DSL für Dresden
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/

Einrichtungskosten für Powerline
http://www.dslfuerdresden.de/phpbb/viewtopic.php?f=10&t=703
Seite 1 von 1

Autor:  deamon [ 07.11.2008, 16:25 ]
Betreff des Beitrags:  Einrichtungskosten für Powerline

Hallo,

ich habe vor nach Striesen zu ziehen und bin am Überlegen, wie ich die Zeit bis zum DSL-Ausbau 2009 am besten überbrücke. Mein derzeitiger Favorit ist Powerline von www.powerkom-dd.de. Der Makler meinte, dass ich evtl. entstehende Kosten für die Montage (des Verstärkers) im Haus übernehmen müsste. Werden solche Kosten von der Drewag überhaupt berechnet? Und wenn ja: wie hoch sind sie?

Oder würdet ihr lieber anders ins Netz gehen? Und wenn ja wie? UMTS scheint nach dem, was ich so lese, ja doch recht wackelig und zum Teil mit dünnen Bandbreiten zu sein. Wimax gibt es an dem Standort nicht und Internet über Fernsehkabel leider auch nicht. So dass wohl nur UMTS und PowerKom bleibt, oder?

Autor:  nk1111 [ 07.11.2008, 16:40 ]
Betreff des Beitrags: 

Ich hatte bis vor 2 Jahren einen Powerkom-Anschluss; niemand musste für die Installation bezahlen, ich musste nur die Einwiligung des Vermieters einholen.

Grundsätzlich war ich recht zufrieden, nur die Ping-Zeiten bewegten sich zu meiner Zeit so zwischen 140-400ms, also für schnelle Spiele und VOIP wher ungeeignet (ist aber bei UMTS auch nicht besser). Außerdem hatte ich bei einem aktiven Boxenset ein Brummen, das eindeutig auf den Einsatz des Powerline-Modems zurückzuführen war.

Autor:  schlenn [ 09.11.2008, 18:04 ]
Betreff des Beitrags: 

Ich wohne ebenfalls in Striesen und hatte zunächst einen UMTS-Zugang von Vodafone.

Ich muss sagen, dass ich mit dem Zugang an sich sehr zufrieden war: Lief stabil (mit Außenantenne) und schnell. Die Ping-Zeiten sind gegenüber DSL erhöht, was mich allerdings nicht störte (keine Spiele). Mich nervte lediglich, dass man keine wirkliche Flatrate bekommt sondern nur Tarife mit Volumenbegrenzung. Ob das noch so ist weiß ich nicht. Von wackelig kann zumindest bei Vodafone keine Rede (mehr) sein.

Jetzt habe ich einen Zugang über DDLan, was für dich ebenfalls eine Alternative sein kann. Keine Volumenbegrenzung und fürs normale Surfen auch auf Youtube geeignet (1 MBit). Mit dem Zugang und vor allem dem Service bin ich mehr als zufrieden! Vor allem hast Du kurze Vertragslaufzeiten und kannst Dir den Router für den Zugang selbst aufsetzen (Linuxfirmware auf Linksysgerät). Das spart erhebliche Kosten wenn Du dann DSL hast und wechseln willst.

Grüße,
Michael

Autor:  TomTom [ 09.11.2008, 23:50 ]
Betreff des Beitrags: 

Deamon, zu den Vor- und Nachteilen von Powerkom habe ich hier im Forum gepostet (Abgesang ...).
Dem ist soweit nichts hinzuzufügen.

Nach meiner Erfahrung waren die Installationskosten mit der - seit einiger Zeit entfallenen - "Bereitstellungsgebühr" (s. Powerkom-Seite) abzugelten.

Eine andere Frage ist, wie man diesen Verstärker am Hausanschluß-Kasten wieder loswird, wenn er funktionslos wird. - Gelang mir bislang nicht. Der "Servicepartner" (Tenec) ist dafür jedenfalls "unzuständig".

Zu meiner gegenwärtigen Lösung (Sauerstoff-UMTS) kann ich nach meinen aktuellen Eindrücken leider keinem raten.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/