder aus dem Wasser fischen.
Man möge mir die etwas krasse Formulierung des "Abkassierens und dann abhauen" verzeihen. War ein bisschen frustriert gestern Abend und wegen der Messwerte auch teilweise einfach nur verärgert. Nüchtern betrachtet ist es natürlich richtig, dass es Schwachsinn ist, einen Haufen Kohle in Vermarktung und Netzaufbau zu stecken und dann mit den Einnahmen abzuhauen.

Ich kann die ausführlichen Berichte hier teilweise ebenfalls bestätigen. Zu Stoßzeiten ist es hier (Nähe Wasaplatz) nicht möglich, vernünftig zu surfen, sprich so, wie es sich für einen Breitbandanschluss gehört.
Von kleineren Spielereien wie YouTube o.ä. mal ganz abgesehen.
Gelegentliche schwere Netzzusammenbrüche hatte ich Gott sei Dank nur sehr selten (einen oder zwei letzte Woche).

Versteht mich nicht falsch, ich finde die Idee von Wimaxx toll, deshalb bin ich ja gerade so interessiert daran, dass es gut funktioniert und die Lösung gefunden wird. Ich finde es allerdings nicht so toll, wenn man als User einfach sitzen gelassen wird. Ich habe bis jetzt keine Meldung von irgendeiner Seite erhalten, die mir wenigstens sagen würde, dass an dem Problem gearbeitet wird. Das gibt einem irgendwie das Gefühl, man ist tatsächlich nur Geldbringer und gehe in der Masse der zufriedenen Wimaxx-Kunden unter (von denen es sicher einige gibt, denn erfahrungsgemäß konzentrieren sich in Foren natürlich gerade die "Problemfälle").

Gerade hab ich eine getestete Geschwindigkeit von 1MBit/s, freue mich, dass es scheinbar schneller geht, wundere mich aber auch, dass trotzdem der Seitenaufbau teilweise recht langsam ist. Schwer zu sagen, woran es liegt, anscheinden gibt es (laut Traceroute) direkt nach dem Router eine Zeitüberschreitung auf ganzer Breite bevor er im nächsten Step dann die eigentliche Weiterleitung vornimmt.
Ich werde das mal weiter beobachten, mal schaun, vielleicht ergeben sich daraus ja neue Erkenntnisse.

Abschließend kann ich den Neu-Wimaxx-Kunden nur sagen, dass es sicher um eine lohnenswerte Alternative für Nicht-DSL-Gebiete handelt, dass ich allerdings enttäuscht bin über die Versprechungen bzw. entsprechenden Angaben und die tatsächliche Nutzbarkeit des Anschlusses. Ich hoffe sehr, dass es wieder besser wird, im Moment heißt es wohl abwarten und sehen, ob die Geschwindigkeit wieder herzu kommt =)

Ich wünsche mal wieder eine gute Nacht!

Gruß
Buzz Dee


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2007, 09:55 
Offline
Junior

Registriert: 09.02.2007, 09:32
Beiträge: 19
Hy, bin neu hier, habe aber das Forum mit großem Interesse verfolgt – möchte nun aber nun auch mal meine Erfahrung mit einbringen. Ich wurde vor ca. 2 Wochen angeschlossen und war anfangs unzufrieden wegen der geringen Geschwindigkeit. Inzwischen hat die sich bei zwischen 1500kbit/s und 900 kbit/s eingependelt!Ein wenig böse bin ich schon, aber muss mir auch eingestehen, dass ich mehr doch gar nicht benötige – laden kann man sowie so nie so schnell und Sachen wie Youtube funzen bei mir einwandfrei. Ich hatte früher nur Modem und kann jetzt endlich normal surfen. Arbeiten und für die Schule recherchieren geht super flott und sogar Spielen geht mehr oder weniger i.O.

Zu den Totalausfällen: Da habe ich mich tierisch geärgert bis ich mal festgestellt habe – das es gar nicht an DBD liegt – sondern an meinem Router. Den habe ich mittlerweile auswechseln lassen und jetzt funzt alles. Also alle die über Wlan mit dem Pc verbunden sind sollten mal das checken.

Zur Abzocke und dass sich DBD absetzen will: Tut mir leid, aber so eine Idee zeugt von einer nicht allzu hohen Intelligenz

Zu St.Anger4u mal nen Tip: lade dir doch einfach mal vorher schon ne kleine Sammlung runter und da steht einem flotten Treffen zw. Dir und deiner Hand nix mehr im Wege :P !


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 793 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 53  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de